Weihnachtsüberraschung?

Das braucht Keiner

Was Eltern und Kinder an Weihnachten (und auch sonst) nicht gebrauchen können, ist Krankheit. Leider hat es uns erwischt. Gestern musste ich unsere Tochter aus der Kita abholen. Sie hatte leichtes Fieber. Zu Hause angekommen war das Fieber schon auf 39,4 Grad angestiegen. Heute ist das Fieber zwar wieder weg, aber wir sind trotzdem zum Kinderarzt gegangen. Zum Glück. Denn es ist fast eine Lungenentzündung. Ein Schock! Nun müssen wir alle 4 Stunden inhalieren und falls sich bis morgen keine Verbesserung aufgetan hat oder es sich sogar verschlechtert hat, müssen wir wieder hin. Prima! Und das vor dem langen Wochenende, den Feiertagen usw. Auf der Arbeit habe ich zudem auch noch ein Jahreskonzept zu schreiben. Ich weiß gar nicht, wie und wann ich das erledigen soll. Ich arbeite zwar zwischen den Jahren... ja, das werden dann wohl lange Arbeitstage. Aber so ist das eben als 'working Mum'. Ich bleibe beim kranken Kind daheim und mein Mann geht schön arbeiten. Ist das bei euch auch so? Oder wer bleibt daheim? 
Ich hoffe, ihr seid alles gesund und freut euch mit euren Kinder schon ganz doll auf das Christkind!

Bis bald
eure Isa


 so sieht es heute bei uns aus

eine süße Bastelei von der Kita-Weihnachtsfeier

Kommentare:

  1. Ohje, das braucht wirklich keiner! Bei uns ist es so, dass eigentlich ich daheim bin. Ich arbeite nur einen Tag die Woche und das flexibel, je nachdem wie die Großeltern Zeit haben. Und auch mal Home Office wenns sein muss. Zum Glück hab ich da einen kulanten Chef erwischt...
    Gute Besserung euch!

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Mona! Das Schlimme ist, sie wirkt gar nicht so krank. Sie isst und spielt. Schön, dass ihr die Großeltern um die Ecke habt. Ich arbeite 30 Stunden und wir haben hier niemanden. Zumindest haben wir endlich mal einen Babysitter organisiert. Für alle Fälle.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Isa,
    oh weih das klingt ja gar nicht gut. :(
    Wünsche der Kleinen gute Besserung und das sie zu Weihnachten wieder fit ist.

    Alles Gute und schöne, hoffentlich "gesunde", Weihnachten,

    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Danke, Jessica. Euch auch ein schönes Fest! Bin schon ganz gespannt, was für Augen unsere Kleine macht. Ist das erste Jahr, in dem sie Weihnachten so richtig mitbekommt.

    AntwortenLöschen

Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert hast.