Honeymoon² zur Rosenhochzeit: Mossel Bay, Südafrika

Mossel Bay Südafrika

Reisebericht Teil 7
Mossel Bay


Vom Elephant Park in Knysna geht es an die Küste. Unser nächste Stopp ist Mossel Bay. Hier ist auch unser Wendepunkt der Route. Unser Hotel liegt in Hafennähe und ist kein typisch südafrikanisches Hotel, sondern ein Protea Hotel by Marriot. Kann man machen, muss man aber nicht. Doch waren wir mit der Buchung etwas spät dran und hier gab es freie Zimmer. Den Tag haben wir als freien Tag eingeplant, um uns etwas zu erholen, die Eindrücke sacken zu lassen und für den Rückweg neue Energie zu tanken.

Mossel Bay

Mossel Bay oder Mosselbaai auf Afrikaans bedeutet nichts anderes als Muschelstadt. Sie liegt an der Küste Südafrikas und hat heute circa 90.000 Einwohner. Sie liegt in der Provinz Westkap, östlich des Kaps der Guten Hoffnung und westlich von Knysna. Sie gehört zum Distrikt Garden Route und ist Sitz der Gemeinde Mossel Bay.

Bis in die 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts hinein, bleibt Mossel Bay ein recht verschlafenes Hafennest mit ein paar wenigen Ferienresorts. Mittlerweile ist es hier in den Sommermonaten recht voll. Nicht zuletzt, da Mossel Bay das zweitbeste Klima der Welt nach Hawaii hat.


Mossel Bay ist einer der wenigen Orte an der Garden Route, die nicht von der N2 geteilt werden. Hier gibt es einsame Ecken und viele Sehenswürdigkeiten: So laden die wunderschönen Sandstrände von Dana Bay und Little Brak River zu langen Spaziergängen ein.

Eigentlich wollten wir vom Hafen mit einem Boot rausfahren, um Delfine und Wale zu beobachten. Man sagte uns allerdings, dass wir zwei Wochen zu spät wären und die Wale schon vorbeigezogen seien. Schade! Also sind wir spaziert und wollten uns den Leuchtturm von Cape St. Blaize anschauen. Leider kamen wir nur bis zu einem Zaun. Aber auch von hier hatten wir einen tollen Blick.

Kaai 4 - Südafrikanische Meat-Dishes

Nur ein paar Meter vom Hotel entfernt entdeckten wir einen auf den ersten Blick unscheinbaren Platz. Holzbänke mit Holztischen, sandiger Boden und eine Feuerstelle. So etwas lieben wir ja. Ungezwungen und lässig. Nicht zu vergessen, der Blick auf die Bucht. Wir aßen sehr leckeres Essen mit gutem Bier und schauten uns dabei den Sonnenuntergang an. Ein toller Ausklang des Abends in Mossel Bay in der Kaai 4 Beach Bar.


Ihr habt die ersten Etappen verpasst oder wollt noch einmal nachlesen?

Dann schaut doch mal hier nach:

TEIL 1 - Vorbereitung und erste Etappe Stellenbosch
TEIL 2 - Stellenbosch und die Winelands 
TEIL 3 - Botlierskop Private Game Resort 
TEIL 4 - Lagunenstadt Knysna
TEIL 5 - Plettenberg Bay
TEIL 6 - Elephant Park Knysna

Dir gefällt der Bericht? Dann pinne ihn doch auf Pinterest!

LIKE IT? PIN IT?





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.