Blogparade: Ganz alltäglich – Familien erzählen

FAMILIENHELDEN

Heute freue ich mich, dass Irene von Frau Schnäselchens kleine Welt bei mir zu Gast ist.

Wer ist diese Familie und wie gestaltet sie ihren Alltag? Das lest ihr nun.

www.larilara.de
Frau Schnäselchen

Frau Schnäselchens kleine Welt


Frau Schnäselchen
aka Irene: 32 Jahre, 15h Teilzeitarbeitende, Hausfrau und
Mama

Herrn Hase: Mitte dreißig, Vollzeitingenieur, Hobbyprogrammierer und
Bastler

 und Schnuti: 2 Jahre und 3 Monate, kleiner Wirbelwind und Mädchen
(ihr wisst, was ich meine!)

Wir leben in einem schnuckeligen kleinen Haus im schönen Bayern.


Ein Einblick in unseren Alltag – ein normaler Mittwoch

Herr Hase geht um spätestens 6:15 aus dem Haus. Wenn ich Glück habe,
schläft Schnuti noch. Meistens wird sie zwischen 6 und 7:30 wach. (Außer Montag
& Dienstag, da geht sie zur Tagesmami und wird gegen 6:45 vom Papa geweckt.
Mama ist da schon seit 6:00 fleißig beim Arbeiten.) Wir kuscheln noch etwas und
machen Quatsch, dann aufstehen, anziehen und ab zum Frühstücken.

Bei uns gibts morgens Müsli & Kaffee für die Mama und Kaba & nen
Frühstücksteller mit Obst, Trockenobst, Dinkel und Haferpops für Schnuti (außer
am Wochenende, da gibts lecker selbstgemachte Semmeln).

www.larilara.de
Schnuti

Anschließend wird das Erdgeschoss aufgeräumt und zumindest unterm Esstisch
gesaugt.Mit dem was da so rumliegt könnte man meistens glatt ein 3 Gänge Menü
zaubern.

Mittwoch ist bei uns immer Duschtag. Nach dem Aufräumen geht’s also ins Bad.
(Passend dazu ist Schnutis Windel meist auch voll). Wir gehen zusammen in die
Dusche und während ich mich wieder anziehe, darf sie noch
„Wasserpritscheln“. Sie liebt das und es ist oft nicht so einfach,
sie da wieder rauszubekommen. 

Wenn das Chaos im Bad wieder beseitigt ist, gehen wir wieder runter. Buch
lesen, Puppen oder Lego Duplo spielen. Es könnte aber auch sein, das wir mit
meiner Deko spielen. Momentan sehr IN.

Gegen 10:45 fangen wir mit dem kochen an. Ich versuch täglich frisch zu
kochen. Und Schnuti hilft mal mehr mal weniger mit dabei. Heut hat sie zB.
Erbsen aus der Schale gepopelt (und gegessen). 

Zwischen 11:15 und 11:30 essen wir zwei dann mittag. Zu der Zeit merkt man
schon am Esseverhalten wie müde sie ist. Manchmal sagt sie von selber, das sie
jetzt ins Bett möchte. Manchmal kann ich auch noch den Tisch abräumen. 

Meistens schläft sie von 12:00 bis 14/15 Uhr. Ich lass sie schlafen, weil
ich der Meinung bin, das sie sich ihren Schlaf schon holt. 

Ich leg mich auch meinst für ne halbe Stunde auf die Couch. Danach stöber
ich im Netz, schreib Blogeinträge, meditiere oder schau mir human trust
Kursvideos an. 

Mittwoch nachmittag fahren wir so gegen 15:00 immer in den 10 km entfernten
Lieblingsbioladen. Das Highlight sie die Schweinchen, die bis zum Bauch im
Schlamm stehen und die Katze, die da immer rumtigert. Je nachdem wie viel Zeit
wir haben, gibts noch nen Kaffee für Mama und ne Breze (oder nen Kuchen) für
Schnuti.

Heute zum Beispiel sind wir direkt nach dem Einkaufen zu Freunden gefahren.
Wir verstehen uns alle ziemlich gut und die Kids mögen sich. Während die so vor
sich hin spielen, tauschen wir die neusten News aus und reden über Gott und die
Welt. Und JA, auch über unsere Kinder! 🙂

Herr Hase taucht meistens gegen 16:45/17:30 wieder auf. Dann werden die
fehlenden Stunden mit Spiel und Spaß nachgeholt. Ich deck zwischendurch den
Tisch, weil wir um 18:00 Brotzeit machen. 

Wir wechseln uns mit dem Bett bringen immer ab. Aber wir richten uns so ein
bisschen nach der Uhr. Um 19 Uhr gehts zumindest mal ab ins Bad, Pipi machen,
Zähne putzen, Schlafanzug anziehen und hinüber ins Bett.

Dort warten bereits einige Kuscheltiere (ganz wichtig ihr Kuschelkatze
Mimi), ihre 4 Schnuller (Didis wie wir sagen), ihr Schlafsack und ihr Kuschelkissen. 

Buch anschauen, noch ein Schluck Milch aus der Flasche, Licht aus und
schlafen. Wir begleiten sie in den Schlaf. Meistens zumindest. Manchmal fragen
wir sie, ob wir rausgehen dürfen und die Tür offen lassen sollen. Dann singt
sie uns noch ein Lied und schläft dabei ein! 🙂

Herr Hase & ich treffen uns auf der Couch, TV und/oder PC an. ER
programmiert und und ICH lese Blogs oder scroll durch meine Facebook
Timeline. 

Ich schau immer, das ich so gegen 22:00 im Bett liege. Die Zeit hat sich
bewährt, das ich am nächsten Morgen einigermaßen fit bin. 🙂

www.larilara.de
Frau Schnäselchens kleine Welt

Danke für eure Aufmerksamkeit! 😉



Liebe Grüße

Irene 

Blog: Frau Schnäselchens kleine Welt

Und wenn ihr nun auch Lust bekommen habt, uns in euren Alltag mitzunehmen, dann schreibt mir einfach an isa (ät) larilara (punkt) de

Bis balde

eure Isa

Ein Kommentar

  • Danke liebe Isa, es war mir eine Ehre!! 🙂

    Alles Liebe,
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben