In 14 Tagen durch Malaysia:
4 Highlights auf Borneo

Abend am Sarawak River in Kuching


Erlebe Borneo von seiner schönsten Seite


Zweiter Stopp unserer Malaysia-Rundreise: Borneo

Borneo - schon nach dem Studium wollte ich unbedingt auf diese malaysische Insel. Und nun wurde der Traum wahr. Von Kuala Lumpur nach Borneo fliegt man ca. 50 Minuten. Bei Malaysia Airlines gibt es keine Verpflegung, also selbst was einpacken. Wasser kann man problemlos mit ins Flugzeug nehmen.

Wer den Start unserer Reise verpasst hat, der kann den Artikel über Kuala Lumpur noch einmal HIER lesen.

Borneo - Eine Insel zum Verlieben


Vorweg sei gesagt: Malaysia lohnt sich! Es ist ein vielseitiges Land mit freundlichen Menschen, atemberaubender Natur und gutem Essen.

Borneo liegt knapp 1.000 km Luftlinie von Kuala Lumpur entfernt. Borneo ist unterteilt in die beiden malaysschen Bundesstaaten Sarawak und Sabah, auf der indonesischen Seite in Kalimantan und den kleinen Staat Brunei. Unsere Reise führte uns direkt in die Hauptstadt Kuching im malaiischen Teil der Insel.

Wir waren Anfang August auf Borneo, eine sehr beliebte Reisezeit, das das Wetter relativ stabil ist. Wir hatten einen Inlandsflug mit Malaysian Airlines gebucht, was wir aber nicht mehr machen würden. Dazu später mehr.

Unsere Rundreise durch Malaysia - Borneo

In Kuching, Borneo, angekommen, wurden wir wieder am Flughafen angekommen und in das in der Altstadt gelegene Boutiquehotel The Ranee Boutique Hotel gefahren, wo wir aber erstmal nur 1 Nacht blieben. Denn bereits am nächsten Morgen ging es für uns Richtung Regenwald. Wir fuhren mit unserem Guide im Bus 5 Stunden Richtung Westen zum Batang Ai Nationalpark. Normalerweise  benötigt man für die Strecke nur 2,5 Stunden. Da die malaiische Regierung aber die Straße saniert und alles gleichzeitig aufreißt, kann man hier oft nur langsam fahren, da überall Schlaglöcher sind. Das soll wohl auch noch bis 2022 weitergehen. Wir erreichen aber den Park und steigen in unser Longboat, das uns zu unserer Unterkunft bringt. Nach circa 1 Stunde Bootsfahrt durch den Regenwald kommen wir am Dorf der Iban an, bei denen wir drei Nächte schlafen werden.

Mittagessen am Flussufer des Batang Ai Nationalpark

Aus Bambusrohren erbauter Grill

Batang Ai Nationalpark

Borneo-Rundreise

Batang Ai

Batang Ai Nationalpark

Hier leben die Ureinwohner der Iban. Die Gemeinschaft der Iban hat eine lebendige Kultur mit einer faszinierenden Geschichte, die sie gerne mit der Welt teilen. Die Iban leben in Batang Ai entlang des Delok Flusses in zahlreichen Gemeinschaften. Die typische Siedlung dieser Gemeinden besteht aus dem traditionellen Longhouse. Unser Iban-Volk lebt mit 20 Familien in einem Longhouse, die bis zu 120 Meter lang sind. Die Iban sind Farmer und versorgen sich selbst.

Unsere 6 Highlights im Batang Ai Nationalpark

  1. Longboat-Fahrten
  2. Wohnen bei den Iban in der Nanga Sumpa Lodge
  3. Verständigung mit den Iban bei einem Glas Reiswein
  4. Barbecue am Fluss mitten im Regenwald
  5. Baden am Enseluai Wasserfall
  6. Wandern im Regenwald
Nach drei Tagen im Regenwald, ohne Internet und mit wenig Komfort, geht es zurück Richtung Kuching und in unser schönes Zimmer im The Ranee.

Kuching - Willkommen in der Katzenstadt

Katzenstatue in Kuching, Borneo

Kuching hat circa 700.000 Einwohner und liegt direkt am Sarawak Fluss. Uns hat das Städtchen gleich gefallen. Unser Hotel lag direkt an der Waterfront mit seiner hübschen Promenade, die man am Abend entlangschlendern kann. Tagsüber war es dort einfach zu heiß. In Kuching lohnt es sich einfach ohne Plan zu spazieren. Es gibt viele kleine Boutiquen, Cafés und Marktstände. In Chinatown gibt es ebenfalls schöne Läden und gutes Streetfood und den ältesten chinesischen Tempel in Sarawak, den Tua Pek Kong.


Unsere 7 Highlights für Kuching

  1. Spaziergang an der Waterfront mit Blick auf die Darul Hana Brücke. 
  2. Darul Hana Brücke - besonders abends schön, wenn sie bunt beleuchtet wird
  3. Foodcourt 
  4. Chinatown - leckeres Essen und kleine Geschäfte
  5. Tua Pek Kong Tempel - wir haben unsere Zukunft "erschüttelt"
  6. Jalan India - hier findet auch täglich ein Markt mit Kleidung und Süßigkeiten statt
  7. Sarawak Museum - Hier kann man die Geschichte Kuchings erleben
  8. Masjid India - Moschee, die erst 2018 erbaut wurde und direkt am Flussufer auf Stelzen steht.
Bootstour auf dem Sarawak Fluss

Kuching, Borneo

Borneo - Hauptstadt Kuching

Gutes und frisches Essen in einem Food Court

Chinesischer Tempel in Kuching

Moschee in Kuching

Draschenfrucht auf dem Markt in Kuching

Ausflüge in die Umgebung von Kuching

Auch die Umgebung von Kuching hat einiges zu bieten. Die Touren sind nicht lang und man kann die Ausflüge gut in den Tagesablauf einbauen. Wir hatten noch Zeit für zwei Ausflüge in die Umgebung von Kuching, die ich euch hier aufschreibe.

Semenggoh Wildlife Centre - Orang Utans in freier Natur

Das Semenggoh Wildlife Centre liegt circa 30 Minuten mit dem Auto von Kuching entfernt. Es fährt aber auch ein Bus von der Jalan Masjid Moschee ab. Die Zeiten sind aber ganz unterschiedlich und der Bus braucht natürlich länger. Um der Hitze zu entgehen haben wir uns für die Morgenfütterung entschieden (9 bis 10 Uhr).

Aber Achtung: Es besteht keine Garantie, dass die Orang Utans auch tatsächlich zu den Fütterungsstellen kommen. Denn sie leben tief im Wald und kommen nur, wenn ihnen danach ist. Das ist eben Wildlife und kein Zoo. Da zu unserer Reisezeit im Juli aber keine Früchtesaison war und die Orang Utans sich keine Früchte selbst suchen können, sind einige ganz heiß auf Früchte. Wir mussten zwar auch etwas warten, aber dann kamen ein paar Orang Utan Weibchen - sogar samt Jungaffen. 

Bako Nationalpark

Nationalpark in Borneo

Der Bako Nationalpark liegt auch circa 30 Minuten von Kuching entfernt und ist ebenfalls mit dem Bus erreichbar. Bis Kapung Bako und dann geht die Reise weiter mit dem Boot.

ACHTUNG: Da die Fahrt nur bei Flut möglich ist, informiere dich vorab unbedingt über die Gezeiten.

Ausfluege um Borneo: Der Bako Nationalpark

Der Bako Natioanalpark (malaiisch Taman Negara Bako) ist der älteste und kleinste Nationalpark auf Borneo. Bako heißt übersetzt Mangrovenwald, genau deshalb findest du entlang der Küste viele Mangrovenwälder. Im Hinterland erstreckt sich der Urwald mit einer faszinierenden Vegetation und vielen exotischen Tieren. Wir haben eine kleine Wanderung gemacht und die lustigen Nasenaffen gesehen. Die Nasenaffen sind aber vom Aussterben bedroht und lassen sich nur noch in wenigen Teilen Borneos beobachten. Uns sind im Bako Nationalpark noch Bartschweine, Nasenaffen, Hirschferkel und Langschwanzmakaken begegnet. Zum Mittagessen haben wir uns am leckeren Buffet in Strandnähe gestärkt, bevor es wieder mit dem Boot zurückging.

Bedrohte Nasenaffen

Bartschwein in freier Wildbahn

Aussicht vom Land aufs Wasser

Das Meer im Bako Nationalpark lädt wirklich zum Baden ein.

Bako Nationalpark

Aber Vorsicht! Hier ist baden strengstens verboten, denn hier lauern Krokodile im Wasser.

Auch die vielen kleinen Krebse sollen nicht gestört werden. Deshalb führen über die Strand- und Wasserfläche oft Stege in den Urwald hinein. Schön anzusehen sind sie aber allemal.

Strand im Bako Nationalpark


Übernachten im Bako Nationalpark

Wer hier mehrere Wanderrouten, die übriges super ausgeschildert sind, machen möchte, der kann auch in einer der Holzhütten übernachten. Man sollte aber unbedingt vorher nachfragen, ob etwas frei ist. In der Hochsaison soll nämlich meist alles ausgebucht sein.

Strand und Dschungel


Mongrovenwald Schild Bako Nationalpark

Falls du den ersten Teil unserer Malaysia-Reise verpasst hast, kannst du den Artikel "8 Tipps für Kuala Lumpur"unter diesem Link nachlesen.

Das Thema Malaysia Airline


Um noch einmal das Thema Malaysia Airlines aufzunehmen. Nach unserer Borneo-Rundreise sind wir nach Kota Bharu geflogen und hatten eine sehr kurze Umstiegszeit von Kuala Lumpur nach Kota Bharu. Obwohl beim Check-in rote Tags an unsere Koffer gemacht wurden, die besagen, dass die Koffer high priority haben, kamen unsere Koffer nicht in Kota Bharu an. Wir mussten also ohne Koffer auf unsere Insel fahren, wo wir eigentlich ausspannen wollten. 24 Stunden passierte leider nichts und wir mussten uns Sonnencreme, Badesachen und Moskito-Mittel kaufen. Bis heute weigert sich Malaysia Airlines uns einen entsprechende Ausfallentschädigung zu zahlen. Es wird nur über E-Mail kommuniziert und das streckt sich immer über Tage. Für uns ist klar, dass wir mit Malaysia Airlines nicht mehr fliegen werden - obwohl ich damals sogar ein Praktikum bei dieser Airline in Frankfurt gemacht hatte. Nun ja...


LIKE IT! PIN IT!

Pinterest Bild Borneo


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.