Schlafen in Hafencontainern - das Dock Inn Hostel in Warnemünde

Cooler Urlaub in Hafencontainern
Quelle: DOCK INN
Anzeige / Pressereise 

Dock Inn Hostel Warnemünde - Industrial Design aus Hafencontainern

Im Mai war ich auf der blogfamilia und meine Familie ist nach Berlin nachgereist. Nach zwei Tagen in Brandenburg bei meiner alten Schulfreundin, sind wir weiter ans Meer gefahren. In Hamburg hatten wir Maiferien und das Wetter stimmte. Doch wo ist es schön? Wo kann man als Familie einen schönen Strand genießen und auch bei Schietwetter Spaß haben? Und vor allem: Wo zahle ich ich nicht gleich mein halbes Monatsgehalt?

Kasino - Foyer und Empfangsbereich

Schlafen in Hafencontainern

Ich muss schon zugeben, als mir eine Freundin sagte, wir können doch mal im Dock Inn in Warnemünde nach freien Zimmern fragen, fand ich die Vorstellung in Containern zu schlafen, etwas komisch. Dunkle, enge und stickige Zimmer und das mit zwei quirligen Kindern? Aber der Reiz, mir das wirklich einmal live anzuschauen, war größer, als die Skepsis. Der Anblick von außen hat uns schon überzeugt: Das Design des Dock Inns hat sogar 2017 den Deutschen Tourismuspreis gewonnen.

Zimmer im Dock Inn
8er Dorm (Credit: DOCK INN)

Die Zimmer

4er Dorm, 8er Dorm, Suite oder Doppelzimmer - hier kann man nächtigen, wie es gerade passt. Ob mit einer großen Truppe in den Mehrbettzimmern, mit dem Partner im Doppelzimmer oder Suite oder auch ganz Hostel-Style mit fremden Personen in den Dorms. Wir hatten uns für einen 8er Dorm entschieden, da hier zwar acht Stockbetten vorhanden waren, wir so aber mehr Platz zum Sitzen und verweilen hatten. Aber auch der 4er Dorm wäre bei gutem Wetter gar kein Problem gewesen. Wir waren sowieso den ganzen Tag unterwegs. Unser Conainer-Zimmer bestand aus 2 großen Hafencontainern. Im hinteren Bereich waren die leicht an eine Kajüte erinnernden, sich leicht bewegenden Betten, untergebracht. Ein Schiebetür trennt den Bereich vom kleinen Wohnzimmer mit Fernseher und Dusche und WC. Dusche und WC sind natürlich aufgrund des geringen Platzangebots auch sehr klein, aber so ist das in Hostels, wie ich auch bei unserem Besuch in Amsterdam festgestellt habe. Stört uns aber nicht.

Kommt alle zusammen - die Fietschers

Im sogenannten Kasino kommen alle Gäste zusammen. Hier wird gefrühstückt, zu Abend gegessen, gechillt, geschnackt und wer möchte, kann sich ein Skateboard ausleihen und durch die Halle rollen. Das haben meine Kids immer gemacht, während wir in der Kombüse gekocht haben. Ja, ihr habt richtig gehört. Es gibt eine Gemeinschaftsküche, die voll ausgestattet ist. Standardgewürze und Koch-Equipment sind an den vier Kochstationen vorhanden. In den Kühlschränken kann man den Einkauf lagern. Wir haben das Angebot tatsächlich an beiden Abenden in Anspruch genommen.

Frühstück im Dock Inn

Es ist total stressfrei und die Kinder konnten entweder mithelfen oder auch im Spielzimmer die Zeit bis zum Essen verbringen. Im Spielzimmer gibt es unterschiedliche Spiele und Angebote, die die Kids mit sehr viel Spaß wahrgenommen haben. Wer sich auch das Geld für das Frühstück sparen möchte, isst einfach auch in der Kombüse sein eigenes Brötchen. Doch dann entgeht euch ein wirklich leckeres Frühstücksbuffet. Ich habe selten so ein gutes Frühstück gehabt und wir waren alle morgens zufrieden und hatten Kraft in den Strandtag zu starten.

leckeres Frühstücksbuffet - frisch und abwechslungsreich


Im Anschluss kannst du entweder noch im Fritz Zocker Kontainer Kickern oder Zocken oder in den bequemen Sesseln chillen. Auf der Empore, wo sich auch das Spielzimmer befindet, gibt es noch den 60 m² große Kino Kontainer.

Empore - Kontainer
Spielzimmer
Apple-Station

Ganz oben im Hostel befindet sich noch die Hafensauna, die wir aber nicht besucht haben. Im Nebengebäude liegt die Boulderhalle. Für alle Freeclimber ein absolutes Muss. Beim nächsten Mal sind wir sicherlich auch dort anzutreffen.

Im Dock Inn tobt das Leben - Familientauglichkeit bestanden

Im Dock Inn Hostel dürfen Kinder laut sein. Hier möchte man das Leben förmlich hören. Zu keiner Zeit mussten wir unsere Mädchen zur Ruhe bringen, weil es uns unangenehm war. Denn das hat man ja oft, wenn man in Hotels nächtigt. Im Dock Inn nicht: hier tobt das Leben und man sieht viele Kinder sich frei bewegen. Deshalb haben wir uns hier auch so wohl gefühlt. Für die Kinder war es abwechslungsreich, für uns Eltern auch entspannend. Das Personal ist immer hilfsbereit und freundlich gewesen.

Chillen im Dock Inn
Hostel Life Industrial Design
Credit: Dock Inn

Warnemünde - an der Ostsee ist es immer schön

Das Dock Inn liegt direkt am Hafen. Hier legen die großen Kreuzfahrtschiffe ab, die man auch vom Dock Inn aus sehen kann. Nur ein paar Gehminuten entfernt gelangt man zum Alten Strom mit den idyllischen Fischerhäuschen, dem Kutterhafen und vielen Restaurants und Bars. Wir haben hier immer unser Fischbrötchen zu Mittag gegessen. Ungefähr nach 15 Minuten kommt man auch zum weitläufigen Strand. Wir waren schon ein paar Mal in Warnemünde und wissen von der Schönheit des breiten Strandes. Vorsicht ist allerdings bei den immer hungrigen Möven angebracht: Nehmt lieber keine Brötchen mit oder zumindest NICHT füttern. Es ist verboten und ihr werdet die Möven auch nicht mehr los! Auf dem Wasser ist in Warnemünde alles möglich: Segeln, SUP, Kite- oder Windsurfen - hier kommt jeder auf seine Kosten. Und wer Rostock besuchen möchte, der nimmt einfach die S-Bahn und ist auch in 15 Minuten im Zentrum.

Lobby Fritz Kola
Credit: Dock Inn


LIKE IT? PIN IT!

Dock Inn

1 Kommentar:

  1. Scheint ja ein echt tolles Hotel zu sein. Und dazu noch im coolen Design. Wenn es uns irgendwann mal nach Warnemünde verschlägt, dann werden wir dort sicherlich gern übernachten. Danke für den Tipp!
    LG Anke

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.