Familie

5 Tipps: Sprachförderung für Kinder leicht gemacht Buch Sprachförderung bei Kindern

5 Tipps: Sprachförderung für Kinder leicht gemacht

Spielerische Übungen aus den Bereichen Wortschatz, Mundmotorik, Hören, Aussprache und Grammatik findest du in dem praxisorientierten Ratgeber „Sprachförderung für Kinder leicht gemacht“ von Sarah Skowronek-Gänge. Die Sprachheillehrerin erklärt zudem, wie der Spracherwerb abläuft und bei welchen Störungen professionelle Hilfe nötig ist. Außerdem zeigt sie dir, wie du die Sprachfähigkeiten deines Kindes im Alltag förderst und welche Lieder, Bücher und Gesellschaftsspiele dabei besonders hilfreich sind.“

Ein Kita-Gründer verrät, woran Eltern eine gute Kita wirklich erkennen Stefan Schultz Kitaleiter

Ein Kita-Gründer verrät, woran Eltern eine gute Kita wirklich erkennen

Stefan Schultz lebt in Berlin und hat dort bereits 5 Kitas gegründet. Seine Erfahrung gibt er in Seminaren zum Thema Kitagründung weiter. Heute beantwortet er die wichtige Frage: Wie können Eltern eine wirklich gute Kita erkennen? Mit der Suche nach einer Kita kann man nicht früh genug beginnen, denn in vielen Städten gibt es nicht…

Bewusste Pausen einlegen – Mit diesen 5 Tipps gewinnst du neue Energie Pausen einlegen Strand

Bewusste Pausen einlegen – Mit diesen 5 Tipps gewinnst du neue Energie

Sei doch mal ehrlich, du kennst das doch auch. Du stehst morgens auf, kochst Kaffee, machst Frühstück, schmierst die Pausenbrot für die Schule, gehst zur Arbeit. Dann kommst du heim, kümmerst dich um den Haushalt, die Hausaufgaben und das Abendessen. Hast du bis jetzt schon einmal eine Pause eingelegt? Auch im Familienurlaub sind die Tage…

Kolumne: Das Wort genug Life is good

Kolumne: Das Wort genug

Genug Ich habe einen wunderbaren Text zum Wort genug gelesen, der meine Gedanken in Bewegung bringt. Aus dem Text lerne ich, dass Ge- nicht mehr als ein Präfix ist, in Verbindung mit Verben, Substantiven und manchmal Adjektiven vorkommt. Nug hat seine Wurzeln im Germanischen, vielleicht ursprünglich auch im Lateinischen und soll heißen „erreichen, erlangen“. Schön….

Nach oben