Kann man mit Kindern gut schlafen?

Auf der Suche nach einer Portion Schlaf


*Kooperation*

Sobald Kinder auf der Welt sind, dreht sich das Leben um 180 Grad. Und an Schlaf ist selten zu denken. Neugeborene wollen alle 2 bis 3 Stunden an die Brust oder das Fläschchen. Kleinkinder werden geplagt von noch kleineren Monstern unterm Bett. Andere werden trocken und pieschern ins Bett und laufen schnell ins Elternschlafzimmer. Schulkinder wollen gar nicht mehr schlafen und versuchen die Nacht zum Tag zu machen. Morgens kommen sie natürlich nicht aus den Federn.


Papa Bär bleibt alleine im Bett

Wir holen uns den Schlaf zurück

Wir haben es wirklich mit allen Mitteln versucht. Hier sind unsere Versuchtsmethoden:

Sanfte Töne (+ Verlosung)

www.larilara.de

CD "Mamaherz"

Musik gehört bei uns zum Alltag. Mal ist sie laut, mal leise, mal gibt es Pop, mal Rock oder Kindermusik. Für euch habe ich in einen ganz tollen neuen Träger reingehört: "Mamaherz" heißt die erste Scheibe von Julia Maria Klein. Julia hat sich in den letzten Jahren via YouTube, Instagram und Facebook einen Namen gemacht. Sie ist bekannt für ihre Ratgeber-Videos für junge Eltern und produzierte fast im Alleingang "Mamaherz".

Mein Mamaherz, es schlägt für dich. Du bist das Größte für mich
Die Musik ist sehr ruhig mit schönen Texten, die man als Mama oder Schwangere gerne hört. Zur Beruhigung und Entspannung. Auch wenn ich weder noch bin, bei uns läuft die CD momentan als Hintergrundmusik, denn die Klaviertöne sind himmlisch.

Achtung SCHULE - Schaut nach euren Kindern

Läuse auf dem Vormarsch

www.larilara.de

Ich bin eben über einen Artikel von Quirlimum gestolpert. Sie befasst sich mit dem Thema, ob Kinder krank in die Kita gehen dürfen oder nicht.

Das erinnert mich gerade an den letzten Läuse-Vorfall in der Schule. Nichts ahnend war meine gute Freundin von Mallorca letzte Woche zu Besuch. Wir wollten ihr die nun endlich fertiggestellte Elbphilharmonie zeigen und fuhren in die HafenCity. Leider war die Wartezeit zu lang, so dass sie ihren Flug nicht mehr erreicht hätte. Also sind wir ins Langnese Café, haben Waffeln und Eis gegessen und einen frischen Minztee getrunken. Und dann passierte es:

Boots for Life - Zwischen Alltag und Arbeit

Get dressed - Mama braucht Neues


www.larilara.de



Ihr kennt ja meinen Spagat, den ich jeden Tag zu meistern versuche. Auf der einen Seite bin ich Mama, Hausfrau und Verabredungskünstler, auf der anderen Seite bin ich eine verantwortungsbewusste Angestellte. Tagtäglich versuche ich beiden Aufgaben gerecht zu werden - mal mehr mal weniger gut. Momentan eher weniger gut - mit den Projekten auf der Arbeit komme ich kaum hinterher und sitze so am Nachmittag länger auf dem Bürostuhl und die Kinder länger in Schule und Kita. Kein Modell, was mich derzeit glücklich macht.

Wie sorgt man für die Zukunft der Familie?

An die Zukunft denken – ein Sparplan muss her



www.larilara.de

*Kooperation*

Als bei uns das Thema Kinder so langsam ernster wurde, haben wir zuerst mal an eine größere Wohnung gedacht. Unser Finanzberater hat uns aber den Tipp gegeben, erstmal abzuwarten, da Kinder am Anfang keinen extra Platz benötigen. Sie schlafen im Elternschlafzimmer uns spielen auch nicht im eigenen Zimmer. Wir recht er doch hatte! Doch uns lief eine Wohnung über die Füße und wir haben auf einmal mehr Miete zahlen müssen. Nach nicht mal 3 Jahren sind wir wieder ausgezogen und bis dahin hatte die Kleine nicht darin gespielt – nur geschlafen. 100e von Euros haben wir so in den Wind gestoßen. Tja…, manchmal sollte man doch auf erfahrene Eltern hören :-)

Palalu, die Zauberkuh

 Buchrezension: PALALU DIE ZAUBERKUH

www.larilara.de

Palalu ist eine Kuh. Eine Kuh sagt meistens "Muuuh". Aber nicht so Palalu. Palalu kann sachen machen, die nicht alle Tiere schaffen. DENN PALALU IST EINE ZAUBERKUH. Warum? Das wird noch nicht verraten.

So beginnt das Buch von Pazit Sarit Schraga. Das Buch erschien im taugenichts Verlag bereits im Mai - wir konnten es nun lesen und unser Fazit ist "TOLL". 

Um was geht es?

Das Buch handelt von dem Mädchen namens Anneliese, das einem Schmetterling nachläuft und sich verirrt. Auf einer grünen Wiese begegnet sie schließlich Palalu und ihrer Tochter Sue. Die Kuh erzählt von magischen Flecken, die im Dunkeln funkeln. Doch Anneliese glaubt der Kuh kein Wort. Doch als es endlich Nacht wird, da passiert etwas Unglaubliches...

Beliebteste Vornamen 2016

Und? Wie heißen eure Kinder?


Vornamen-Trends 2016: Emma und Elias wurden von den Usern des Onlineportals babyclub.de zu den beliebtesten Vornamen des Jahres 2016 gewählt, Spitznamen wie Mats werden immer häufiger zu „richtigen“ Vornamen und angehende Eltern sollten das Image ihres Wunschnamen kennen, bevor sie ihn vergeben.

Die Vornamen-Charts des Onlineportals babyclub.de ergaben für das Jahr 2016 folgende Sieger: Emma, Mia, Emilia, Sophie und Mila sind die fünf beliebtesten Mädchennamen, Elias, Leon, Ben, Luca und Jonas die beliebtesten Jungennamen. Die Top-10-Vornamen aus 2016 sind keine Überraschung – sie waren schon in den letzten Jahren äußerst populär – der Grund ist, dass Namenstrends sich sehr lange halten können, wie derzeit kurze, klangvolle Namen mit weichen Vokalen. 


www.larilara.de


Bundekanzler Mats?

„Ein weiterer Trend ist, dass Namen, die bisher in Deutschland eher als Spitznamen bekannt waren, seit einigen Jahren verstärkt als „richtige“ Vornamen gegeben werden“, sagt Bernd Eberle, Herausgeber von babyclub.de. Beispiele sind Ben (von Benjamin), Leni (von Lena), Mats (von Matthias), Jule (von Julia), Henri (von Hendrik) oder Lilly (von Elisabeth). „Eltern sollten sich bei solchen Vornamen gut überlegen, ob ihre Kinder mit derart „verniedlichten“ Namen später auch richtig ernst genommen werden“, gibt Eberle zu bedenken.  


Langzeitstudie: Vornamen Image-Charts

Auch das Image eines Namens ist etwas, worüber Eltern sich unbedingt vor der Namenswahl informieren sollten. Es zeigt, welche allgemeinen Vorstellungen mit dem Träger eines Vornamens verbunden werden. Beispiel: „Ein Junge, die Leonas heißt, steht bei den Image-Charts derzeit auf Platz eins bei der Assoziation klug“, erklärt Eberle, eine Alison-Kimberley hingegen würde als dumm angesehen. Vornamen rufen Bilder des sozialen Status, der Intelligenz, des Alters und der Herkunft ihrer Träger hervor. Diese Assoziationen haben Studien zufolge großen Einfluss: Kinder werden beispielsweise von Pädagogen oft schon in eine Schublade gesteckt, bevor überhaupt ein persönlicher Kontakt stattfand. Um das Image eines Vornamens herauszubekommen, lässt babyclub.de in einer Online-Langzeitstudie seit 2007 über 15.000 Vornamen von den Usern bewerten. *


Und wie heißt dein Kind?

Ha, wir reihen uns mit Kind 2 in die Reihe der beliebtesten Vornamen ein. Das war uns aber im Vorfeld klar. Aber auch egal. Denn uns gefällt der Name und ob es nun für andere gut klingt oder ein blödes Image hervorruft, darauf haben wir und legen wir noch immer keinen Wert.
Wie ist das bei euch? Habt ihr euch beeinflussen lassen bei der Namenswahl? Oder war klar, dass der Junge so heißt wie Opa? Wie habt ihr den Namen eures Kindes bzw. eurer Kinder gefunden.

Ich bin gespannt. Schreibt mir doch ins Kommentarfeld, wie ihr eure Kinder genannt habt. Dann kann auch ich eine kleine  "Lari Lara - Statistik" machen.

Bis bald
eure Isa

*Die Studie hat babyclub.de initiiert. Mit mehr als 1 Mio. Besuchern pro Monat ist babyclub.de Deutschlands größtes ökologisch orientiertes Familienmagazin für werdende und junge Eltern mit Themen rund um Kinderwunsch, Schwangerschaft, Geburt und Baby‘s erstes Jahr. www.babyclub.de

Die Quelle ist eine Pressemeldung. Es besteht keine Kooperation.