Abstillen, aber wie? 7 bewährte Tipps im Abstill-ABC

Baby-Abstillen

Anzeige

Stillen ist die natürlichste Sache der Welt. Muttermilch versorgt das Baby mit allen wichtigen Nährstoffen. Sie ist ideal auf das Beikostalter abgestimmt und versorgt das Baby mit allen wichtigen Vitaminen sowie Mineralien. Doch irgendwann kommt der Zeitpunkt und du denkst über das Abstillen nach. Wann ist der richtige Zeitpunkt und wie stillst du am besten ab? In diesem Beitrag gebe ich dir wichtige Informationen und Erfahrungswerte zum Abstillen einer 2-fach Mutter.

HiPP Bio Combiotik 2
Abstillen mit Folgemilch

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und andere Gesundheitsbehörden empfehlen, Babys in den ersten sechs Monaten nur mit Muttermilch zu stillen. Die Zusammensetzung von Muttermilch ist exakt auf die Bedürfnisse der Babys angepasst und verändert sich im Laufe der Stillzeit. Außerdem kann das Stillen das Baby auch beruhigen, denn die Nähe zur Mutter gibt Geborgenheit.

Du möchtest nur das Beste für dein Baby

Bei diesen Anzeichen kannst du abstillen

Ich kann mich noch gut an die Stillzeiten meiner Kinder erinnern. Es waren schöne, aber auch anstrengende Monate. Das Stillen klappte nicht von Anfang an, wir wurden aber immer ein besseres Team. Doch irgendwann bemerkte ich, dass sich die Beziehung zwischen uns veränderte. Das Baby schien nicht mehr richtig satt zu werden und mein Körper verlangte auch nach mehr Ruhe. Natürlich ist Stillen und Abstillen eine sehr individuelle Sache. Sprich auf alle Fälle, bevor du abstillen möchtest, mit deinem Kinderarzt. Manchmal kommt man um das Abstillen nicht herum, in viele Fällen können Tipps vom Facharzt dir aber auch wieder Freude am Stilen bereiten. Wenn du diese Anzeichen bemerkst, kannst du über das Abstillen nachdenken.

  • Du hast zu wenig Muttermilch
  • Du hast eine Brustentzündung
  • Eine Krankheit mit Medikamenteneinnahme oder eine OP steht an
  • Dein Baby möchte nicht mehr an die Brust
  • Es tut dir einfach nicht gut und du fühlst dich überlastet
  • Du musst beruflich auf Reisen gehen

Glückliche Kinder

Was dir das Abstillen leichter macht

Abstillen ist oft nicht nur ein Abschied, sondern auch ein Neuanfang. Ein bisschen Wehmut gehört dazu. Ich wurde zum Beispiel ganz sentimental, obwohl ich mich bewusst für das Abstillen entschieden habe. Wenn du auf behutsame Weise abstillen möchtest, kannst du nach und nach deinem Baby weniger Muttermilch anbieten. Dadurch geht deine Milchbildung langsam zurück und du kannst mit Folgemilch und Beikost zufüttern. Der Vorteil beim langsamen Abstillen ist, dass du das Risiko von Milchstau und Brustentzündungen vorbeugen kannst. Du solltest die Milchmahlzeit zuerst ersetzen, bei der du am wenigsten Milch produzierst. Das ist meist die Mahlzeit am frühen Abend.

Meine 7 Tipps im Abstill-ABC

Ich möchte dir gerne helfen, dass du und dein Baby weiterhin ein tolles Verhältnis habt und den nächsten Schritt glücklich und zufrieden meistert. Meine Erfahrungen und Tipps zum Thema Abstillen kannst du hier zusammengefasst lesen.

  1. Achte auf erste Anzeichen deines Babys und auf deine Wünsche
  2. Wähle die richtige Folgemilch aus. Für Kinder ab 6 Monaten haben wir uns für die HiPP BIO COMBIOTIK® Folgemilch 2 entschieden
  3. Ersetze am Anfang diejenige Stillzeit mit der geringsten Menge z.B. die abendliche Mahlzeit
  4. Setze dich nicht unter Druck, wenn dein Baby erstmal die Flasche verweigert. Du kannst etwas Muttermilch auf den Sauger tropfen, das hat bei mir Wunder bewirkt
  5. Bereite das Fläschchen immer frisch zu. Stell dir nachts bereits alles bereit und erwärme nur noch das Wasser auf die empfohlene Temperatur
  6. Ein Babyflaschenwärmer kann helfen, die exakte Temperatur für das Fläschchen zu bestimmen
  7. Das wichtigste zum Schluss: Nimm dir Zeit! Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut

Warum HiPP BIO COMBIOTIK® Folgemilch 2?

Ich habe immer darauf geachtet, dass die Folgemilch schön sättigt, ohne den kleinen Babybauch zu überfordern. Seit über 30 Jahren ist HiPP in Bio-Qualität zu haben und ganz ohne Gentechnik. Alle Rohstoffe sind aus nachhaltigem und ökologischem Anbau. Auch die Faltschachtel der Folgemilch 2 ist zu 99% recyclingfähig. Die Nachhaltigkeitsarbeit ist mir beim Kauf von Produkten insgesamt sehr wichtig.

Weitere Vorteile von HiPP BIO COMBIOTIK 2

HiPP BIO COMBIOTIK
  • ideal angepasst an das Gläschenkostalter mit Eisen für die geistige Entwicklung, Vitamin A und D für ein gesundes Immunsystem
  • wertvolle Ballaststoffe, die sogenannten Galactooligosacharide (GOS)
  • natürliche Milchsäurekulturen, die ursprünglich aus Muttermilch gewonnen wurden
  • Omega-3-Fettsäuren (ALA) – wichtig für die Entwicklung von Gehirn- und Nervenzellen
Vorbild der Natur: HIPP BIO COMBIOTIK® Folgemilch 2

Die HiPP BIO COMBIOTIK® verfügt über alle wichtigen Eigenschaften, die ein Baby ab dem 6. Monat benötigt. Sie ist ideal auf das Beikostalter abgestimmt und versorgt das Baby mit allen wichtigen Vitaminen sowie Mineral- und Nährstoffen. HiPP hat sich bei der Entwicklung der HiPP BIO COMBIOTIK® am Vorbild der Natur orientiert, denn die natürlichen Milchsäurekulturen wurden ursprünglich aus der Muttermilch gewonnen*. Wie alle Produkte von HiPP ist die Folgemilch natürlich frei von Gentechnik und in bester HiPP Bio-Qualität. Und was mir auch sehr gefällt: die nachhaltige und leicht entsorgbare Verpackung sowie die Tatsache, dass die Milchnahrung klimaneutral in Deutschland hergestellt wird.

*Muttermilch enthält eine Vielzahl natürlicher Kulturen, die individuell unterschiedlich sein können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben