Familienhelden: Eine frisch gebackene 2-fach-Mama im Interview

Diese Reihe handelt von ganz alltäglichen Dingen - nämlich vom Familienalltag. Sie zeigt Familienhelden. Denn unser Alltag ist immer vollgepackt. Wie wir Eltern unseren Alltag gestalten, ist manchmal sehr ähnlich und dann doch ganz anders. Die Reihe soll Hilfestellung geben, Ideen aufgreifen und Inspiration für den Familienalltag geben. In der letzen Woche hat uns Madita mit in ihren Alltag genommen. Heute erzählt uns eine frisch gebackene 2-fach-Mama von ihrem schönen Alltag mit ihrer Tochter und Sohn und Ehefrau.


Familienhelden im Interview

Hi, mein Name ist Annina und ich blogge gemeinsam mit Lena auf breifreibaby.de über die breifreie Beikost und den Alltag als Familie.

Familienbett, Frühstücksbox und Kinderturnen - der Alltag einer Mutter


1. Wie beginnt ein gewöhnlicher Tag?
Bei uns fangen die Tage unter der Woche ganz unterschiedlich an. Meine Tochter ist fast 2 ½ Jahre alt und ist an drei Tagen in der Woche in einer Kindergruppe betreut. Wenn sie in die Gruppe geht, dann müssen wir spätestens um 7.45 aufstehen. Oft versuche ich mich vor ihr aus dem Familienbett zu schleichen, um mich schon mal ganz alleine für den Tag vorzubereiten. Das gelingt mir oft nicht, weil sie ab dem Zeitpunkt, ab dem ihr Papa Tschüss gesagt hat, nicht mehr so fest schläft. Wir stehen dann gemeinsam auf und ziehen uns an, machen eine Katzenwäsche und putzen Zähne, während für mich der Kaffee durchläuft. Die Frühstücksbox habe ich meist am Abend schon vorbereitet oder wir machen das auch noch schnell gemeinsam und packen den Turnbeutel mit neuer Windel, Trinkflasche und ggf. Sonnenmütze. Mit einem Milchkaffee im To Go Becher geht’s dann ans Anziehen und ab zur Garage, wo wir das Fahrrad mit Anhänger ausparken. Ich bringe K zur Kindergruppe. An den anderen Tagen geht es für mich entweder zur Arbeit, während K noch schläft und eine ihrer Omas hier ist oder es geht zum Kinderturnen. Dafür kann sie aber (wie auch am Wochenende) etwas länger schlafen, wenn sie möchte.

2. Wenn deine Kinder in die Kita/Schule gehen: Wer bringt/holt die Kinder?
Das bin ich. Alle drei Tage bringe und hole ich sie mit dem Fahrrad zur und von der Kindergruppe. Sie ist dort knapp 4 Stunden.

3. Hat dein Kind schon Hobbys? 
Unsere Maus ist ja noch recht klein. Alle Aktivitäten wie Kinderturnen oder Klangminis (ein Musikkurs) und Treffen mit der Krabbelgruppe finden in meiner Begleitung (Taxiservice inklusive) statt.

4. Was spielst du mit den Kindern am Nachmittag? Wo trifft man dich?
Wir sind ganz oft auf dem Spielplatz gegenüber zu finden. Dort rutscht, schaukelt und wippt die kleine Lady sehr gerne. Auch der Sandkasten - und bei warmen Temperaturen die Wasserpumpe - haben es ihr sehr angetan. Wenn wir zuhause sind, dann steht Musik hören, tanzen und singen ganz hoch. Auch Geschichten vorlesen, Duplo bauen oder kneten ganz hoch im Kurs.


Vorlesen im Alltag

5. Wann kommt dein Mann nach Hause? Hat er unter der Woche Zeit für die Kinder? Mein Mann kommt abends i.d.R. zwischen 17 und 18h nachhause und wir essen gemeinsam zu Abend. Oft spielen er und K nach dem Essen voller Hingabe mit Duplo und bauen große Türme. Oder sie gehen nochmal eine Runde raus auf den Spielplatz. An manchen Tagen fahren wir abends noch alle gemeinsam zum Einkaufen. Am Wochenende lieben wir es gemeinsam spazieren zu gehen.

6. Schlafenszeit = Ruhezeit? Oder doch nicht?
Mittagsschlafenszeit der kleinen Lady bedeutet meist intensive Arbeitszeit für mich. Ich erledige dann noch Dinge, die für den Blog dringend erledigt werden müssen. Kooperationsanfragen bearbeiten, Fotos bearbeiten, Blogpost fertig stellen, Social Media bedienen usw. Oder ich kümmere mich um Essensvorbereitungen, Wäsche oder andere Dinge im Haushalt. Abends bleibt mir aktuell wenig Energie. Wir haben gerade unser zweites Kind bekommen und in der Schwangerschaft war ich oft völlig k.o. vom anstrengenden Tag (Anmerkung: Als dieser Artikel geschrieben wurde war das Baby noch nicht auf der Welt). Anderenfalls arbeite ich nochmal intensiv für den Blog oder verbringe entspannte Zeit auf der Couch mit einem guten Buch oder einer Serie im TV.


Liebe Annina, ganz lieben Dank für den Einblick in euren Alltag. Das scheint mir alles ganz unkompliziert abzulaufen. Und ich gratuliere dir auch ganz herzlich zur Geburt eures zweiten Kindes!

Liebe Leser! Aktuell suche ich wieder Familien, Nannys. AuPairs usw, die mir aus ihrem Alltag mit Kindern berichten wollen. Schreibt mir dazu bitte eine kurze E-Mail an isa@larilara.de



LIKE IT? PIN IT!

Alltag einer 2-fach-Mama

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.