Vegan Food: Rezept für zauberhafte Energy Balls

Zauberhafte Energy Balls

Du brauchst Kraft für Zwischendurch? Du hast Lust auf was Süßes? Du möchtest dich gesund ernähren? Dann habe ich heute ein zauberhaftes Rezept für dich: Energiebällchen für einen Genuß ohne Reue!

Veganes Dessert

Kokos Energy Balls

Rezept für ca. 10 Energiebällchen

50 g Cashewkerne
80 g getrocknete Aprikosen
2 EL Kokosöl* (flüssig)
1 Prise Zimt

Veganes Dessert
Kokos Energyballs

Los geht's - Zubereitung

1. Schneide die Aprikosen klein
2. Die Cashews auch so klein wie möglich mörsern
3. Mische Aprikosen, Cashews, 50 g Kokosflocken, Öl und das Zimt zu einer Masse.
4. Forme kleine Bällchen
5. Wälze alles in dem Rest Kokosflocken und im gepuffte Amaranth
6. FERTIG!

TIPP: Drücke die Bällchen schön fest zusammen, so halten sie über mehrere Tage in einer geschlossenen Box und du kannst naschen, wenn dir danach ist.

ANMERKUNG: Du kannst auch einen Mixer verwenden, um die Energiebällchen-Zutaten zu mischen.

Und nun wünsche ich dir guten Appetit und viel Spaß beim veganen CLEAN EATING!

Energiebällchen vegan

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Über diesen Link kannst du die Produkte direkt kaufen. Für dich wird nichts teurer. Ich bekomme lediglich einen kleinen Beitrag, wenn du über den Link kaufst. Vielen Dank!

Raus an die Luft - Gewinne mit der Outdoormarke Reima


Outdoor-Kleidung, die hält was sie verspricht

Funktionsjacken aus Finnland
Foto: Reima

-WERBUNG-

In Hamburg sind wir nicht unbedingt mit dem schönsten und besten Wetter gesegnet. Aber dieses Schietwetter macht uns gar nichts aus. Ganz wie die Beginner in ihrem Lied CITY BLUES singen, 


[...]
Wir müssen mit allem rechnen, weil man hier sonst erfriert,
deswegen wirken wir so komisch und so kompliziert.
So viele Strapazen und dennoch kein Grund umzusiedeln,
das Herz am rechten Fleck, die Füße in Gummistiefeln.
Der Grund, warum hier Menschen gern leben:
Weil die Leute erst fühlen, dann denken, dann reden.
Und egal wie es nert, das ständige Grau, das Sonnenlose:
wir zeigen stets Flagge - rot-weiß die Pommessauce.
[...]

Warum also drinnen sitzen? Unser Motto ist, "Raus, auch wenn es draußen blitzt und saust". Im Kindergarten wird nicht umbedingt nach diesem Prinzip gelebt. Da sind die Gummistiefel meist unbenutzt, wenn es regnet. Doch was gibt es Schöneres für Kinder, als im Regen zu tanzen? Es muss ja nicht für Stunden sein. Unsere Reima Winterjacke Pirkko hält jedenfalls jedem Wetter stand. Zudem ist sie leicht und schränkt bei keiner Bewegung ein. Also raus mit euch! Wenn ihr schnell seid, könnt ihr im SALE tolle Sachen ergattern.

www.larilara.de
Reima Winterjacke
Funktionsjacken für Kinder
Winterjacke von Reima im Wildpark Mainz

Reima Kidventure hat das Ziel erreicht - 1.000.000 Stunden mehr Bewegung

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, dass sich jedes Kind täglich mindestens eine Stunde aktiv bewegen sollte. Aus diesem Grund hat REIMA, eine finnische Marke für funktionelle Kinderbekleidung, sich im letzten Jahr ein Ziel gesetzt: weltweit forderte sie Kinder heraus, sich mehr zu bewegen. Das Ziel waren 1 Million Stunden Freude an körperlicher Bewegung zu sammeln. Und tataaaaa: es wurden 1.119.289 Stunden gesammelt. Mehr zur Reima Kidventure kannst du HIER lesen.

Kid Power hat's geschafft!
Foto: reima.com

Mit dem ReimaGo-Sensor den Spaß an Bewegung steigern

Reima hat im Herbst 2016 den eigenen ReimaGO-Aktivitässensor für Kinder auf den Markt gebracht. Im Frühjahr und Sommer des vergangenen Jahres haben insgesamt 15 Kinderkrippen in Finnland und eine Schule in Großbritannien den Sensor verwendet. Mit Hilfe der Mobile-App konnten die Ergebnisse verglichen werden.


Ausreichend Bewegung besteht aus verschiedenen Faktoren, und die Unterstützung der Eltern und die Gewohnheiten der Familien spielen eine Schlüsselrolle. Klar, oder? Sitzen Eltern nur vor dem TV und futtern Chips, übernimmt das Kind das auch. Rausgehen? Fehlanzeige. Wer den ganzen Tag Computerspiele spielt, dem fehlt die Motivation sich aufs Rad zu setzen oder den Wald zu erkunden. Wie beim Essverhalten eignet man sich bereits als Kind Bewegungsgewohnheiten an, die sich bis ins Erwachsenenalter ziehen können. Laut WHO stellt körperliche Inaktivität einen bedeutenden Risikofaktor für die Gesundheit der Kinder dar.

Schulanfang als guter Zeitpunkt für einen Neustart

Das erste Halbjahr des laufenden Schuljahres ist fast um und die Planungen für das nächste Schuljahr müssen geschmiedet werden. Wir müssen z.B. die Ferienzeitenplanung angeben aufgrund der Hortbetreuung. Eltern von Vorschulkindern oder von Kindern, die auf weiterführende Schulen gehen werden, müssen Entscheidungen treffen. Das Zurückkehren in den alltäglichen Rhythmus sind gute Zeitpunkte, die Bewegungsgewohnheiten zu bewerten und den Alltag gegebenenfalls aktiver zu gestalten.

Der Universitätsforscher Sami Kokko, Direktor der LIITU-Untersuchung sagt, dass es im Bewegungsverhalten der Kinder noch großen Verbesserungbedarf gäbe. Hier seine Tipps für die Steigerung des Bewegungsverhaltens bei Kindern:

7 Tipp, um die tägliche Bewegung von Kindern zu steigern:

1. Versuchen Sie, die Ausgangspunkte und Interessen Ihres Kindes zu erkennen.
2. Lassen Sie das Kind verschiedene Sportarten und Formen der körperlichen Betätigung ausprobieren und betreiben (z.B. ist es völlig in Ordnung, in der Unterstufe jeden Herbst die Sportart zu wechseln).
3. Achten Sie besonders auf das tatsächliche Maß an Bewegung in der Woche des Kindes 
4. Vergessen Sie nicht, dass man bei der körperlichen Bewegung auch richtig ins Schwitzen und außer Atem geraten sollte, dass aber auch leichtere tägliche Bewegungsübungen wichtig sind.
5. Regen Sie Ihre Kinder an, sich möglichst vielseitig zu bewegen, von Hüpfen bis Balancieren, und auch Bewegungsübungen einzubeziehen, die Ausdauer und Kraft fördern.
6. Vergessen Sie nicht, Ihr Kind anzuspornen und zu unterstützen; auch Jugendliche wissen dies zu schätzen.
7. Unterstützen Sie Ihr Kind in jeder Hinsicht, indem Sie Interesse zeigen und die Voraussetzungen und Möglichkeiten für Bewegung schaffen (z.B. notieren Sie die Übungen und Spiele des Kindes im Kalender, regen Sie die Benutzung des Fahrrads für die alltäglichen Aktivitäten an).

Was ist ReimaGO?

ReimaGo
Foto: Reima
Reima will Familien dazu anregen, dass sie miteinander Freude an der Bewegung finden, mit Produkten, die Bewegungsfreiheit erlauben und gewährleisten, dass sich die Kinder bei jeder Aktivität wohlfühlen. Zusammen mit Suunto, der führenden Marke für Sportuhren, Tauchcomputer und Sportgeräte, die von Abenteuerlustigen auf der ganzen Welt verwendet werden, hat Reima das ReimaGO®-Konzept entwickelt. Es besteht aus einem tragbaren Sensor, der die physische Aktivität der Kinder misst, einer kostenlosen spieleähnlichen App, die Kinder dazu motiviert, aktiv zu sein, sowie einer umfangreichen Kollektion von Bekleidung mit einer besonderen Tasche für den Sensor. Die kostenlose ReimaGO-App kann vom Apple App Store und von Google Play heruntergeladen werden.

Habt ihr jetzt Lust bekommen, etwas aus der Kollektion von ReimaGO zu tragen? 

Gewinne mit ReimaGO

In Zusammenarbeit mit Reima darf ich an euch eine Fleecejacke von ReimaGo* sowie das Maskottchen Goey, eine ReimaGo Trinkflasche sowie das Kidventure Booklet verlosen.





Sag mir einfach, welche Sportart oder Bewegungsaktivität euer Kind/eure Kinder haben. Gebt bitte auch die Größe und Farbwahl an, falls ihr die Fleecejacke gewinnen solltet. Schaut am besten auf der Homepage von Reima nach: https://www.reima.com/de/
Bitte beachte die Teilnahmebedingungen.

Teilnahmebedingungen:
Bitte beantworte die oben genannte Frage hier auf dem Blog oder bei Facebook. Wenn du meiner Facebook-Seite folgst und den Beitrag teilst, bekommst du ein extra Los. Für das Teilen und ein extra Los auf Instagram oder Twitter, nutze den Hashtag #larilara_SuperMario. Schenke mir gerne ein Herz auf BrigitteMom. Möchtest du nichts mehr verpassen, dann melde dich doch für den Newsletter an. Auf der rechten Seite im Blog oder auf Facebook in der linken Sidebar.

Die Teilnahme endet am 17. Januar 23:59 Uhr.

Weitere Teilnahmebedingungen findest du HIER!


Viel Erfolg!

Deine Isa


-Das Produkt ist ein PR-Sample. Meine Meinung bleibt davon unberührt-

*in verfügbaren Größen

INTERVIEWREIHE: "MAMA, HAST DU NOCH EIN HOBBY?"

Stadtnatur in der Großstadt Berlin


Heute ist Svenja zu Gast und berichtet von ihrem Großstadtleben mit zwei Kindern. Wie sie Ihren Hobbys nachgeht und warum sie sagt, "schmeißt die Ratschläge in die Tonne", könnt ihr heute im Interview lesen.


Mein Name ist Svenja und ich lebe mit meinem Mann und unseren zwei Kindern (7 und 5 Jahre) mitten in Berlin. Seit dem Frühjahr 2016 schreibe ich meinen Blog Hauptstadtpflanze. Den Namen habe ich gewählt, weil ich Natur und Großstadtleben beides sehr mag. Seitdem ich Kinder habe, frage ich mich zunehmend, wie sich beide Punkte vereinen lassen. Ich bin selbst eher ländlich aufgewachsen, und wünsche mir, dass meine Großstadtkinder auch einen Bezug zur Natur entwickeln können. Daher findet Ihr auf meinem Blog Ausflugstipps und Unternehmungen rund ums Thema Stadtnatur. Nebenbei halte ich besondere Momente des Alltags fest, die ich mit meinen beiden Kindern in Berlin erlebe. Und auch Eltern aus anderen Großstädten kommen im Interview zu Wort. Ich tausche mich auch gerne über Twitter oder Facebook aus.


Großstadt Berlin mit Kindern
Meine Idee hinter Hauptstadtpflanze: Naturerleben in Berlin
Hauptstadtpflanze mit zwei Kindern


Welche Hobbys hattest Du, bevor du Kinder bekommen hast?
Bevor ich Kindern bekommen habe, habe ich die beiden Punkte Natur und Großstadt mit ganz anderen Inhalten als heute gefüllt. Ich bin gerne in Museen und zu Veranstaltungen gegangen, wie Kino, Konzerte, Aufführungen. Nebenbei habe ich mich für Umweltinitiativen engagiert und zum Beispiel viele Baumpflanzungen mitorganisiert. Über letztere habe ich übrigens auch meinen Mann kennengelernt.

Was hat sich für dich verändert, seitdem du Mama geworden bist?
Ich musste sehr viel strukturierter werden. Das fängt schon morgens an, es muss genug zu essen für Brotdosen und Frühstück im Haus sein. Die Frage, wer bringt und holt wen wann, schafft oft ein enges Zeitkorsett. Freie Zeit passiert da nicht mehr einfach so, ich muss sie planen und einfordern. Nebenbei hat sich mein Leben mehr nach Hause verlagert: Gerade weil wir jetzt ein Schulkind haben und früh aufstehen, sind die Abende zumindest eher ruhig. Aber am meisten hat sich natürlich in mir verändert, bei all dem bin ich glücklicher und mehr ich selbst geworden.

Hast du noch Hobbys? Wenn ja, wie schaffst Du sie zeitlich auszuüben?
Theoretisch hätte ich die Abende Zeit, meinen Hobbys nachzugehen, denn mit etwas Glück schlafen die Kinder ab halb neun, neun. Praktisch bin ich dann oft selbst zu müde, um noch mehr zu tun, als nach dem Tablet zu greifen und andere Blogs zu lesen. Aber ich arbeite in Teilzeit und habe mir die Stunden so gelegt, dass ich einen freien Vormittag habe. Der ist Gold wert für mich, auch wenn ich Hobbys, Haushalt und einfach mal Innehalten alles gemeinsam in diese Stunden packe.

Hast du Unterstützung?
Zum Glück ja! Die Geschwister meines Mannes wohnen zum Beispiel in Berlin und auch mit Eltern von befreundeten Kindern helfen wir uns gegenseitig, wenn wir es nicht schaffen, rechtzeitig bei Schule oder Kita zu sein. Diese Hilfe ist eine große Erleichterung. Dennoch nehmen wir sie vor allem in Anspruch, um die Vereinbarkeit mit Beruf und Familie auf die Reihe zu bekommen und weniger für Freizeit und Hobbys.

Mama, hast du noch ein Hobby?
Familienausflug auf dem Wannsee, Svenja

Haben sich deine Interessen verändert, seit den Kindern?
Ich war schon immer gerne mit Kindern zusammen, daher haben sich meine Interessen gar nicht so verändert, sondern nur in der Gewichtung verlagert. Jetzt hat fast alles einen Bezug zu den Kindern. Und mit ihren eigenen Interessen bringen die Kinder Themen mit in die Familie, mit denen ich mich vorher nicht so auseinandergesetzt habe. Fußball zum Beispiel finden wir gerade alle toll. Aber ich  weiß jetzt auch einiges über Pferde und bastele wieder mehr.

Hast Du Tipps, wie man auch mit wenig Frei(Zeit), seinen Hobbys nachgehen kann?
Zunächst einmal: schafft Euch Zeit für die Hobbys, die Ihr wirklich gerne ausüben möchtet. Alles, was von Außen an sei es noch so gut gemeinten Ratschlägen kommt, schmeißt in die Tonne. Ihr müsst aber auch mal wieder etwas zu zweit machen? Nein, mein Mann und ich haben sehr spät mit Babysitterabenden angefangen und es hat gepasst. Früher hast Du doch auch gerne...? Ja, und entweder es kommt wieder, oder etwas anderes. Zu Deiner Zeit! Ansonsten bleibt mein Tipp, das Hobby in kleine Schritte aufzuteilen, die man Tag für Tag machen kann. Du kochst gerne? Ein Tag Rezept raussuchen, ein Tag einkaufen, ein Tag kochen. Oder liest Du gerne? Vielleicht passen täglich zwei Seiten.

Welche Hobbys eignen sich gerade mit kleinen Kindern, welche eher nicht?
Ich habe das Nähen angefangen, als ich mit meinem zweiten Kind schwanger war und daraus hat sich ein richtiges Hobby bei mir entwickelt. Es lässt sich gut verbinden, da man es ja in erster Linie zu Hause ausübt und gerade für kleine Kinder tolle Sachen nähen kann. Mit dem Alter der Kinder hat sich mein Hobby weiterentwickelt, ich gehe jetzt auch mal abends zu Nähkursen oder nähe Kleidung für mich selbst.
Ich telefoniere gerne länger mit Freunden, die nicht in Berlin wohnen und wenn man dieses als Hobby bezeichnet, war es vielleicht mit das Schwierigste mit kleinen Kindern, weil sie die Aufmerksamkeit selbst fordern und zeitlich nicht berechenbar sind.

Interview mit Svenja von Hauptstadtpflanze
Mit Nähen kann man Hobbys der Kinder aufgreifen (auch wenn es Conni-Bücher sind).



Vielen Dank, liebe Svenja! Ihr seht, nicht immer müssen sich die Hobbys und Interessen mit Einzug der Kinder grundlegend verändern - es verschiebt sich einfach etwas.

Mit dieser Interviewreihe möchte ich Anregungen und Mut machen, dass es auch mit Kindern möglich ist, einem Hobby nachzugehen. Welches das ist, das ist natürlich von der Konstellation und dem eigenen Umfeld abhängig. Schaut euch im Portfolio dieser Interviewreihe einfach um, vielleicht entdeckt ihr euer Traumhobby.

Wenn auch du dabei sein möchtest, dann schreib mir einfach eine E-Mail an: isa (ät) larilara.de

Ich freue mich auf dich.

Bis bald
eure Isa