Familienhelden: Familienalltag mit Zwillingen im Doppelpack

Diese Reihe handelt von ganz alltäglichen Dingen - nämlich vom Familienalltag. Sie zeigt Familienhelden. Denn unser Alltag ist immer vollgepackt. Wie wir Eltern unseren Alltag gestalten, ist manchmal sehr ähnlich und dann doch ganz anders. Die Reihe soll Hilfestellung geben, Ideen aufgreifen und Inspiration für den Familienalltag geben. In der letzen Woche hat uns Nini mit in ihren Alltag genommen. Heute erzählt uns Dagmar von ihrem aufregenden Alltag.




Mit Zwillingen im Doppelpack die Welt entdecken

Moin und Aloha, ich bin Dagmar aus Hamburg. Seit Kurzem blogge ich auf www.flipflopblog.de über das Reisen mit Kindern – ob um die Welt oder in Europa, aber immer individuell und preisbewusst. Ich reise mit meinem Mann und unseren 2 x Zwillingen (ja, ein Doppelpasch!).
Mit unseren beiden „großen“ Jungs (9 Jahre alt) waren wir u.a. schon ein halbes Jahr auf Weltreise. Und die beiden Kleinen, ein Pärchen, knapp 9 Monate alt, bringen auch schon erste Reiseerfahrung aus Lanzarote und Südafrika mit. Ich möchte mit Tipps und Berichten anderen Eltern Mut machen, gemeinsam mit Ihren Kids die Welt zu entdecken – jenseits von Pauschalreisen und teuren Clubhotels. Das individuelle Reisen mit Kids ist fantastisch und die Kinder meist viel unkomplizierter als man selbst!

Wie beginnt ein gewöhnlicher Tag?
Morgens heißt es erstmal die Großen in die Schule zu schicken, also Brote schmieren etc. und dann die Babys zu füttern. Und dann erstmal einen Espresso!

Wenn deine Kinder in die Kita/Schule gehen: Wer bringt und holt die Kinder?
Die Schule ist nur ein paar Minuten Fußweg entfernt und die Jungs gehen alleine. Oft bringt mein Mann sie aber hin, weil die drei dann ein paar Minuten zum Klönen morgens haben. Die Kleinen starten erst im nächsten Herbst / Winter mit der Krippe.



Welche Hobbys habt ihr?
Die beiden Großen spielen im Fußballverein. Die beiden fahren alleine mit dem Fahrrad zum Training. Am Anfang habe ich mir da schon meine Gedanken gemacht, da auch eine echt große Kreuzung auf dem Weg liegt. Aber die beiden machen das super. Und die Babys haben es mir leichter gemacht, den Großen mehr zuzutrauen und etwas loszulassen. Auch Ihre Freunde hier in der Gegend besuchen die Jungs wunderbar zu Fuß. Zum Glück also kein Taxi Mama!
Und mein Hobby ist aktuell mein Blog! Und das Reisen, das Planen von Reisen…

Was spielst du mit den Kindern am Nachmittag? Wo trifft man dich?
Die großen Kids sind ja schon selbstständig und treffen sich meist alleine mit ihren Freunden. Oder wir Mamas verabreden die Kinder, um uns selbst zum Kaffee trinken zu treffen. Bei schlechtem Wetter spielen wir sehr gerne Gesellschaftsspiele, aktueller Favorit ist das Kartenspiel Monopoly Deal*. Ansonsten trifft man uns im Sommer nachmittags gerne an der Eisfabrik bei uns in der Straße!


Wie kann sich den Mann in den Alltag einbinden? 
Zur Zeit bin ich im Wesentlichen in Elternzeit. „Im Wesentlichen“, weil ich als selbstständige Texterin von Bewerbungen, Profilen und Arbeitszeugnissen mein Business schon weiterführe, aber mit stark angezogener Handbremse. Daher übernehme ich natürlich alltags die Standards: Einkaufen, Kochen, Kinder… Zum Glück kann mein Mann oft im Homeoffice arbeiten. Dann ist er zwar tagsüber ebenso eingespannt, aber er kann in der Mittagspause mal mit den Kleinen kuscheln und ist einfach im Alltag viel präsenter. Und nach Feierabend und am Wochenende ist es selbstverständlich, dass beide sich um die Kids kümmern. Das ist bei Zwillingen aber sowieso klar, dass von Anfang an beide mit ran müssen. Das kennen wir ja gar nicht anders. Und die Großen helfen auch schon ganz toll mit!

Schlafenszeit = Ruhezeit? Oder doch nicht?
Oh ja! Abends um 8 sind die Babys im Bett, die wunderbar bis um 7 Uhr durchschlafen. Die Großen sind dann meist gegen halb neun im Bett und dann ist meine / unsere Zeit angesagt. Zeitung oder Buch lesen, auch mal einfach im Fernsehen berieseln lassen oder im Sommer ein Gläschen Wein auf der Terrasse. Oft sitze ich aber auch noch vorm Rechner (wie gerade jetzt und schreibe diesen Beitrag :-)), arbeite noch an Aufträgen oder kümmere mich um den Blog. So, jetzt muss ich aber ins Bett… ;)



Vielen lieben Dank, liebe Dagmar, für diesen Einblick in euren Alltag. Du hast reicht, bei 2x Zwillingen dachte ich schon zuerst, dass das ein recht hektischer Alltag ist. Aber ihr macht das wirklich toll und scheint dabei sehr relaxt zu sein.

*Affiliate Link

LIKE IT? PIN IT!

Interview mit einer Zwillingsmama zum Familienalltag


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.