Yoga ist die beste Sportart für schwangere Frauen

Yoga als geeignete Sportart für schwangere Frauen

Gastartikel:
Warum Frauen in Asien Yoga während der Schwangerschaft empfehlen


In Asien ist es üblich, viele Kinder zu haben. Welche Sportart treiben asiatische Frauen, um sich in der Schwangerschaft besser zu fühlen und ein gesundes Kind zu gebären?


Körperaktivität, die von asiatischen Frauen für Schwangere empfohlen wird 

Der Körper einer Frau erlebt während der Schwangerschaft viele Veränderungen. Wenn die Frau ihr ganzes Leben lang aktive Lebensweise führte, wird sie sicherlich  auch während der Schwangerschaft auf Sport nicht verzichten wollen. Und solche Einstellung zur körperlichen Aktivität ist in den meisten Fällen richtig, da Sport auf den Körper der schwangeren Frau positiv wirken kann. Auch wenn es schwer ist, genauso aktiv wie vor der Schwangerschaft zu sein, gibt es schonende Sportarten, die für zukünftige Mütter geeignet sind. Asiatische Experten empfehlen spezielle Yoga-Techniken für Schwangere.

Yoga in der Schwangerschaft: Wozu braucht man es?

Yoga ist eine indische Lehre, die auf körperliche und psychische Entwicklung eines Menschen gerichtet wird. Solch ein natürlicher Prozess wie eine Schwangerschaft kann mit Hilfe von Yoga-Techniken angenehmer werden. Aber dazu muss man richtige Asanas für werdende Mamas auswählen, die eine positive Wirkung sowohl auf den Körper der Frau, als auch auf ihr Kind haben werden.

Schwangerschaft ist eine Herausforderung, aber auch ein kleines Wunder für die ganze Familie. Damit das Kind richtig wachsen kann, braucht es viel Platz. Der neue Mensch nimmt sich mit jedem Tag immer mehr Platz, wodurch die Bewegungsfreiheit seiner Mutter etwas beschränkt wird. Um diese gesetzmäßige Erscheinung besser zu ertragen, praktizieren viele Frauen Yoga.

Jede zukünftige Mutter muss sich genug bewegen. Yoga gewährt den Frauen die Möglichkeit, körperliche Übungen risikolos zu praktizieren. Außerdem kann man dank Yoga lernen, richtig zu atmen und dadurch Stress und Spannung zu vermeiden.

Wie unterscheidet sich Yoga für Schwangere vom einfachen Yoga?

Es ist kein Geheimnis, dass Yoga für Schwangere besonders ist und sich vom normalen Yoga wesentlich unterscheidet. Normalerweise wird Yoga dazu praktiziert, um an die Grenzen des eigenen Organismus zu gehen und jedes Mal immer schwierigere Übungen zu machen.

Für Schwangerschafts-Yoga sind komplizierte Stellungen und Übungen zu vermeiden. Bei diesem Yoga werden keine Übungen für Bauchmuskeln praktiziert. Im Gegensatz zum einfachen Yoga muss der Bauch der Frau immer entspannt sein. Außerdem wird es nicht empfohlen, schwierige Balance-Übungen zu machen und den Atem anzuhalten. Zukünftigen Müttern wird es nach einem bestimmten Zeitpunkt schwer fallen, sich auf den Rücken oder Bauch zu legen. Diese physiologische Besonderheit wird im Yoga auch berücksichtigt und es werden alternative Stellungen vorgeschlagen.


Schwangerschaft und Yoga

Wie lange können Schwangere Yoga praktizieren?

Im Großen und Ganzen ist es nicht verboten, so lange Yoga zu praktizieren, bis die Frau merkt, dass es nicht mehr geht. Einige werdende Mamas machen Yoga-Übungen während der ganzen Schwangerschaft bis zur Geburt. Es ist aber wichtig sich nicht zu überanstrengen. Jeder Organismus ist anders, insbesondere während der Schwangerschaft.

Wie wirken sich Yoga-Techniken auf das zukünftige Kind aus?

Yoga beeinflusst nicht nur den Körper der schwangeren Frau, sondern auch ihr Kind. Alles, was eine Mutter während der Schwangerschaft erlebt, wird sich in der Psyche ihres zukünftigen Kindes widerspiegeln. Wenn eine Frau positiv denkt und sich regelmäßig entspannt, wird eine gute Basis für die zukünftige Entwicklung des Kindes erstellt. Dank Yoga-Entspannungstechniken kann man dem neuen Menschen helfen, in der Zukunft glücklich und optimistisch zu werden.

Vorteile von Yoga für Schwangere

Yoga wirkt auf mütterliche Gesundheit und Gesundheit des Kindes positiv. Es hat folgende Vorteile:

Positive Wirkung auf psychische Gesundheit der Mutter
Yoga verstärkt Selbstbewusstsein
Vorbeugung vom Übergewicht
Verbesserung der Sauerstoffversorgung
Verminderung der Risiken für Krampfadern und Thrombosen
Leichte Geburt und schnelle Regeneration

Schlussfolgerungen
Yoga-Übungen für Schwangere sind nicht nur in Asien, sondern auch in Europa verbreitet. Dank solchen Aktivitäten kann man eine leichte und angenehme Schwangerschaft erleben und als Folge ein gesundes Baby gebären. In Asien und insbesondere in Indien ist Yoga die beliebteste Aktivität für Frauen. Für sie ist es nicht nur eine Sportart, sondern auch eine besondere Lebensweise. Oft praktizieren indische Frauen Yoga während des ganzen Lebens und deshalb auch in der Schwangerschaft,


LIKE IT? PIN IT!


Kommentare:

  1. Ich habe bisher noch nie yoga gemacht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sina,
      ich habe Yoga bisher auch nur ab und zu gemacht. Aber ich würde es gerne regelmäßig machen.

      Löschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.