Lesen fördert die Kreativität und stärkt das Selbstvertrauen bei Kindern

Sommerzeit ist Lesezeit - Geschichten für 101 Nächte

*WERBUNG*

Ein Tag ohne Buch ist ein Tag ohne Phantasie. Denn wer liest verlässt seine reale Welt, um in eine andere einzutauchen. So ähnlich gab es Peter Härtling, Kinderbuchautor, in einem seiner letzten Interviews wieder. Härtling starb im Juli im Alter von 83 Jahren und hinterließ unzählige Werke in mehr als 60 Jahren.


Vorlesen fördert

Mit   Peter Härtlingging ein bedeutender Schriftsteller, doch seine Werke bleiben. Wie   Enid Blytonhinterlässt er Lesematerial für Groß und Klein. Ich selbst habe Literaturwissenschaften studiert, las mehrere Bücher in der Woche und tauchte immer wieder in neue Welten ein. Ob Romane oder Erzählungen, Theaterstücke oder Dramen, alles sog ich in mir auf. Schon als Kind verschwand ich mit der Taschenlampe unter die Decke, um meine Pferdegeschichte noch zu Ende zu lesen. Kein Urlaub verging, ohne Bücher gelesen zu haben. Da meine Kinder noch zu klein sind, um selbst zu lesen, gibt es bei uns jeden Abend das feste Ritual des Vorlesens. Meist ist Papa an der Reihe und die Kinder dürfen sich jeder eine Geschichte aussuchen. Die Erstklässlerin übt sich schon fleißig im Selbstlesen, genießt aber die Stimme von uns Eltern.
Lesen für Kreativität
Fotocredit: Stiftung Lesen

Dass Vorlesen und Lesen das Lernen der Sprache unterstützt, ist bekannt. Durch unsere Aussprache lernen Kinder die Sprache fast von selbst. Satzbau und Wörter werden im Gehirn verarbeitet und Kinder lernen so schneller und besser zu sprechen und später schneller zu lesen. Studien zeigen, dass Kinder durch das Vorlesen fröhlicher, konzentrationsfähiger, kreativer und selbstbewusster sind.

Geschichten erzählen

Vorlesen und Geschichtenerzählen verliert nie an Bedeutung, auch nicht, wenn die Kinder größer werden. Peter Härtling hat so zum Beispiel bis ins hohe Alter das Lesen geliebt, da es ihn an alte Zeiten erinnert hat und auch er so seinen Träumen und Phantasien folgen konnte. Gerade am Anfang der Grundschulzeit ist besonders der Prozess des Geschichtenerzählens und -erfindens sehr wichtig. Hier spielt es aber keine Rolle, wie zusammenhangsvoll die Geschichte ist. Denn der rote Faden ist bei meiner Tochter nicht immer vorhanden. Es geht um die Entwicklung, die Gedanken, die sie sich macht, um ihre Geschichte zu erzählen - es geht um ihre kindliche Phantasie.

Vorlesen für Kreativität bei Kindern
Fotocredit: Stiftung Lesen - Jan Delay

HP SummerSession in Berlin

Geschichten schreiben und vorlesen regt also die Kreativität an. Aus diesem Anlass wurden wir von HP zu einem interaktiven und kreativen Nachmittag nach Berlin eingeladen, das unter dem Motto #reinventmemories stand. Zusammen mit der Self-Publishing-Plattform Neobooks/epubli haben wir wir Geschichten erzählt und eine individuelle Kindergeschichte zu Ende geschrieben. Diese Geschichten werden später in einer App von HP, die sich 101 Gute-Nacht-Geschichten nennt, hochgeladen und zum Download und Ausdrucken bereitgestellt.

Um schon einmal einen kleinen Eindruck zu bekommen, habe ich euch ein Video hochgeladen:




Nach einer kurzen Begrüßung las uns Paja Reisch von Neobooks/epubli ihre Geschichte vor. Daraufhin setzen wir uns in Grüppchen zusammen und schrieben die Geschichte ganz individuell zu Ende - gemeinsam mit unseren Kindern. Die liebe Christane von Style Mom saß mit mir am Tisch. Nina von Frau Mutter und ihr Sohn gaben ihr bestes für ihr Ende und Natalia von Simplylovelychaos lies gleich mal ihre große Tochter den Stift in die Hand nehmen. Ich bin schon ganz neugierig, wenn die Stories online gehen.

Geschichten schreiben
Isa von Lari Lara beim Schreiben der Geschichte - Autorenwerkstatt


Wollt ihr auch mal sehen, wie die Geschichten unterschiedlich weitergegangen sind? Dann könnt ihr euch hier schon einmal die App herunterladen:


Zu jeder Gute-Nacht-Geschichte gibt es übrigens auch immer ein Ausmalbild dazu.



Halte deine Erinnerungen ganz fest

Erinnerungen festhalten
HP Sprocket
Erinnerungen sind dein Spiegelbild. Deine Erinnerungen sind deine Persönlichkeit. Erinnerungen sind für dich.

Lesen bereichert den Menschen, mündlicher Gedankenaustausch macht ihn gewandt. Niederschriften verhelfen zu genauerem Wissen. - Sir Francis Bacon 

Wir hatten wirklich viel Spaß auf der SummerSession von HP am Berliner Plötzensee. Das Wetter war traumhaft - bis auf das kurze Gewitter - viele Blogger mit Kindern kamen, um beim #reinventmemories Motto dabei zu sein. Mit von der Partie war der coole mobile Drucker   HP Sprocketmit dem wir direkt vor Ort Fotos von uns und unseren Kindern ausgedruckt haben. So konnten wir direkt an der Pinnwand unsere Erinnerungen festhalten.

Übrigens: Da das   HP ZINK Fotopapiermit der neuen ZINK-Technologie hergestellt wurde, braucht man gar keine Tinte mehr. Und es geht so schnell: App runterladen, Foto mit dem Handy machen, an den Sprocket senden und schon kann man es in wenigen Sekunden in der Hand halten. 

Bloggerevent-HP-Berlin
Eindrücke von der HP Summer Session #reinventmemories


Es war wirklich ein ganz toller Tag. Vielen Dank an die Organisatoren.

Und hier gibt es noch ein Video, dass den tollen Tag zusammenfasst:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen