Produkttest: Magformers Mini House

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt



Magnete sind für Kinder faszinierend. Das fängt schon am Kühlschrank an. Warum hält das Papier dort? Warum stoßen sie sich manchmal ab?



Umso toller finde ich die Produktauswahl von Magformers. Hier bekommt man Spielzeug mit pädagogischem Anspruch, denn die Magnetbausätze sollen die geistige Entwicklung von Kindergarten- und Schulkindern fördern.

Mini House Set von MAGFORMERS im Test

Ich war also neugierig, wie meine 3-jährige mit einem Bausatz experimentiert und ob sie es interessant findet. Ich habe mich für das Mini House Set entschieden, das für Kinder ab 3 Jahren geeignet ist. Aus 42 magnetischen Bauteilen in Pastelltönen können Kinder ihr eigenes Haus, Blumen, Kutschen oder Hotels bauen.


Eine Anleitung erklärt, wie man mit den geometrischen Formen arbeiten kann und hält Lösungen für unterschiedliche Puzzle bereit. Hier kann die Kleine schon ganz alleine mit Vierecken und Dreiecken Formen nachlegen und erhält ein tolles Ergebnis. Bei den 3D-Varianten müssen wir noch nachhelfen, aber auch das klappt schon nach ein paar Malen ganz toll.



Auch meine 7-jährige ist immer ganz fleißig mit am Werk und lässt ihrer Kreativität freien Lauf.



Fazit: Magformers Mini House ist ein sehr effizientes Spielzeug, um Kindern das räumliche Denken näher zu bringen und das Prinzip von Magneten zu erklären. Für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet.


Die Jury des renommierten Spielzeugpreises "Das Goldene Schaukelpferd 2017" nominierte das Produkt sogar in der Kategorie "Für Künstler und Baumeister".
Es gibt viele weitere Bausätze von den Schwierigkeitsstufen leicht bis schwer.

Mehr zu Magformers findet ihr auf der Homepage!

Liebe Grüße
Isa

1 Kommentar:

  1. Das ist ja toll!
    Das wäre auch etwas für Mia! Auch für den Urlaub! Danke für den Produkttest!

    AntwortenLöschen