Hirse-Salat mit Avocado und Radieschen | vegan

Vegan kochen

Rezept: Veganer Hirse-Salat mit Avocado und Radieschen


Du brauchst etwas Abwechslung auf dem Tisch? Geht mir genauso. Immer der selbe Salat, das langweilt mich irgendwann. Der Hirse-Salat mit Avocado und Radieschen ist frisch und gesund.

Ich habe dir das Rezept aufgeschrieben. Wenn du es abspeichern möchtest, klicke einfach auf diesen LINK. Und nun - GUTEN APPETIT!

Avocado-Salat
Avocado-Salat mit Hirse

Ich hoffe, der frische Sommersalat schmeckt dir. Natürlich kannst du auch andere Nüsse nehmen oder anstatt Hirse auch Quinoa oder Bulgur. Feel free!


LIKE IT? PIN IT!

Veganer Salat

Lingufino - Sprachförderung für Kinder ab 4 Jahre (+ Rabattcode)


Sprachförderung für Kinder ab 4 Jahre

Spielend den Wortschatz vergrößern

WERBUNG

"Mama, das schönste Geschenk ist Lingufino!" Wenn es nach meiner nun 4-jährigen Tochter geht, würde Lingufino überall mit hinkommen. Lingufino? Wer? Ich möchte ihn euch heute einmal vorstellen: Lingufino ist ein sprechender Bär, sagt zumindest meine Tochter. Denn Lingufino ist ein kleiner Kobold. Er zog Anfang Juni bei uns ein und hat schon einen festen Sitzplatz.

Sprachförderung durch aktive Mitmach-Bücher

Lingufino Technikeinheit
Im Basisset von Lingufino aus dem Haus Dialog Toys sind die Plüschfigur Lingufino, die Elektronikeinheit mit Sprachprozessor und das Abenteuerbuch „Das Geheimnis von Lingunia“ mit dem zugehörigen Dialogmodul enthalten. Hat man Lingufino erstmal ausgepackt, kann man ihn und das Buch später einfach wieder in die Kiste setzen und ihn darin "wohnen" lassen. Schaltet man nun den Bär am Dialogteil an, begrüßt er das Kind freundlich und - nutzt man ihn zum ersten Mal, wird erklärt, wie man Lingufino und das Buch nutzt. Das ist sehr verständlich erklärt und macht den Anfang leichter.

So funktioniert Lingufino

Im spielerischen Lernen können Kinder ohne Druck die Welt entdecken und lernen sie zu verstehen. Kinder erlernen die Sprache, indem sie sie durch Nachahmung und in ihrem eigenen Tempo entdecken. Erkenntnissen nach kommt dem aktiven Sprachdialog eine große Bedeutung zu. Es schult die Aufmerksamkeit, verbessert das Sprachverständnis und erweitert den Wortschatz.

Lingufino ist in sechs Spielkategorien unterteilt:

  • Suchen & Entdecken
  • Rätseln & Quizzeln
  • Hören & Merken
  • Zählen & Rechnen
  • Reimen & Singen
  • Vergleichen & Zuordnen

Zu jeder Kategorie gehört ein Symbol, die im Buch auf jeder Seite oben rechts angezeigt wird. So kann das Kind sich aussuchen, welche Kategorie es gerade bespielen möchte und dies Lingufino mitteilen. Nun heißt es, gemeinsam mit Lingufino die einzelnen Spiele auf der Seite zu suchen.

Lingufino nutzt über 350 Sprachaktionen und erkennt mehr als 1000 Wörter und Phrasen pro Abenteuer. Das Kind wird ganz einfach durch das Abenteuerbuch geführt und mag es einmal nicht mehr mitspielen, dann kann es passiv zuhören, wird jedoch immer mal wieder von der Figur zum mitmachen animiert.

Spielerisch Sprache erlernen


Das Abenteuerspiel kann beginnen

Das mit Pädagogen und Kommunikationswissenschaftlern entwickelte Spiel rund um die Welt von Lingunia, in der Lingufino lebt, ist für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren konzipiert. In der Geschichte sind mehr als 30 Sprach- und Wissensspiele versteckt: "Mi-Ma-Merkspiel, "Alles was rund ist, hat keine Ecken, oder "Spinnefips - richtig oder falsch" sind nur einige davon.
In verschiedenen Spielen werden zum Beispiel Verben konjugiert oder Zeitformen trainiert sowie Präpositionen und Adjektive geübt. Durch kleine Aufgaben, wie Sätze vervollständigen, verdrehte Wörter entwirren oder Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Wörtern erkennen, wird das Bewusstsein für die Sprache gefördert.

Da meine Tochter sehr gerne singt, sind die Singspiele besonders spannend für sie. Mit Merkaufgaben wird die Konzentration gefördert, was bei kleinen Kindern oft ganz schön mühsam ist, mit Lingufino aber schon ganz gut klappt. Im Buch wird das aber spielerisch gelöst. Zusätzlich kann sich die Artikulation des Kindes verbessern. Es wurden zu diesem Zweck Übungen auf Geräusch-, Laut-, Silben- sowie Wortebene integriert.


Unser Testurteil

Da meine Tochter Lingufino von Anfang an ins Herz geschlossen hat, kann ich nur positiv über das Design des Plüschtierts sprechen. Der große Kopf mit der roten Nase und der Zipfelmütze ist für Kinder optimal gestaltet. Die Buch-Illustrationen sind bunt und fröhlich und laden das Kind immer wieder aufs Neue ein, mit Lingufino zu spielen. Die Spracherkennung funktioniert bei uns nicht immer auf Anhieb, was vielleicht daran liegen mag, dass die Aussprache noch nicht deutlich genug ist, obwohl meine Tochter schon einen großen Wortschatz hat. Daher würde ich das Buch eher für etwas ältere Kinder empfehlen. Das Konzept hat uns allerdings überzeugt: mit Spiel und Spaß den Wortschatz zu vergrößern und die Grammatik zu erlernen, ist hilfreich für den späteren Lese- und Schreiberwerb.

Das Basis-Set kostet 99,95 € und jedes Erweiterungsset 29,95 €. Du kannst Lingufino und die Erweiterungssets im Onlineshop von Dialog Toys kaufen oder auf Amazon*, bei Toys r us und MyToys und Co.

*Affiliate Link

KLICK>> DEIN RABATTCODE


Bassiset Lingufino Dialog Toys


Der Rabattcode gilt ab heute bis zum 30.06.18 auf das Lingufino Basisset im Shop.
So funktioniert es: Artikel in den Warenkorb legen und dort den Couponcode eingeben. Der Rabatt wird automatisch abgezogen. Nicht kombinierbar mit anderen Artikeln und keine Barauszahlung.
Pro Person 1x einlösbar.


Sprache spielerisch erlernen



LIKE IT? PIN IT!

Sprachförderung ab 4 Jahren

Wochenendtipp im Norden - Das Eisfest in Bremen

Ausflugstipp im Norden
Fotocredit: Eisfest GbR, Markus Noldes

Auf zum Eisfest in die Hansestadt Bremen

Ihr habt am Wochenende noch nichts vor? Wer im Norden wohnt oder Urlaub macht, der sollte unbendingt zum Eisfest nach Bremen kommen. Am 9. und 10. Juni findet auf der Bürgerweide und im Schlachthof das Ice-Cream-Festival für Groß und Klein statt.

Zartschmelzende Verführungen der Eiswelt versüßen dir den Sommertag. Das farbenfrohe Fest bringt die Vielfältigkeit der Eiswelt nach Bremen. Bereits in den vergangenen Jahren lockte das Eisfest viele begeisterte Besucher an. Eines der Highlights werden auch in diesem Jahr die „Rolling Ice“ aus Hamburg sein, die ihre frischen Zutaten mit Spachteln auf einer eiskalten Platte mixen und unter den Blicken der Zuschauer zu zart schmelzenden Rollen formen. Neben verschiedensten Eis-Kreationen werden Food Trucks mit ihren Spezialitäten für die hungrigen Naschkatzen bereit stehen und eine familienfreundliche Unterhaltung rundet das Konzept zusätzlich ab.

Schaut mal auf der Seite vom Eisfest vorbei und lasst euch von den Eistrucks begeistern. --> Eisfest Bremen

Eisfest
Fotocredit: Eisfest GbR, Markus Noldes

LIKE IT? PIN IT!


Mamafitness: Pilates für junge Mütter



Gastbeitrag: Pilates Monkey vereint Pilates, Babys und Tanzpädagogik


Ich habe Pilates Monkey Hamburg direkt nach der Elternzeit meiner jüngsten Tochter Luca Valentina gegründet also im Januar 2018. Die Elternzeit ist eine gute Zeit um beruflich nochmal umzudenken und neue Wege einzuschlagen. Erstaunlich dass man oft erst dann den Mut findet und eine klare Vorstellung von dem bekommt, was man möchte und was nicht mehr. Die Zeit davor habe ich sehr viel Kinderballett, Modernen Tanz und Pilates unterrichtet aber auch Krabbelgruppen geleitet.
Meine Arbeitszeiten waren nicht mehr Familienkompatibel und somit war ich auch ein wenig gezwungen Umzudenken.
Der Schritt in die Selbstständigkeit hat mich aus meiner Komfortzone heraus bewegt und ich bereue es überhaupt nicht. Sicher gibt es ein paar Dinge, die ich mir anders vorgestellt habe aber letztendlich hatte ich einen super Start. Die Resonanz ist so positiv und das zeigt mir, dass ich richtig liege.

Babys aktiv in die Übungen einbeziehen

Mein Konzept vereint die klassische Pilates Methode und Babys in Bewegung sowie mein methodisch und didaktisches Wissen aus der Tanzpädagogik.
Die Babys werden aktiv in viele Übungen einbezogen, durch Bewegungslieder und Reime, unterschiedliche Materialien und vieles mehr.
Die Mütter in meinen Kursen möchten zum einen wieder beginnen etwas für ihren Körper und sich zu tun und zum anderen auch mit anderen Kontakten.
Es ist sehr wichtig die gesamte Muskulatur wieder aufzubauen und zu stärken weil  Mütter  im 1. Lebensjahr sehr viel tragen und heben. Einen Spaziergang im Tragetuch zum Beispiel kann sehr unangenehm werden wenn die Schultern vorziehen, der Nacken verspannt und der Beckenboden zu schwach ist –zumal die Kleinen ja auch schnell größer und schwerer werden.
Das ist eine ungünstige Verkettung, die Fehlhaltungen begünstigen und dich am Ende des Tages nicht besonders wohl im eigenen Körper fühlen lässt.
Ein Pilates Kurs ist ein gutes Investment in den eigenen Körper um dagegen anzusteuern um gestärkt den Alltag mit Kind zu meistern.


Pilates ist effektives Ganzkörpertraining

Pilates ist ein effektives Ganzkörpertraining, welches jeden Muskeln beansprucht. Ziel ist es, die Körpermitte zu stärken und zu stabilisieren um die Körperhaltung zu verbessern. Ich stelle mir oft ein tiefliegendes Korsett vor, das sich um die Wirbelsäule legt.  Die tiefliegende Bauch,- Rücken,- und Beckenbodenmuskulatur werden fester um die Wirbelsäule geschnürt und stabilisieren den Rumpf.

O-Töne: 
„Der Kurs bringt mir und meinem Baby so viel Spaß! Endlich komme ich zum Sport und gleichzeitig haben wir Spaß zusammen“ 
„Das Kurskonzept ist toll und ich kann viele Übungen Zuhause mit meinem Baby  umsetzen“ 
„Bei der nächsten Kursreihe sind wir wieder dabei!“ 

Ja, wir sind oft gestresst als Mütter, haben tausend Sachen im Kopf. Ich denke, egal welchen Kurs wir besuchen, es ist immer eine Auszeit.

Bodymemory - dein Kopf wird frei

Die Pilates Übungen sind sehr klar und strukturiert und die Abfolge verändert sich nicht groß, aber baut aufeinander auf.  Dadurch hat der Körper die Chance, die Übungen zu verinnerlichen wie ein Bodymemory. Der Körper erinnert sich an die Übungen, sodass der Kopf frei ist sich auf genaue Atmung und Bewegungsführung zu konzentrieren.
Wenn du also aus einer Stunde gehst, sollte sich dein Körper aber auch Geist im besten Fall sortiert und gestärkt anfühlen und nicht überfordert oder zerstreut. Das finde ich so genial an dieser Methode!


Das Power House für eine starke Körpermitte

Das Power House beschreibt die Körpermitte, bestehend aus der tiefliegenden Bauchmuskulatur, Rückenmuskulatur und der Beckenbodenmuskulatur und ist ein richtiges Kraftzentrum. Durch gezielte Pilates Übungen wird die Körpermitte aktiviert, gestärkt und stabilisiert sodass die Körperhaltung merklich verbessert wird.

Erst durch eine stabile, kraftvolle Körpermitte kann effektiv trainiert werden. Sie ist so wichtig für jeden von uns aber ganz besonders für Mütter die nach der Geburt diese Mitte erst einmal wiedererlangen müssen. Mir wird oft erzählt, dass sich der Körper nach der Schwangerschaft anders anfühlt und diese Erfahrung habe ich selbst gemacht. Der Körper ist weicher und das ist auch ganz normal aber auch das Körpergefühl ist ein anderes. Ein aktives Power House hilft dabei seinen Körper zu zentrieren, eine gute Körperspannung aufzubauen und sich schmerzfrei bewegen zu können.


Dir hat der Artikel gefallen? Dann würde ich mich freuen, wenn du ihn weiterpinnst.

LIKE IT? PIN IT!


Familienhelden: Vier Kinder von 3 bis 12 Jahre


Diese Reihe handelt von ganz alltäglichen Dingen - nämlich vom Familienalltag. Sie zeigt Familienhelden. Denn unser Alltag ist immer vollgepackt. Wie wir Eltern unseren Alltag gestalten, ist manchmal sehr ähnlich und dann doch ganz anders. Die Reihe soll Hilfestellung geben, Ideen aufgreifen und Inspiration für den Familienalltag geben. In der letzen Woche hat uns Micha mit in ihren Alltag genommen. Heute erzählt uns wieder eine 4-fach-Mama von ihrem schönen Alltag mit Kita-Zwillingskindern, einem Jungen und einem Teenager.


Von Zwillingen, Stammhaltern und Teenagern


Ich bin Viola und Mama eines wunderbaren Kleeblatts: Von Zwillingsmädchen im Kita – Alter über einen Stammhalter bis hin zum Teenager wohnt bei mir alles, was das Leben bunt und besonders macht. 

Neben viel Freude, Lachen und Liebe gibt es dabei auch schwierige Situationen, die gemeinsam gemeistert werden müssen. Jeden Tag neu, jeden Tag anders – für mich könnte es nicht schöner sein!

Über meine persönlichen Erfahrungen als Mama, Lehrerin (ja, das bin ich auch noch), Psychologin, Krankenschwester und Taxi-Fahrerin berichte ich auf meinem Blog "Mama & Co – Kinder und das schöne Leben". Ich freue mich, wenn ihr mich dort besuchen kommt!



Liebe Viola, wie beginnt denn ein gewöhnlicher Tag bei euch?
Ich habe vier Kinder, von denen zwei schulpflichtig sind. Mein Wecker klingelt daher um 6.45h – oder auch nicht. Denn meistens wecken mich meine kleinen Zwillinge lange vor dem Wecker. Dann frühstücken wir gemeinsam und ich bespreche nochmal kurz mit den Großen, was der Tag so bringt und woran sie denken sollen. Sie fahren mit dem Fahrrad, so dass ich zumindest morgens keinen Taxi–Dienst anbieten muss. Die Kleinen bringe ich zu 9 Uhr in die Kita.

Wer bringt oder holt die Kinder in der Regel?
Manchmal bringt der Papa die Zwillis in die Kita, aber zumeist mache ich das. Genau wie das Abholen am Nachmittag. Meine beiden Großen sind zum Glück recht selbstständig mit ihren Fahrrädern und kommen alleine nach Hause – falls sie nicht wieder bei einem Freund / Freundin abbiegen 😊 

Habt ihr Hobbys? Spielst du Taxi Mama? 
Bei vier Kindern im Alter von 3-12 Jahren fallen natürlich viele unterschiedliche Hobbys, Interessen und Wünsche an. Das ist manchmal nicht so ganz leicht zu vereinbaren. Zum Glück habe ich ein ausgeklügeltes Zeitmanagement, so dass ich den gröbsten Stress vermeiden kann. 
Am schwierigsten sind für mich in der Tat die „Taxifahrten“. Dreimal haben die Großen pro Woche Fußball Training – und das auch noch an verschiedenen Orten! Da müssen die Kleinen dann mitziehen, auch wenn sie keine Lust darauf haben.
Meine älteste Tochter hat nun auch noch mit dem Reiten angefangen. Zum Glück konnte ich einen Termin finden, den ich ohne die Zwillinge im Schlepptau einrichten kann.
Die Fahrerei nervt natürlich ein bisschen, aber ich finde es ganz wichtig, dass meine älteren Kinder den gleichen Hobbies nachgehen können, die ihnen schon vor der Geburt ihrer Geschwister Spaß gemacht haben.
Mein ganz großes Hobby ist mein Blog Mama&Co, auf dem ich über Themen schreibe, die mir persönlich wichtig sind. In unserer Großfamilie passieren so viele lustige, traurige, emotionale Erlebnisse, da bekomme ich immer die beste Inspiration für neue Beiträge. Besonders schön am Bloggen finde ich den Gedanken, dass andere Mütter von meinen Erfahrungen profitieren können. Dass ich mein Wissen als Mama und Lehrerin weitergeben kann, um Unterstützung in schwierigen Situationen zu leisten. Ein sehr erfüllendes Gefühl.




Was spielst du mit den Kindern am Nachmittag? Wo trifft man dich?
Mit 10 und 12 Jahren haben meine Älteren natürlich kein Interesse mehr an gemeinsamen Spielen mit mir. Sie verabreden sich mit Freunden und genießen es zu wissen, dass Mama da ist, wenn sie sie brauchen. 
Meine Zwillingsmädchen sind gerade drei geworden und haben zum Geburtstag eine Kinderküche bekommen. Die lieben sie! Wir kochen und backen also vom Fisch bis zur Schokotorte alles, was ihnen gerade so einfällt. Das Malen haben sie auch gerade für sich entdeckt. Da muss ich nur aufpassen, dass sie das Papier treffen… Wenn das Wetter es zulässt, machen wir kleine Spaziergänge mit ihren Laufrädern. Das macht ihnen großen Spaß und ich komme tatsächlich mal ein paar Meter voran!

Wann kommt dein Mann nach Hause? Hat er unter der Woche Zeit für die Kinder? Eine Freundin sagte vor einiger Zeit zu mir: „Ich bin alleinerziehend mit Mann.“ Diesen Satz habe ich nie vergessen, denn er trifft auch auf mich zu. Mein Mann kümmert sich, wo er kann, aber natürlich ist er den Großteil des Tages außer Haus. Toll finde ich, dass wir es fast immer schaffen, gemeinsam Abendbrot zu essen. Dann können die Großen von ihren Erlebnissen erzählen, und wir sind zumindest einmal am Tag als Großfamilie versammelt.

Schlafenszeit = Ruhezeit? Oder doch nicht?
Puh, schön wär´s. Bis wirklich alle vier Kinder schlafen, ist der Abend eigentlich schon fast gelaufen. Dann sind mein Mann und ich zu müde zum Unterhalten und wir genießen unsere stille, traute Zweisamkeit bei einer Runde Netflix auf dem Sofa. Gegen 22 Uhr fallen mir meist die Augen zu. Leider schlafen unsere Zwillinge teilweise sehr unruhig, so dass ich mindestens einmal pro Nacht aufstehen muss. Wenn ich Glück habe, schlafe ich schnell wieder ein. Wenn nicht, dann denke ich darüber nach, dass in 4,3,2,1 Stunden wieder alles von vorne beginnt…


Liebe Viola, vielen Dank für deine Antworten. Ich bin immer wieder positiv überrascht, wie man mit vier Kindern über den Tag kommt. Hut ab!





LIKE IT? PIN IT?


Im Test: Das Hudora Fantastic 300V Trampolin

Hudora
Werbung

Hüpfen macht glücklich - Wir testen das Hudora Trampolin


Vor ungefähr 3,5 Jahren sind wir in ein gemütliches Reihenhaus am Rande von Hamburg gezogen. Hier können die Kinder in der Spielstraße oder im Garten spielen, ohne, dass ich jedes Mal Angst um sie haben muss. In der Innenstadt war das schon anders. Da musste ich immer mit runtergehen und überall dabei sein. Doch was mir immer fehlte, war ein Spielgerät für die Kinder im Garten. Für ein Klettergerüst, Schaukel oder Sandkasten sind meine Mädchen nun zu groß. Also muss etwas anderes her: ein Trampolin.

Wir haben das Fantastic Trampolin 300V von Hudora getestet und ich kann schon vorab sagen - hätte ich nur schon früher meinen Mann überzeugen können. Denn er war anfangs gar nicht so begeistert, seinen Garten für ein Trampolin zu opfern.

Der Aufbau des Trampolins

In der Anleitung steht, dass es zwei Personen benötigt, um das Trampolin aufzubauen. Da aber niemand zur Stelle war, legte mein Mann alleine los und siehe da, es ging ziemlich flott. 

Hudora Trampolin
Befestigung des Federschutzes
Im Test das Hudora Trampolin Fantastic 300V
Anbringen der Randabdeckung

Das Montieren der Gestänge war schnell erledigt. Mein erster Schreck aus dem Schlafzimmer "Oh, ist das groß", bestätigte sich, als sich die Sprungmatte und die rote Verkleidung samt der Streben für das Netz im Anmarsch befanden. Aber aus einer anderen Perspektive, nämlich aus dem Garten, schien es gar nicht mehr so groß. Was etwas aufwändiger war, war die Befestigung der Federschutzes, aber auch nur, weil es etwas kleinteiliger war. Zum Schluss musste noch das Sicherheitsnetz befestigt werden und alles überprüft werden - und siehe da - das Trampolin steht nach 30 Minuten in unserem Garten.

Hudora im Test - Trampolin
Trampolin aus der Schlafzimmer-Perspektive
Hudora
Trampolin aus der Garten-Perspektive

Die Benutzung des Trampolins

Ich kannte bisher nur ältere Hudora-Modelle und war erstaunt, wie viel Spannung das Sicherheitsnetz hat. Man fühlt sich gleich ganz sicher, denn das Netz fängt den Springenden immer sicher auf. Da unser Hudora-Trampolin nur 3 Sicherheitsstangen hat, ist natürlich der große Abstand zwischen diesen Stangen super für den Springspaß. Die Sprungbeschleunigung ist genau richtig, meine Kinder hüpfen weder zu hoch, noch zu tief. Die rote Randabdeckung aus Tarpaulin (Plane) schützt vor den darunter liegenden Federn, ist gut gepolstert und nylonverstärkt und somit reißfest.



Der Sprungspaß ist am besten, wenn direkt in der Mitte gesprungen wird, so auch die Anweisung von Hudora. Allerdings sind die Kinder nicht ganz so standfest und kommen nach dem Sprung auch auf die rote Randabdeckung. Nicht weiter schlimm, nur rutscht die Abdeckung immer etwas am Rand heraus. Für uns war es wichtig, dass die Belastungsgrenze hoch genug ist, dass auch ein Erwachsener hüpfen kann. Mir macht das Trampolinspringen nämlich auch großen Spaß!

Hüpfspaß auf dem Trampolin von Hudora


Der Hamburger Wind und das Trampolin

Die Kinder glücklich, die Eltern auch. Doch dann kam der Hamburger Wind, naja, es war eher ein Sturm. Wir hatten nicht bedacht, dass das Trampolin trotz des Eigengewichts  bei stärkeren Hamburger Brisen unsicher werden könnte. Es verschob sich relativ schnell Richtung Nachbarszaun und machte den Anschein abzuheben. Wir beschwerten zwei der Füße mit alten Gehwegplatten, und damit war auch erstmal gut. Nichtsdestrotrotz haben wir uns nun noch ein Erdankerset gekauft und so das Hudora Fantastic Trampolin vor Sturm gesichert. Sicher ist sicher oder?

Im Test ist das Trampolin von Hudora Fanastic 300V
Fangnetz

Das Design

Wie schon vorab geschrieben, ist das Fantastic Hudora Trampolin 300V vom Design her anders, als älter Hudora-Modelle. Die gebogene Form der Stange gefällt uns sehr gut und macht es modern. Durch die drei Füße und Stangen überzeugt es auch in puncto Stabilität. Insgesamt ist das Design gelungen und macht sich bei uns im Garten sehr gut.


Mit einem Preis von 379,95 € UVP ist das Trampolin Fantastic 300V noch erschwinglich. Hält man Augen und Ohren offen, kann man es auch zum Schnäppchenpreis kaufen, wie z.B. bei Amazon oder auch über Otto.de

Ich kann mich nur immer wieder fragen, warum wir nicht schon viel früher solch ein tolles Trampolin im Garten haben. Egal zu welcher Tageszeit, ob direkt nach dem Aufstehen, mittags nach der Schule oder am Abend, meine Kinder hüpfen immer und sind dabei glückliche Kinder. Und die Nachbarskindern hüpfen mittlerweile fleißig mit. Was möchte man mehr?

Hudora Trampolin

Life Hacks für moderne Väter

Was sich Väter heute wünschen
Bildnachweis: Betreut.de / Maskot - Getty Images


Neue Trends statt alter Traditionen: Life Hacks für moderne Väter 

Pressemeldung/Werbung

Habt ihr euch schon einmal gefragt, was sich heutige Väter wünschen? In der aktuellen Global Family Survey von Betreut.de* wurden auch 810 Mütter und Väter in Deutschland befragt. Die Umfrage zeigt, dass 40 Prozent der befragten Männer in Deutschland der Ansicht sind, dass sie zu wenig Zeit mit ihren Kindern verbringen. 44 Prozent gaben weiterhin an, dass sie mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen würden, wenn ihnen mehr Geld zur Verfügung stünde.

Das neue Selbstverständnis der Väter

Was bedeutet das neue Selbstverständnis der Väter nun für den Familienalltag? Welche Maßnahmen können Vätern dabei helfen, den Wunsch nach mehr Zeit mit den Kindern zu realisieren? Denn dass es hier Handlungsbedarf gibt, zeigt auch die Sicht der von Betreut.de befragten Mütter: 60 Prozent gaben an, dass ihr Partner zu wenig Zeit mit ihren Kindern verbringt. Katrin Lewandowski, Familienexpertin von Betreut.de, hat sich zusätzlich bei den Familienvätern unter ihren Kollegen umgehört. Zusammen mit den Ergebnissen aus der Umfrage hat sie daraus ihre Top-5-Life Hacks zusammengestellt. „Letztendlich geht es darum, Rollenklischees abzubauen und die beste Variante für alle Beteiligten zu finden“, resümiert sie. „Das gilt natürlich auch für die Arbeitgeber.“

Die Top 5 Life Hacks für moderne Väter


1.  Mehr Homeoffice! Die Zahlen aus der Global Family Survey zeigen eindrücklich: Zwar ist nur die Hälfte aller Arbeitnehmer in Deutschland der Meinung, dass Homeoffice bisher erfolgreich in ihrem Unternehmen implementiert wurde. Doch 71 Prozent aller Befragten, die es nutzen, finden, dass es sich positiv auf ihre Work-Life-Balance auswirkt. Bei festen Homeoffice-Tagen spart man sich die Pendelei und kann die gewonnene Zeit zum Spielen mit den Kindern nutzen.

2.  Mut zur Teilzeit! Noch immer ist Teilzeitarbeit bei Männern in Deutschland kaum verbreitet, wie die aktuelle OECD-Studie belegt: Bei weniger als 10 Prozent aller erwerbstätigen Männer liegt die übliche Wochenarbeitszeit unter 30 Stunden.** Dem steht allerdings der Wunsch vieler Väter nach einer verringerten Arbeitszeit gegenüber. Dafür sprachen sich in der Global Family Survey 52 Prozent der von Betreut.de befragten Männer in Deutschland aus. „Wer als Vater den Schritt in die Teilzeitarbeit wagt, könnte sich also bald in guter Gesellschaft befinden – der Trend muss sich nur erst durchsetzen“, so Katrin Lewandowski.

3.  Flexibilität als Schlüssel: Wer feste Tage in der Woche definiert, an denen er früher geht, kann sie nutzen, um die Kinder von der Kita oder Schule abzuholen. Das bedeutet nicht notgedrungen eine Stundenreduzierung. Stattdessen kann die Zeit auch flexibel nachgearbeitet werden, sei es durch einen früheren Arbeitsbeginn, Mehrarbeit an anderen Tagen oder Arbeit aus dem Homeoffice, sobald die Kids im Bett sind.

4.  Sharing is Caring! Ob große Konzerne oder Start-ups: Jobsharing-Tandems sind auf dem Vormarsch. Dabei wird eine Position auf zwei Personen aufgeteilt. Auch Führungspositionen oder komplexe Jobs, die in der Regel als Vollzeitjob ausgelegt sind, werden so teilzeitfähig. „Wer sich traut, diesen Schritt zu gehen, leistet im Grunde Pionierarbeit. Und ich glaube, Tandems haben das Zeug dazu, die Arbeitswelt nachhaltig zu verändern“, erklärt die Familienexpertin.

5.  Outsourcing in der Freizeit: Ob putzen, einkaufen, die Steuererklärung machen oder Reparaturen vornehmen – manche Dinge machen wenig Spaß und fressen dafür umso mehr von der (Frei-)Zeit. Sinnvoll ist es, wenn Partner die verschiedenen Aufgaben nach ihren Präferenzen untereinander aufteilen. Das ermöglicht dem anderen Elternteil währenddessen gemeinsame Zeit mit den Kindern. Für mehr gemeinsame Familienzeit – gerade bei Aufgaben, für die sich niemand freiwillig meldet – stellt externe Hilfe eine Option dar.


* Quelle: Betreut.de: Global Family Survey, 2017. 
** Quelle: OECD: Dare to Share – Deutschlands Weg zur Partnerschaftlichkeit in Familie und Beruf, 2017.



LIKE IT? PIN IT!



Rezension: Tiergeschichten für Kinder ab 7 Jahre



Von Zauberkatzen, Zauberpferden und anderen Tiergeschichten


Jeden Abend übernimmt Papa das Vorlesen. Es sind die wenigen Minuten, die er täglich mit seinen Mädchen verbringt. Beim Lesen entsteht eine innige Beziehung zwischen Eltern und Kind, die auch Ruhe in den Alltag bringt. Und klar, lesen bildet natürlich auch.

Heute möchte ich euch unsere drei Lieblingsbücher vom Schulkind vorstellen. Natürlich handeln sie von Pferden und Katzen.


Die schönsten Pferdegeschichten mit Lotta und Knuffel


Lotta ist ein kleines, aufgewecktes Mädchen, das sehr, sehr tierlieb ist. "Die schönsten Pferdegeschichten mit Lotta und Knuffel" ist ein Sammelband, dass sich um die Freundschaft von Lotta und dem ehemaligen Zirkuspferd Zottel dreht. Als Zottel sich im Zirkus verletzte, sollte es zum Schlachter transportiert werden. Aber Lotta rettete es und ihre Eltern schenkten es ihr zum Geburtstag. Ein Traum jedes Mädchens oder?

Das höchste Glück der Erde... Ja, das liegt auf dem Rücken der Pferde.
Das Buch ist für Leseanfänger geschrieben, deshalb wundert es auch nicht, dass die vier Kapitel kurz gehalten sind. So kann der Leseanfänger leichter dem Inhalt folgen. Die Schrift ist groß und strengt nicht sehr an. Durch beide Komponenten - Story und Schriftgröße - ist es bestens für alle Leser ab 6 Jahren geeignet.
Doch als ehemaliges Zirkuspony hat Zottel viele Faxen im Kopf. Lotta darf ihn als Anfängerin nicht reiten. Erstmal. Denn Zottel hat da ja auch noch ein Wörtchen mitzureden. Denn ER möchte, dass Lotta ihn reitet und lässt kein anderes Mädchen mehr auf seinen Rücken.


Bibliografie - Die schönsten Pferdegeschichten mit Lotta und Knuffel
ars Edition
Erstauflage 2017
Autor: Berit Bach
Illustrator: Dorothea Thust
153 Seiten
ISBN 978-3-8458-2146-7



Zauberponys - Magischer Galopp


Zauberponys ist eine Bücherreihe mit sechs Bänden. "Magischer Galopp" handelt von Komet, einem magischen Pony und Mary. Komet ist nur für Mary sichtbar. Als Mary ihr geliebtes Pony Fleur verkaufen muss, weil sie zu groß für das Pony geworden ist, erscheint ihr Komet. Ein Zauberpony, das auf der Suche nach seiner Zwillingsschwester Sternschnuppe. Sternschnuppe ist weggelaufen, da sie den Lebensstein verloren hatte. Magische Momente entstehen...

Zauberponys ist bereits für fortgeschrittene Leseanfänger, denn die Schrift ist kleiner und die Geschichten sind etwas schwieriger zu verstehen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und die Geschichte ist kurzweilig. Mit viel Fantasie können sich Pferdeliebhaber in das Zauberpony Komet versetzen. Welches kleine Mädchen träumt nicht davon, solch ein magisches Pony zu kennen und mit ihm durch die Lüfte zu galoppieren?


Bibliografie - Zauberponys - Magischer Galopp
ars Edition
Erstauflage 2009
Autor: Sue Bentley
Illustrator: Angela Swans
125 Seiten
ISBN 978-3-8458-2049-1


Zauberkätzchen - Geheimnis am Strand


In ihrem neuen Zuhause an der Küste fühlt sich Mary nicht wohl. Sie ist einsam und kann ihre besten Freundinnen nicht erreichen. Doch dann trifft sie Flamme, eine kleine magische Katze und sie hat eine neue beste Freundin gefunden.

Zauberkätzchen ist eine weitere magische Reihe aus dem Verlag arsedition. Mit großer Schrift ist das Buch sehr gut für Erstleser geeignet. Meine Tochter schafft es in der 2. Klasse problemlos die Geschichte zu lesen. Sie ist einfach geschrieben und leicht verständlich. Die Story gefällt wohl jedem kleinen Mädchen - es geht um funkelndes Fell, magische Kräfte und eben um den königlichen Kater Flamme.


Bibliografie - Zauberponys - Magischer Galopp
ars Edition
Erstauflage 2015
Autor: Sue Bentley
Illustrator: Angela Swans
128 Seiten
ISBN 978-3-8458-1167-3


Du findest diesen Post gut? Dann pinne ihn gerne auf Pinterest.


LIKE IT? PIN IT!


Suchst du nach weiteren Ideen für Kinderbücher? Schaue gerne auf meine Pintererstboard nach.


Familienhelden: Alltag einer 4-fach-Mama

Diese Reihe handelt von ganz alltäglichen Dingen - nämlich vom Familienalltag. Sie zeigt Familienhelden. Denn unser Alltag ist immer vollgepackt. Wie wir Eltern unseren Alltag gestalten, ist manchmal sehr ähnlich und dann doch ganz anders. Die Reihe soll Hilfestellung geben, Ideen aufgreifen und Inspiration für den Familienalltag geben. In der letzen Woche hat uns Dagmar mit in ihren Alltag genommen. Heute erzählt uns 4-fach-Mama Micha von ihrem doch recht entspannten Alltag.

Eine 4-fach-Mama und ihr Alltag





Hallo, ich bin Micha, 45 Jahre und blogge seit fast 10 Jahren aus unserem Alltag als Großfamilie mit vier Kindern von 4 bis 20 in meinem Blog Micha More than words. Neben Geschichten aus dem Alltag geht es dort auch um meine Hobbies Reisen, Kochen, Stricken und Lesen. Als Psychologin arbeite ich in der Psychotherapie-Praxis meines Mannes mit, der als ärztlicher Psychotherapeut tätig ist.

Liebe Micha, wie beginnt denn ein gewöhnlicher Tag bei euch?
Unser Jüngster ist meistens als Erster wach und möchte dann so um 6:15 runter. Unser (zur Zeit einziges) Schulkind steht so um 6:30 Uhr auf. Der Mann und ich frühstücken mit den Kindern und dann macht sich die Tochter auf den Weg in die Schule und ich bringe den Sohn in den Kindergarten.

Wer bringt oder holt die Kinder in der Regel?
Wenn der Mann später los muss, übernimmt er das Bringen in die Kita oder holt den Sohn auch ab, wenn er sich frei nimmt. Seit er nicht mehr als Angestellter arbeitet, ist das alles viel flexibler geworden.

Habt ihr Hobbys? Spielst du Taxi Mama? 
Da wir vor einigen Jahren nur ein Auto hatten, habe ich es immer schon vermieden Taxi zu spielen. Der große Sohn konnte Fußball im örtlichen Verein spielen und die Mädchen hatten Instrumentalunterricht direkt an der Schule. Der Jüngste traut sich im Moment noch nicht zum Fußball.

Was spielst du mit den Kindern am Nachmittag? Wo trifft man dich?
Wir spielen gerne Brettspiele oder sind bei schönem Wetter auch mal auf dem Spielplatz und natürlich auch im Garten.


Wann kommt dein Mann nach Hause? Hat er unter der Woche Zeit für die Kinder? Welche Aufgaben übernimmt er?
Meistens kommt er zwischen 18:00 und 19:00 Uhr nach Hause und ist dann auch erst einmal müde. Wenn ich abends Termine habe, übernimmt er es aber natürlich, den Jüngsten ins Bett zu bringen und unternimmt auch am Wochenende manchmal etwas mit den Kindern. Ansonsten bringt er sich auch in die Hausarbeit mit ein und schaut, was gerade anliegt.

Schlafenszeit = Ruhezeit? Oder doch nicht?
Inzwischen schon 😊. Der Mann und ich genießen es abends etwas Zeit für uns zu haben und besprechen dann auch oft noch berufliche Themen.


Liebe Micha, vielen Dank für deine Antworten. Bei euch scheint das ganz entspannt abzulaufen. Auch mal schön zu lesen, dass es nicht überall stressig ist.



LIKE IT? PIN IT?


Meine Wohlfühloase - mein Rückzugsort

Filzkugelteppich von Sukhi

Wenn Mama mal ihre Ruhe braucht - mein Rückzugsort im Haus

- Werbung -

Der Alltag ist immer hektisch. Um kurz vor sechs klingelt der Wecker. Um acht sitze ich schon im Büro - eine Stunde Fahrtweg liegt hinter mir. Ohne Pause arbeite ich bis 14:30 Uhr durch. Dann wieder eine Stunde nach Hause. Die große Tochter geht dreimal die Woche zum Leistungsturnen. Mama fährt. Dann muss die Kleine aus dem Kindergarten abgeholt werden. Einkaufen und essen kochen, Haushalt, Verabredungen machen, Hausaufgaben kontrollieren und so einiges mehr wartet jeden Tag auf mich. Und ja, auch der Blog muss gefüttert werden. Dass das mir manchmal alles zu viel wird, ist klar oder?

Mein Rückzugsort im Haus - hier geht es nur um mich

Deshalb habe ich mich nach dem Besuch von Hanna ganz bewusst für einen Ort im Haus umgeschaut, der nur für mich ist. Das alte Fernsehregal und der Fernseher mussten weichen. Den alten Schaukelstuhl meiner Oma habe ich endlich aus dem Keller geholt und dort an den sonnigen Platz gestellt. Hier kann ich lesen und mich zurücklehnen. Hier bin ich einfach ich.


Sukhi - ein Teppich mit Geschichte

Mein Schaukelstuhl erzählt die Geschichte meiner Oma. Dort hat sie mich früher als Baby und Kleinkind geschaukelt. Und solch ein toller Gegenstand benötigt auch ein gutes Gegenstück. Ein Teppich musste also noch her, um das Wohlfühlen an meinem Rückzugsort auch perfekt zu machen.
Ich habe mich für einen schönen Filzkugelteppich* in einem hellen braunton entschieden. So passt er perfekt zum dunkelbraunen Schaukelstuhl und fügt sich in das gesamte Interieur des Raums ein.

handgearbeitet und fair produzierte Teppiche


Handgefertigt in Nepal

Die Teppiche von Sukhi werden handgefertigt. Ausgebildete Kunsthandwerkerinnen in Nepal rollen von Hand viele dieser Filzkügelchen. Anfangs war ich ja skeptisch, ob hier wirklich alles fair zugeht. Aber ich habe mich rückversichert und die nepalesischen Arbeiterinnen erhalten ausschließlich faire Löhne. Diese sind sogar zwei- bis dreimal so hoch wie das durchschnittliche Gehalt. Dafür steht Sukhi nämlich auch: ein soziales Unternehmen, dass jungen Frauen und Müttern die Chance gibt unter fairen Bedingungen zu Hause oder in kleinen Werkstätten zu arbeiten.

Sukhi Teppiche Filzkugelteppich

Ausgezeichnete Qualität

Die Filzkugelteppiche werden aus 100% reiner, hochwertiger Neuseeland-Wolle gefertigt. Pro Filzkugel wird nur eine Farbe verwendet, Damit wird sichergestellt, dass die Teppiche langlebig sind.

Auf Nepali bedeutet Sukhi "glücklich" und das bin ich nun in meiner Wohlfühloase: Mit dem geliebten Schaukelstuhl und einem fair produzierten Sukhi-Filzkugelteppich aus Nepal. I love it. Und ihr?

Sukhi.de - Den social impact hinter einem Filzkugelteppich from Sukhi on Vimeo.


Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne oder pinne ihn auf Pinterest.


Like it? Pin it!




*Der Filzkugelteppich ist ein PR-Sample. Daher Werbung. Ich gebe hier meine ehrliche Meinung wieder.

Rhabarber-Crumble - Ein einfaches Rezept - vegan und zuckerfrei


Rhabarber-Crumble - das Gemüse der besonderen Art


Es ist Rhabarber-Zeit! Seit Ende März/Anfang April - je nach Wetterlage - wird das Gemüse bereits geerntet. Ja, ihr habt richtig gehört: Rhabarber ist ein Gemüse, keine Obst, wie so viele vermuten. Wird Rhabarber doch meist zu süßen Speisen verarbeitet. Jetzt heißt es ab auf den Rhabarber, denn spätestens am 24. Juni ist Schluss mit dem gesunden Gemüse.


Und hier kommt mein leckeres Rezept für einen nicht süßen, sondern veganen, gluten- und zuckerfreien Rhabarber-Crumble:


Rhabarber ist ein gesundes Gemüse
Rhabarber-Crumble


Das Rezept kannst du dir ganz einfach hier herunterladen:  REZEPT RHABARBER-CRUMBLE

Lass es dir schmecken! Sollte es dir zu säuerlich sein, kannst du ohne Bedenken noch etwas Süße hinzugeben.



Meine dritte blogfamilia in Berlin

Ein Wochenende in Berlin -
wenn die blogfamilia ruft

Immer Anfang Mai treffen sich viele deutschsprachige Elternblogger in Berlin auf der Elternkonferenz blogfamilia. Monatelang wird hinter den Kulissen getüftelt, organisiert und geschuftet, damit wir Elternblogger uns an einem Tag austauschen, vernetzen und dazulernen können. An dieser Stelle ein WOW und Dankeschön an das Orgateam um Alu, Janni, Konsti, Christian, Lisa, Henrike und Rike. Und natürlich auch Jürgen und Thomas. Hut ab, was ihr auf die Beine gestellt hat.

Von Hamburg nach Berlin

Der Freitag rückte immer näher. Schon seit Monaten hatten wir unsere Bahn-Tickets gekauft und das Hotelzimmer in Berlin gebucht. Um 19 Uhr stand ich dann mit Christiane von Style Mom am Hamburger Hauptbahnhof und drei Stunden später erreichten wir Berlin. Schon müde vom Arbeitstag, aber glücklich endlich in der Hauptstadt zu sein, bezogen wir unser Zimmer. Zusammen schläft es sich einfach besser. Noch schnell einen Drink in der Lobby und dann schlafen. Da haben wir aber die anderen Blogger wie Jessi von FeierSun, Michi von Mamablog MamaMichi, Anna von Familie Motte und Verena von Sandkuchen Geschichten nicht auf dem Schirm gehabt. Der Abend wurde lustig...

Samstag - der Tag der Elternkonferenz blogfamilia

Bereits um 9:30 öffneten die Türen zur Konferenz und da ich es im letzten nicht gemacht hatte oder mich nicht getraut hatte, mussten zu allererst die klassischen Luftballon-Fotos gemacht werden. Danke, Verena, dass du dich als Fotografin zur Verfügung gestellt hast. Es war sowieso mein Motto "Mach endlich Fotos mit den anderen und vernetze dich!". Gesagt getan. Ich habe da so ein paar vor die Linse bekommen!




Nach der Eröffnungsrede von Alu und Janni kam unsere Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, zu Wort.

Hört nicht auf zu bloggen.
Dieses Zitat geht schon viel im Netz rum, und Dr. Franziska Giffey hat so recht. Wir sind ein Sprachrohr nach draußen. Wir haben Macht. Wir können was bewegen. Man hört uns. Wir sind eine Gemeinschaft. Wir haben Kraft. Sonst wäre auch keine Bundesministerin auf der blogfamilia aufgetaucht. By the way, eine sehr symphathische Frau, unsere Franziska!


Die Key Note sprach Teresa Bücker, Chefredakteurin von EDITION F. Und um 11:30 ging es mit den selbstgewählten Workshops und Podiumsdiskussionen weiter. Leider war mein Wunsch-Workshop so schnell ausgebucht, dass ich einen Ausweichtermin anhörte, der mich leider thematisch nicht wirklich begeisterte. Also nutzte ich die Zeit zum Netzwerken im Vorraum, sprach mit den Sponsoren und mit einigen anderen Bloggern. Auch dazu ist dieser Tag extrem gut geeignet.

Mittagessen bei bestem Wetter

Das Mittagessen war sehr lecker. Im Außenbereich der Location saßen wir gemeinsam mit Bea von Tollabea, Alex von Mama steht Kopf und Silke von 40-something und sammelten Kräfte für Teil 2.

Pinterest - Mit wenig Aufwand viel erreichen

Heavy Metal für Kinder? Geht! 30 Minuten gab die Band Happy Saurus Gittarrenriffs in Dinokostümen zum besten. Alu erklärte mir, dass die Bandmitglieder normalerweise auf Wacken auftreten. Das konnte ich mir dann auch gut vorstellen.

Die nächste Workshopreihe am Nachmittag brachte mich zu Sophie von BerlinFreckles. Auch im letzten Jahr besuchte ich ihren Workshop? Warum? Hier wird mitgearbeitet und nicht nur monoton zugehört. Stühle weg und ab auf den Boden. Handy raus und live die Sachen machen, die Sophie in ihrer lockeren und super netten Art präsentiert. Wir hätten noch eine Weile länger zuhören und uns austauschen können, drängte nicht die Zeit und Konsti stand in der Tür. Also ging es weiter zur kurzen Kaffeepause und zur Podiumsdiskussion um digitale Familienpolitik.


Blogfamilia Award

Jedes Jahr wird auch der Blogfamilia Award für außerordentliche Arbeit um und außerhalb des Bloggens verliehen.

Wer eine Reichweite hat und damit Gutes tut, der bekommt dafür bei uns ein Forum!

So das Motto der Organisatoren. Und hey, das ist doch, warum wir bloggen. Von den drei Preisträgern waren mir Platz 3 und Platz 1 ehrlich gesagt unbekannt, weshalb ich mich auch nur noch an Platz 2 erinnere. Dieser ging an die bezaubernde Leonie von Minimenschlein für ihr Engagement in Kambodscha! Wohl verdient, liebe Leonie!

Der Tag endete mit vielen netten Gesprächen. Hundemüde und mit schwerer Goodie-Bag auf den Schultern traten Christiane und ich den Gang ins Hotel an. Kurz frisch gemacht und dann Richtung Friedrichstraße etwas essen und an die Hotelbar. Hier noch mit Michi einen Cocktail geschlürft, bevor wir hundemüde, aber zufrieden, in unser Hotelbett fielen.

Für Christiane brach am Sonntag der Heimweg zur Familie an, meine Familie kam nach Berlin. Dazu dann aber im nächsten Post mehr.

Berlin, blogfamilia, Mai - wir sind im nächsten Jahr wieder dabei! Danke euch allen für den tollen Tag!

Eindrücke des Tages





LIKE IT? PIN IT!