Familienhelden: 2 Frauen, 2 Kinder. Regenbogenfamilie



Diese Reihe handelt von ganz alltäglichen Dingen - nämlich vom Familienalltag. Sie zeigt Familienhelden. Denn unser Alltag ist immer vollgepackt. Wie wir Eltern unseren Alltag gestalten, ist manchmal sehr ähnlich und dann doch ganz anders. Die Reihe soll Hilfestellung geben, Ideen aufgreifen und Inspiration für den Familienalltag geben. In der letzen Woche hat uns Barbara mit in ihren Alltag genommen. Heute erzählt uns eine 2-fach-Mama von ihrem schönen Alltag mit ihrer Tochter und Sohn und Ehefrau.


Eine Regenbogenfamilie und ihr stinknormaler Familienalltag - oder was meinst du? 


Der Alltag meiner Familie unterscheidet sich nicht sehr von dem anderer: manchmal stressig, meist turbulent und oft improvisiert. Dass wir ein bisschen „anders“ sind als andere Familien, vergesse ich oft. Doch dann gibt es wieder Situationen (mal schöne, mal gar nicht schöne), die mich an unsere Besonderheit erinnern: Wir sind eine Regenbogenfamilie.

In meinem Blog Mama McCool erzähle ich davon, wie meine Frau und ich Eltern wurden, wie beschwerlich die Stiefkindadoption ablief und wie unser heutiges Leben mit einer vierjährigen Tochter und einem 19 Monate alten Sohn so abläuft.




Um 5.50 Uhr klingelt der Wecker meiner Frau. An guten Tagen schlafen die Kids noch und wir haben Zeit für die wichtigste Mahlzeit des Tages: schwarzen Kaffee! An den meisten Tagen sind mein Sohn und ich aber schon wach und verwüsten im morgendlichen Übermut das Wohnzimmer. Okay, er verwüstet. Ich hocke noch halb schlafend auf dem Sofa und warte bis die Kaffeemaschine durchgelaufen ist.

Nachdem auch meine Tochter wach und meine Frau aus dem Haus ist, beginnt mein Fitness-Workout: der Weg zum Kindergarten. Hin und zurück sind es etwa vier Kilometer. Und wir laufen. Bei jedem Wetter! Meinen Sohn packe ich in den Bondolino und je nach Laune und Müdigkeit läuft meine Tochter oder ich schiebe sie im Buggy. Nachmittags dasselbe Spiel in die andere Richtung. Das hält fit!

Noch bis Sommer habe ich Elternzeit und betreue meinen Sohn selber. Während die Große im Kindergarten spielt, verbringen wir unsere Zeit mit einkaufen, aufräumen und klettern auf dem Spielplatz. In der Regel hält der Kleine auch noch ein Schläfchen.

Die ersten fünf Monate nach seiner Geburt war meine Frau in Elternzeit, danach habe ich übernommen. Da ich nicht seine leibliche Mutter bin und ihn leider nicht selber stillen konnte, war der Beginn meiner Elternzeit ganz schön aufregend. Aber mit einen Gefrierfach voll abgepumpter Milch und der ersten Beikost haben wir auch diese Phase gut gewuppt.

Nach dem Kindergarten gibt´s ein kleines Mittagessen. Im Moment entscheidet meine Tochter sehr spontan, welche Speisen ihr munden und welche ganz plötzlich gar nicht mehr schmecken. Wenn meine Frau und ich mal „kinderfrei“ haben, gehen wir meist irgendwo etwas essen und freuen uns einfach nur darüber, dass niemand meckert, Zucchini ausspuckt oder mit Kartoffelbrei auf den Tisch malt.


Montags geht meine Tochter am Nachmittag zur Tanzschule, ansonsten haben die Kinder aber keine festen Programmpunkte. Wir gehen oft in den Zoo, sind viel im Garten oder besuchen Freunde. Da wir momentan ein Haus sanieren, ist unsere Freizeit knapp. Häufig geht eine von uns ins Haus, um dort zu arbeiten und die andere verbringt Zeit mit den Kindern. Einmal habe ich auch versucht, meinen Sohn in die Renovierung miteinzubeziehen. Ich dachte, es könnte ihm Spaß machen, mit einem Quast die alte Tapete anzufeuchten, damit ich sie dann abkratzen kann. Das war keine gute Idee. Wir waren beide sehr schnell sehr nass.

Abends sind wir immer alle zusammen. Nach dem Abendessen verbringen wir bei gutem Wetter noch Zeit im Garten. Die Kids drehen dann noch einmal richtig auf und jagen unsichtbare Einhörner oder retten Grüffelos aus den Bäumen. Ich glaube, die Nachbarn halten uns für verrückt.

Wenn das Wetter nicht mitspielt, tanzen wir im Wohnzimmer. Meine Kinder haben wenig Gemeinsamkeiten, aber auf Musik und Tanz stehen beide total. Da mache ich gerne mit.

Zwischen sieben und acht ist bei den Kindern Schlafenszeit. Meine Frau bringt meine Tochter ins Bett (20 Minuten iPad-Zeit, Geschichte vorlesen, Hörspiel …zzz) und ich meinen Sohn (gescheiterter Vorleseversuch, kuscheln … zzz).


Ab halb neun ist bei uns nicht mehr viel los. Ich spiele in einem Theater-Ensemble und raffe mich daher zu Probe-Terminen auf und verlasse nochmal das Haus. Ansonsten sind wir froh, wenn wir noch ein Glas Rotwein (oder zumindest eine Tasse Tee) gemeinsam trinken und etwas quatschen können. Dann geht´s ins Bett. Denn um 5.50 Uhr sind wir wieder wach. Spätestens!

Unser Alltag ist also ganz stinknormal. Genau deshalb empfinde ich es auch als ungerecht, dass wir erst unter Beweis stellen mussten, dass wir eine Familie sind. In Deutschland müssen homosexuelle Paare bei jedem Kind das Verfahren der sogenannten Stiefkindadoption durchlaufen. Keine schöne Sache! Wie das Ganze bei uns ablief, könnt ihr gerne HIER nachlesen.


Liebe Madita, ich finde euren Alltag auch ganz normal und ihr seid es auch. Die Ungerechtigkeit der Stiefkindadoption ist wirklich keine schöne Sache. Dafür habt ihr nun zwei wundervolle Kinder! Ich lese mich gerne durch deinen Blog und bin mir sicher, dass viele meiner Leser das auch tun werden.


LIKE IT? PIN IT!


Rezept | Johannisbeer-Melonen-Smoothie



Johannisbeer-Melonen-Smoothie


Durch die frische und wasserreiche Wassermelone ist der Smoothie ein idealer Begleiter an heißen Sommertagen. Die sauer schmeckende Johannisbeere ist reich an Vitamin A und C und hat einen geringen Gehalt an Kohlenhydraten.

Das Rezept kannst du dir ganz einfach HIER herunterladen.




Keine Zeit für Sport? Hör auf mit den Ausreden und fang endlich an!


Fit trotz Kinder - mit ANTELOPE kannst du deinen Trainingsplan individuell gestalten

ANZEIGE

Wer kennt das nicht: Morgens fährst du auf die Arbeit, am Nachmittag warten die Kinder und abends der Wäscheberg. Wo sollst du da bitteschön noch Sport reinquetschen? Auch ich habe nach Kind Nummer 2 sehr wenig Sport getrieben und vor allem - unregelmäßig. War ich früher Leistungsturnerin, bin Mountainbike gefahren, am Rhein entlang gelaufen und viele Übungen für Bauch, Beine, Po zu Hause gemacht, so war ich es als Mama leider nicht mehr.

Hör auf mit den Ausreden und fang endlich an Sport zu machen

Ja, ich weiß... Leichter gesagt als getan. Da gibt es nämlich den inneren Schweinehund, den man erstmal von der Leine lassen muss. Das musst du auch ganz alleine machen. Mein Tipp dazu: Augen zu und durch - also los!

5 Tipps wie du deinen Schweinehund überwindest


  1. Leg eine bestimmte Zeit für den Sport fest und stell dir auf dem Handy einen Termin ein. Erinnerungsfunktion nicht vergessen
  2. Gönne dir ein bis zwei Abende, wenn dein Mann zu Hause ist und gebt euch die Klinke in die Hand. Kommt er nach Hause, hast du deine Sportsachen schon an und brauchst nur noch loslegen.
  3. Verabrede dich mit Freunden zum Sport. Immer absagen wird dir auf Dauer unangenehm. Zusammen macht der Sport auch viel mehr Spaß!
  4. Setz dir ein Ziel: Du möchtest wieder in deinen alten Bikini passen? Du möchtest in 6 Monaten 5 km laufen können? Mit einem Ziel vor Augen geht es leichter.
  5. Passe deine Ernährung an. So hast du ein Gesamtkonzept und fühlst dich insgesamt viel besser!

Mit ANTELOPE ist das Workout überall möglich

Als ich gefragt wurde, ob ich das ANTELOPE.TANK-TOP testen möchte, da ich es immer und überall einsetzen kann, habe ich nicht lange gezögert. Meine Zeit ist genauso knapp wie deine und wenn ich mein Training intensivieren kann, dann umso besser.


Das ANTELOPE.TANK-TOP, Booster & App

Das ANTELOPE.TANK-TOP hat eine integrierte Elektro-Muskel-Stimulation - kurz EMS - die elektrische Reize an bestimmte Muskelgruppen abgibt. Muskeln benötigen Reize, um stimuliert zu werden. Bei jeder Übung, die zur Kontraktion der Muskulatur führt, wird zusätzlich ein entsprechender elektrischer Impuls von außen gesetzt. Der Muskel erfährt so eine zusätzliche Spannungserhöhung, eine optimierte Frequentierung und Rekrutierung seiner Fasern und damit eine noch effektivere Reizsetzung. Und genau das macht das Tank Top. Das enganliegende Top hat zwei integrierte Silikon-Elektroden an Bauch und Rücken. Über eine App steuerst du die Muskelgruppen individuell an. Der ANTELOPE-Booster gibt den Impuls von außen für die Kontraktion der Muskeln.


Die APP von ANTELOPE

Die eigens von ANTELOPE entwickelte App gibt es für iOS und für Android. Wenn du dein Tank Top mit dem Booster verbunden hast und du dir die App heruntergeladen hast, kann dein Training schon beginnen. Zu allererst musst du deinen Booster mit der App verbinden. Nun wählst du dein Training aus. STRENGTH, ENDURANCE oder MASSAGE. Wenn du nun die Dauer eingestellt hast kommst du zu dem Punkt, an dem du die Intensität der elektrischen Stimulation bestimmst. Mit einem Doppelklick auf die jeweilge Muskelgruppe aktivierst du den Muskel. Unanbhängig voneinander kannst du dich steigern. Und los geht's!


Das Training mit ANTELOPE

Laufen ist für mich ein Sport, den ich gut als Mutter in den vollen Tagesablauf bringen kann. Seit nun fast 2 Jahren gehe ich regelmäßig laufen. Einfach nur, um mich gut zu fühlen und den beruflichen und privaten Stress für eine Stunde hinter mir zu lassen.

Ich hatte mir zwei Ziele während des Testings gesetzt: Fitter und schneller zu werden und meinen Bauch zu definieren. Der Sommerurlaub steht an. Anfangs war es für mich schon sehr ungewohnt ein enges Sportoberteil zu tragen. Aber die eingearbeiteten Elektroden müssen natürlich direkt auf der Haut anliegen. Dass ich mir kleine Stromschläge durch die Muskulatur jage, fand ich interessant. Die Verbindung zwischen App und Booster herzustellen funktioniert problemlos. Womit ich mir anfangs schwer tat, war die Einstellung der Intensität. Etwas zaghaft wagte ich mich an immer höhere Werte und das Ergebnis ist wirklich toll.


Das Ergebnis nach 3 Monate Training mit ANTELOPE

Ich kann definitiv sagen, dass sich meine Pace - also meine Geschwindigkeit pro Kilometer - verbessert hat. Trage ich das ANTELOPE.TANK-TOP beim Laufen fühle ich mich kräftiger und habe eine bessere Ausdauer. Bei den Kräftigungsübungen, die ich hauptsächlich mit Planks, Crunches oder Mountain Climber gemacht habe, kann ich auch gute Erfolge verzeichnen, allerdings nicht so, wie erträumt. Da ist einfach eine kleine Speckschicht, die die darunter liegenden Muskeln verdeckt :-) Ich merke aber definitiv, dass ich mehr Wiederholungen schaffe und der Bauch flacher geworden ist.

Das Training mit ANTELOPE führt zu einem tollen Ergebnis, wenn man auch nur zwei Mal in der Woche für 20 Minuten trainiert. ANTELOPE hat sogar für diese sportlichen Minuten Trainingspläne konzipiert, die dem Paket beiliegen. So kann ich morgens, wenn alle noch schlafen, mittags, bevor ich die Kinder hole oder abends vor dem Fernseher, ganz easy meine Übungen einbauen. Und: Das Tank Top passt perfekt in den Koffer - ob Geschäftsreise, Familienbesuch oder Urlaub - das Training kann überall stattfinden.



LIKE IT? PIN IT!


Power Women - Starke Mädchen braucht das Land

Geniale Ideen mutiger Frauen

Anzeige

GRL PWR – So wirst du eine starke Frau
(+ Verlosung)

„Das kannst du nicht“ – „Du bist ein Mädchen, das ist nichts für dich“ – „Du bist doch eine Frau. Warum machst du das?“ „DU? Ha, ha, das schaffst du nie!“ „Karriere? Niemals!“

Anlässlich der Blogparade von arsEdition habe ich mich mit dem Thema Starke Frauen auf dem Vormarsch näher befasst. Warum ist es so, dass Frauen immer noch mit Vorurteilen zu kämpfen haben und das schon seit Jahrhunderten? Warum haben sie noch immer mit Nachteilen gegenüber ihren männlichen Geschöpfen zu leben? In vielen Teilen der Welt ist die Frau das Opfer aufgrund ihres Geschlechts. Sie wird unterdrückt, erniedrigt und erhält so ihren Stempel: Du bist nichts wert!

Benachteiligung von Mädchen

In vielen Teilen der Welt sind Mädchen und Frauen weniger wert als Jungen und Männer. Sie erhalten weniger Bildung als Jungen. Fast 65 Prozent aller Analphabeten sind weiblich. Bildung ist aber der beste Schutz für Mädchen vor Ausbeutung. Gebildete Frauen heiraten meistens später, haben weniger und dafür gesündere Kinder und sind besser aufgeklärt.

"Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren" besagt Artikel 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10.12.1948 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen (VN) als Resolution verkündet wurde.

Leider zeigt die Entwicklung bis heute, dass die Realität anders aussieht. Mädchen und Frauen werden in vielen Ländern Menschenrechte wie selbstverständlich vorenthalten. Sie sind häufig Opfer von Menschenrechtsverletzungen.

Du bist, was du tust

Nehmen wir uns einmal den oben genannten Artikel 1 der VN vor. Zumindest in den Industrieländern und so auch in Deutschland, haben unsere Kinder die Chance auf Bildung und einen Beruf. Wir Eltern prägen unsere Kinder.

Halte ihnen den Spiegel vor und du siehst dich. Horche ihren Worten und du hörst deine.

Unsere Kinder brauchen Anerkennung, Lob und Liebe. Wir müssen ihnen die Chance geben, ihre Träume zu leben. Ein „das schaffst du sowieso nicht“ bringt unsere Kinder nicht weiter. Ein „Probiere es aus und du wirst sehen, du schaffst das“ schon viel eher. Warum sollte ein Mädchen keine Astronautin oder Staplerfahrerin werden? Wo steht geschrieben, dass Mädchen Verkäuferin oder Arzthelferin werden müssen?

Power Women – glaube an dich und du wirst weit kommen

Es ist nicht immer leicht zu kämpfen, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Wer aber aufhört zu kämpfen und das Ziel aus den Augen verliert, der hat schon verloren. Hätte Jeanne d’Arc daran gezweifelt, dass sie 1429 die Franzosen in die Schlacht führe, wäre es nie dazu gekommen. Im Studium las ich viel von Virginia Woolf. Eine Frau, die aus den zur damaligen Zeit typischen Heimchen-am-Herd-Bahnen ausbrach und sich als Schriftstellerin versuchte. Mit Erfolg! Denn beide Frauen glaubten an sich und gingen ihren Weg!

Meine Mutter hat immer gesagt, wenn jemand anderer Meinung ist als du, ist es wichtig, dass du ihm erstmal zuhörst. Aber wenn du dann immer noch findest, dass du recht hast, musst du auch den Mut haben, zu deiner Meinung zu stehen. – Jane Goodall

Blogparade zum Buch Power Women
Michelle Obama

Ein großes Vorbild, wenn es um Mut und Durchhaltevermögen geht, ist für mich Michelle Obama. Sie war gut in der Schule. So gut, dass sie und ihr Bruder eine Klasse überspringen konnten. Ihr Bruder ging auf eine Elite-Universität und auch Michelle hatte diesen Plan. Doch ihre Lehrer sahen in ihr „nur“ ein Mädchen, das auf einer Elite-Universität keinen Platz hatte. Doch Michelle glaubte an sich und ging ebenfalls nach Princeton und setzte später noch einen Abschluss in Harvard obendrauf. Weil sie an sich glaubte.

Glaube versetzt Berge

Kann ein alter biblischer Spruch auch etwas mit Wahrheit zu tun haben? Ich sage JA! Wenn du an dich, an deine Mission, an deine Träume glaubst, dann kannst du es schaffen. Manchmal müssen auch Umwege gegangen werden, Kompromisse geschlossen und Niederlagen eingesteckt werden. Aber unsere Mädchen sind zu allem fähig. Hier gibt es kein schwarz oder weiß, kein Ich oder Du, kein Junge oder Mädchen. Unsere Voraussetzungen sind von Geburt an gleich. Helfen wir unseren Mädchen das zu werden, was sie sich wünschen: Einzigartige Power Frauen. #GRLPWR


Wenn ihr nun noch wissen möchtet, welche 25 Power Women es sonst noch gibt, dann könnt ihr ein tolles Buch gewinnen! Mädchen (oder auch Jungs) ab 10 Jahren können in dem Buch über geniale Ideen mutiger Frauen lesen. Erfahre, was sie zu Fragen und Problemen sagen würden, die dich täglich beschäftigen, und finde heraus, welcher fantastischen Frau du am meisten ähnelst! (arsEdition – Backcover)

VERLOSUNG

Verlosung des Buches POWER WOMEN - Geniale Ideen mutiger Frauen

Sag mir einfach, wer für dich eine Power Frau ist.



Teilnahmebedingungen:

Bitte beantworte die oben genannte Frage hier auf dem Blog oder beim entsprechenden Beitrag auf Facebook. Wenn du meiner Facebook-Seite folgst und den Beitrag teilst, bekommst du ein extra Los. Für das Teilen und ein extra Los auf Instagram oder Twitter, nutze den Hashtag #larilara_PowerFrauen. Schenke mir gerne ein Herz auf BrigitteMom. Möchtest du nichts mehr verpassen, dann melde dich doch für den Newsletter an. Auf der rechten Seite im Blog oder auf Facebook in der linken Sidebar.

Die Teilnahme endet am 25. Juli 2018, 23:59 Uhr.

Weitere Teilnahmebedingungen findest du HIER!

Schlafen in Hafencontainern - das Dock Inn Hostel in Warnemünde

Cooler Urlaub in Hafencontainern
Quelle: DOCK INN
Anzeige / Pressereise 

Dock Inn Hostel Warnemünde - Industrial Design aus Hafencontainern

Im Mai war ich auf der blogfamilia und meine Familie ist nach Berlin nachgereist. Nach zwei Tagen in Brandenburg bei meiner alten Schulfreundin, sind wir weiter ans Meer gefahren. In Hamburg hatten wir Maiferien und das Wetter stimmte. Doch wo ist es schön? Wo kann man als Familie einen schönen Strand genießen und auch bei Schietwetter Spaß haben? Und vor allem: Wo zahle ich ich nicht gleich mein halbes Monatsgehalt?

Kasino - Foyer und Empfangsbereich

Schlafen in Hafencontainern

Ich muss schon zugeben, als mir eine Freundin sagte, wir können doch mal im Dock Inn in Warnemünde nach freien Zimmern fragen, fand ich die Vorstellung in Containern zu schlafen, etwas komisch. Dunkle, enge und stickige Zimmer und das mit zwei quirligen Kindern? Aber der Reiz, mir das wirklich einmal live anzuschauen, war größer, als die Skepsis. Der Anblick von außen hat uns schon überzeugt: Das Design des Dock Inns hat sogar 2017 den Deutschen Tourismuspreis gewonnen.

Zimmer im Dock Inn
8er Dorm (Credit: DOCK INN)

Die Zimmer

4er Dorm, 8er Dorm, Suite oder Doppelzimmer - hier kann man nächtigen, wie es gerade passt. Ob mit einer großen Truppe in den Mehrbettzimmern, mit dem Partner im Doppelzimmer oder Suite oder auch ganz Hostel-Style mit fremden Personen in den Dorms. Wir hatten uns für einen 8er Dorm entschieden, da hier zwar acht Stockbetten vorhanden waren, wir so aber mehr Platz zum Sitzen und verweilen hatten. Aber auch der 4er Dorm wäre bei gutem Wetter gar kein Problem gewesen. Wir waren sowieso den ganzen Tag unterwegs. Unser Conainer-Zimmer bestand aus 2 großen Hafencontainern. Im hinteren Bereich waren die leicht an eine Kajüte erinnernden, sich leicht bewegenden Betten, untergebracht. Ein Schiebetür trennt den Bereich vom kleinen Wohnzimmer mit Fernseher und Dusche und WC. Dusche und WC sind natürlich aufgrund des geringen Platzangebots auch sehr klein, aber so ist das in Hostels, wie ich auch bei unserem Besuch in Amsterdam festgestellt habe. Stört uns aber nicht.

Kommt alle zusammen - die Fietschers

Im sogenannten Kasino kommen alle Gäste zusammen. Hier wird gefrühstückt, zu Abend gegessen, gechillt, geschnackt und wer möchte, kann sich ein Skateboard ausleihen und durch die Halle rollen. Das haben meine Kids immer gemacht, während wir in der Kombüse gekocht haben. Ja, ihr habt richtig gehört. Es gibt eine Gemeinschaftsküche, die voll ausgestattet ist. Standardgewürze und Koch-Equipment sind an den vier Kochstationen vorhanden. In den Kühlschränken kann man den Einkauf lagern. Wir haben das Angebot tatsächlich an beiden Abenden in Anspruch genommen.

Frühstück im Dock Inn

Es ist total stressfrei und die Kinder konnten entweder mithelfen oder auch im Spielzimmer die Zeit bis zum Essen verbringen. Im Spielzimmer gibt es unterschiedliche Spiele und Angebote, die die Kids mit sehr viel Spaß wahrgenommen haben. Wer sich auch das Geld für das Frühstück sparen möchte, isst einfach auch in der Kombüse sein eigenes Brötchen. Doch dann entgeht euch ein wirklich leckeres Frühstücksbuffet. Ich habe selten so ein gutes Frühstück gehabt und wir waren alle morgens zufrieden und hatten Kraft in den Strandtag zu starten.

leckeres Frühstücksbuffet - frisch und abwechslungsreich


Im Anschluss kannst du entweder noch im Fritz Zocker Kontainer Kickern oder Zocken oder in den bequemen Sesseln chillen. Auf der Empore, wo sich auch das Spielzimmer befindet, gibt es noch den 60 m² große Kino Kontainer.

Empore - Kontainer
Spielzimmer
Apple-Station

Ganz oben im Hostel befindet sich noch die Hafensauna, die wir aber nicht besucht haben. Im Nebengebäude liegt die Boulderhalle. Für alle Freeclimber ein absolutes Muss. Beim nächsten Mal sind wir sicherlich auch dort anzutreffen.

Im Dock Inn tobt das Leben - Familientauglichkeit bestanden

Im Dock Inn Hostel dürfen Kinder laut sein. Hier möchte man das Leben förmlich hören. Zu keiner Zeit mussten wir unsere Mädchen zur Ruhe bringen, weil es uns unangenehm war. Denn das hat man ja oft, wenn man in Hotels nächtigt. Im Dock Inn nicht: hier tobt das Leben und man sieht viele Kinder sich frei bewegen. Deshalb haben wir uns hier auch so wohl gefühlt. Für die Kinder war es abwechslungsreich, für uns Eltern auch entspannend. Das Personal ist immer hilfsbereit und freundlich gewesen.

Chillen im Dock Inn
Hostel Life Industrial Design
Credit: Dock Inn

Warnemünde - an der Ostsee ist es immer schön

Das Dock Inn liegt direkt am Hafen. Hier legen die großen Kreuzfahrtschiffe ab, die man auch vom Dock Inn aus sehen kann. Nur ein paar Gehminuten entfernt gelangt man zum Alten Strom mit den idyllischen Fischerhäuschen, dem Kutterhafen und vielen Restaurants und Bars. Wir haben hier immer unser Fischbrötchen zu Mittag gegessen. Ungefähr nach 15 Minuten kommt man auch zum weitläufigen Strand. Wir waren schon ein paar Mal in Warnemünde und wissen von der Schönheit des breiten Strandes. Vorsicht ist allerdings bei den immer hungrigen Möven angebracht: Nehmt lieber keine Brötchen mit oder zumindest NICHT füttern. Es ist verboten und ihr werdet die Möven auch nicht mehr los! Auf dem Wasser ist in Warnemünde alles möglich: Segeln, SUP, Kite- oder Windsurfen - hier kommt jeder auf seine Kosten. Und wer Rostock besuchen möchte, der nimmt einfach die S-Bahn und ist auch in 15 Minuten im Zentrum.

Lobby Fritz Kola
Credit: Dock Inn


LIKE IT? PIN IT!

Dock Inn

Mit TopKita findest du die richtige Kita für dein Kind

Qualitätsmanagement für Kitas leicht gemacht
Foto: TopKita
Anzeige

Wie gut ist deine Kita?

Das Baby ist da und schon ist man auf der Suche nach einer Kita. So war das zumindest bei uns. Ich wollte bei beiden Kindern nach einem Jahr wieder arbeiten gehen. Doch Kita-Plätze sind begrenzt verfügbar. Je früher du dich kümmerst, umso größer sind die Chancen einen Platz zu bekommen. Aber was soll die Kita bieten? Worauf kommt es an? Wie gut ist sie wirklich?

Dialogplattform für Transparenz und Austausch

Seit Anfang 2018 gibt es die Bewertungsplattform TopKita im Internet, die Transparenz im Dschungel der unterschiedlichen Kita-Einrichtungen bringt. Nicht etwa alleine durch die Präsentation der Kitas selbst, sondern vielmehr durch eine Zusammenarbeit mit den Eltern.

Qualitätsmanagement für Kitas leichtgemacht

Was bitte ist Qualitätsmanagement wirst du dich jetzt vielleicht fragen? Klar, hier geht es um Qualität. Qualitätsmanagement - als Prozess - beinhaltet die (regelmäßige) Feststellung und Überprüfung der pädagogischen Qualität entsprechend der Kita-Konzeption und den Bedingungen des Trägers, die Weiterentwicklung sowie die Sicherung und Umsetzung in die Praxis. Es ist heute ein selbstverständliches Professionalisierungsinstrument und Ausgangspunkt für zielgenaue Anpassungs- und Veränderungsprozesse.

Doch was als Instrument eingesetzt werden sollte – die Wirklichkeit sieht oft anders aus. Geht es nicht um einen großen Träger, tun sich kleinere Kitas oft sehr schwer mit einem effizienten Qualitätsmanagement. Hier greift die Bewertungsplattform TopKita ein.

Mehrwert für Kita-MitarbeiterInnen, Eltern und Kinder

Nach rund zwei Jahren Entwicklung mit Evaluations- und Pädagogikexperten wurde eine Plattform geschaffen, die größtenteils kostenlose Services bereitstellt.

TopKita-Logo
  • Online-Fragebogen für Eltern zur Bewertung der Kita
  • Objektive Einschätzungsmöglichkeit seitens der Erzieher und der Leitung – denn oft sind Selbstwahrnehmung und Fremdwahrnehmung doch zwei verschiedene paar Schuhe
  • Die Möglichkeit für Kitas zur Selbstevaluation, um ihre Arbeit zu analysieren
  • Gemeinsamer Austausch zwischen Pädagogen und Leitung
  • Kombination aus Eltern-Befragung und Selbstevaluation – denn das ist der erste Schritt zur Qualitätssicherung und auch -steigerung
  • Evaluationsexperten von TopKita können nun hinzugebucht werden, um gemeinsam ein schlüssiges Konzept für die Kita zu entwickeln (kostenpflichtig)

Und was heißt das jetzt ganz konkret?

Indem du deine Kita bewertest, gibst du den Mitarbeitern und der Leitung die Chance sich zu verbessern und an den Stellen zu schrauben, die den Weg zu einer qualitativ besseren Kita ebnen. Und, du gibst Eltern eine Hilfestellung, die richtige Kita auszuwählen. Das übergeordnete Ziel von TopKita ist die Qualität an Kitas zu verbessern, um den Kindern das zu geben, was sie verdienen: Die beste Betreuung außerhalb des Elternhauses!

In diesem Video wird auch noch mal alles ganz einfach erklärt:




Die Checkliste
TopKita hat eine Checkliste entwickelt, an denen sich Eltern orientieren können, um die passende Kita für ihr Kind/ihre Kinder zu finden. In diesem Leitfaden werden sowohl die Rahmenbedingungen wie Entfernung, Öffnungszeiten, Betreuungszeiten, Personalausstattung, Ausstattung usw behandelt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die pädagogische Qualität. Spricht mich das Konzept an und sind die Pädagogen imstande auf meine Fragen einzugehen, wie läuft die Eingewöhnung, gibt es eine Bezugsperson, wie wird mit den Kindern gesprochen und wie ist die Atmosphäre.

Die Bildungsthemen bilden die dritte Säule. Die Kita-Bildungspläne in einzelnen Bundesländern sehen vor, dass Kinder in Kitas Lernerfahrungen in unterschiedlichen Themenfeldern machen können. Ist das in der Kita vorhanden? Das können sein Sprache, Bewegung, Musik, Rollenspiel, Bauen und Werken usw.

Die Checkliste ist ein wissenschaftlich basierter Elternfragebogen. Eltern, die bereits ein Kind in einer Einrichtung haben, können diesen Fragebogen anonym und speziell für ihre Kita ausfüllen.

Du möchtest gleich nachsehen, ob deine Kita bereits bei TopKita gelistet ist und sie bewerten? Los geht’s www.topkita.de/elternbefragung oder dieser www.topkita.de/topkita-fur-eltern

Ist sie noch nicht im System aufgenommen, dann informiere gerne die Leitung deiner Kita und stelle ihr TopKita vor. Du kannst aber auch über das Formular „Kita hinzufügen“ deine Kita ergänzen.
Ich finde das Konzept wirklich gut, denn es hilft, die Qualität in unseren Kitas zu verbessern und das ist zum Vorteil von allen.



LIKE IT? PIN IT!


Honeymoon² zur Rosenhochzeit - Plettenberg Bay (Teil 5)

Plettenberg Bay

Reisebericht Teil 5
Plettenberg Bay

Von Knysna ist es ein Katzensprung bis nach Plettenberg Bay. Unser Turning Point auf unserer Hochzeitsreise. Bis jetzt haben wir circa 500 km zurückgelegt und wir haben ja nur 10 Tage Zeit. Plett, wie die Südafrikaner sagen, hat einen 12 km langen, feinsten Sandstrand, der sich entlang des Robberg Nature Reserve bis zur Flussmündung des Keurboom- und Bitou-Rivers erstreckt. Der Strand ist wirklich atemberaubend. Hier findet man natürlich viele Surfer, aber auch jede Menge anderer Wassersportfans. Von Tauchen über Kitesurfen, bis hin zu Kajak-Fahrten auf dem offenen Meer ist hier fast alles möglich.

Unsere Unterkunft - Sea Breeze

Unsere Unterkunft liegt nur 40 Meter vom Strandzugang entfernt. Der Zugang ist etwas versteckt, aber wenn man den kleinen Weg erstmal entdeckt hat, wird man sofort belohnt.

Robberg Beach
Zugang zum Robberg Beach 

Der Weg führt zum 4 km langen Robberg Beach mit einem atemberaubenden Anblick. Von unserer Unterkunft, dem Sea Breeze, hat man zwar keinen direkten Blick dorthin, aber das Meeresrauschen hört man von der Terrasse aus. 

Patio im Sea Breeze

Wir haben das Appartement Periwinkle Room gebucht, das über eine private Terrasse mit Blick auf Palmen und Berge bietet. Das Zimmer mit Doppelbett ist sehr großzügig und das Bad ist fast noch einmal so groß. 

Unterkunft Plett
Periwinkle Room im Sea Breeze
Das Sea Breeze wird von den Besitzern Douw und Tessa geführt. Wir lernen Douw am ersten Tag kennen und fühlten uns fast wie zu Hause. Im Sea Breeze "you can kick off your shoes, and just relax." 

Sea Breeze
Sea Breeze

Hiking - Wandern im Robberg Nature Reserve

Da wir durch den kurzen Weg von Knysna nach Plett mehr Zeit als sonst hatten, schlug uns Douw vor, ins Robberg Nature Reserve zum Wandern zu fahren. Ein Rundweg die Klippen empor und zurück an den Klippen lädt zum Staunen und Verweilen ein. Leider musste ich feststellen, dass mir die Höhe nicht gut bekam und ich auf halben Weg wieder umgedreht bin. Aber mein Mann lief den Trail weiter, während ich zur Meerseite wanderte und den Ausblick auf mich wirken ließ.

Wandern in Plettenberg

Plettenberg Bay

Hiking im Robberg Nature Reserve


Dinner bei Nguni

Douw reservierte uns einen Tisch im Nguni, wo wir zum Abendessen hinfuhren. Das Nguni liegt auf der Crescent Street und ist ein hervorragendes Steakrestaurant. Ich fragte Douw, ob es eine Kleiderordnung gäbe und er versicherte mir, dass alle in Plett zwanglos seien und man überall hingehen könnte, wie man wolle. Ob in Flip Flops, Short und T-Shirt oder in Anzug und Kleid. Hier ist alles erlaubt. Schön! Hier fühle ich mich wohl!
Das Nguni gehört zu den besten Restaurants in Plettenberg und ist bekannt für sein Chalmar-Rind und für südafrikanische Speisen wie Straußenfleisch. Das wählte auch mein Mann. Ich bestellte mir einen Springbock und beides war sowas von lecker! Absolute Empfehlung!

Restaurant in Plettenberg
Dinner bei Nguni

Frühstück - familiär und südafrikanisch

Am nächsten Morgen mussten wir wieder früh aufstehen und wir aßen im Außenbereich. Hier gibt es kein Buffet, an dem man sich bedienen kann. Douw bietet ein paar Frühstücksvarianten an, aus denen man wählen kann. Wir entschieden uns für eine südafrikanische Eierspeise und fanden es wieder einmal schade, dass man nicht noch eine Nacht dranhängen konnte.

Fotografieren entlang der Garden Route

Und wieder befinden wir uns im Auto auf dem Weg zurück Richtung Kapstadt. 


Ihr habt die ersten Etappen verpasst oder wollt noch einmal nachlesen?

Dann schaut doch mal hier nach:

TEIL 1 - Vorbereitung und erste Etappe Stellenbosch
TEIL 2 - Stellenbosch und die Winelands 
TEIL 3 - Botlierskop Private Game Resort 
TEIL 4 - Lagunenstadt Knysna



Dir gefällt der Reisebereicht? Dann pinne ihn doch auf Pinterest!


LIKE IT? PIN IT!


Snacks in Bio- und Demeter-Qualität aus ökologischem Anbau
(+ Verlosung)


Qualität muss auch bei Snacks stimmen -
Bio und demeter

ANZEIGE

Dass wir viel unterwegs sind, das wisst ihr mittlerweile. Immer nur zu Hause sitzen langweilt uns irgendwann und die Welt ist so groß und interessant - da müssen wir sie einfach entdecken.

Der Snack für unterwegs

Wenn die Zeit reicht, dann packe ich immer genug frisches Obst und Gemüse ein. Rohkost geht bei meinen Kindern ganz gut. Zwischen Arbeit, Sport und Kita kommt es aber schon ab und an vor, dass die Zeit knapp ist und ich auf fertige Snacks zurückgreifen muss. Dann muss für mich aber auch die Qualität stimmen. In vielen Produkten ist zu viel Zucker enthalten oder andere Stoffe, die ich meinen Kindern nicht geben möchte. Wenn es zu heiß ist, dann ist auch geschnittenes Obst schnell matschig und meine Mädels essen es nicht mehr.

Bio-Kindersnacks in Demeter Qualität von MOGLi

Bereits im letzten Jahr wurde mir im Büro in unserer Snackbox, die wir für wenig Geld aufessen dürfen, das tolle Design von MOGLi-Produkten vorgeführt. MOGLi ist bunt und frisch und es kribbelte mir gleich in den Fingern zuzugreifen und zu probieren. Ich kannte bis dato nur die Kinderriegel, die ich meinen Kindern zur Babyzeit gegeben habe. Doch hier tauchen Charaktere aus dem Dschungelbuch auf und wilde Tiere zieren die Produkte. Das muss ich meinen Kindern zeigen. Ich bin gespannt, ob es schmeckt.

Unterwegs auf Reisen eine gute Wahl

Als wir uns in Berlin nach der blogfamilia trafen und unseren Kurzurlaub starteten, waren die MOGLi-Produkte on board. Für den kleinen Hunger zwischendurch war es besonders nach der Autofahrt nach Warnemünde ins DOCK INN eine gute Zwischenmahlzeit. Wir haben ein großes Probierpaket dabei gehabt und die Kinder haben sich erstmal auf die Dinkel-Brezelchen geworfen. Ganz toll finde ich, dass die Brezeln ohne Aufstreusalz auskommen. Das mache ich sowieso bei den Kindern immer ab. Es gibt schon viel zu viel Salz in unserer Nahrung. Das Trink-Obst kam auch super gut an und hätte ich nicht aufgepasst, hätten sie eine Packung nach der anderen leer gemacht. Der großen Tochter hat besonders "Banane-Rhabarber-Himbeer" geschmeckt. (Kennt ihr schon meinen Rhabarber-Crumble?) Und für die kleine Maus war "Banane-Guave-Mango" eine super Alternative. Natürlich wurde sich erstmal gestritten, wer was haben darf. Kennt ihr oder?


Das MOGLi-Sortiment - natürlich schmeckt besser

Das Sortiment reicht von Knabber- und Naschgebäck über Riegel zu Trink-Obst. Es werden laut Hersteller nur die besten Rohstoffe verwendet und man kann einen Einblick erhalten, von wo zum Beispiel die Demeter-Äpfel herkommen. Vor den Toren Hamburgs, im Alten Land, liegt der Hof Augustin. Das Alte Land ist bekannt für seinen exzellenten Obstanbau und ist immer eine Reise wert.


Ökologische Landwirtschaft:
Weniger Chemie und mehr artgerechte Haltung

Der Hauptgedanke der ökologischen Landwirtschaft ist ein Wirtschaften im Einklang mit der Natur. Der landwirtschaftliche Betrieb wird dabei vor allem als Organismus mit den Bestandteilen Mensch, Tier, Pflanze und Boden gesehen.

Maßgeblichen Beitrag zum Erhalt einer gesunden Umwelt leistet die ökologische Landwirtschaft insbesondere durch Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel, Kunstdünger und Gentechnik.

Auch die artgerechte Haltung von Tieren zeichnet die ökologische Landwirtschaft aus. Ziel ist es langfristig und nachhaltig Lebensmittel zu produzieren, ohne Raubbau an der Natur zu üben. Die ökologische Wirtschaftsweise trägt maßgeblich zur Erreichung dieses Ziels bei.

Nicht nur beim Anbau von Bio-Produkte gibt es strenge Regeln, sondern auch in der Verarbeitung: Es dürfen keine künstlichen Aromen, Geschmacksverstärker oder Farb- und Konservierungsstoffe zugefügt werden.



V E R L O S U N G 


 1 Probierpaket MOGLi

Sag mir einfach, welchen Geschmack du gerne probieren möchtest.


Teilnahmebedingungen:
Bitte beantworte die oben genannte Frage hier auf dem Blog oder beim entsprechenden Beitrag auf Facebook. Wenn du meiner Facebook-Seite folgst und den Beitrag teilst, bekommst du ein extra Los. Für das Teilen und ein extra Los auf Instagram oder Twitter, nutze den Hashtag #larilara_Mogli. Schenke mir gerne ein Herz auf BrigitteMom. Möchtest du nichts mehr verpassen, dann melde dich doch für den Newsletter an. Auf der rechten Seite im Blog oder auf Facebook in der linken Sidebar.

Die Teilnahme endet am 10. Juli 2018, 23:59 Uhr.

Weitere Teilnahmebedingungen findest du HIER!


LIKE IT? PIN IT!