Freitag, 11. November 2016

Gastbeitrag: Vor dem Urlaub ist nach dem Urlaub, oder wie war das?

Urlaub mit Kindern - ein Reisebericht


Ich bin gerade gut erholt, mit ein wenig Rest-Sonne im Kofferraum aus dem Sommerurlaub zurückgekehrt und freue mich, dass ich heute für die liebe Isa einen Gastbeitrag schreiben darf.
Aber als erstes möchte ich mich Euch kurz vorstellen:

Ich heiße Nadine Breuer, bin gebürtige Hessin, lebe aber schon seit beinahe fünf Jahren im baden-württembergischen Exil im Landkreis Karlsruhe
Ich bin working mum von zwei großartigen Lieblingsmenschen, das große Kind ist 4 Jahre alt und das kleine Kind gerade mal 7 Monate.
2015 beschloss ich meine zweite Elternzeit zu nutzen, um meine Leidenschaft zum Beruf zu machen, so gründete ich Reisezeit Breuer, mein kleines Reisebüro. Und da ich mich so gerne mitteile und Euch allen von meinen Reisen erzählen möchte, gibt es auf meiner Website auch einen Blog.
Nun aber ab auf die Reise, jetzt wo die ersten Blätter fallen und der Herbst in vollem Gange ist, erinnere ich mich für Euch noch einmal an unseren ersten Urlaub zu viert im Mai dieses Jahres und nehme Euch ein Stück mit.

Unser erster Urlaub

Falkensteiner Cristallo
Die erste große Fahrt führte unser jüngstes Familienmitglied nach Österreich, genauer gesagt in das Falkensteiner Hotel Cristallo in Rennweg am Katschberg.

Wir haben uns für dieses Hotel entschieden, da es für die Kleinen jede Menge zu bieten hat.
Aber der Reihe nach, wir haben uns ein Familienzimmer Kristall modern ausgewählt, es besteht aus drei voneinander getrennten Bereichen. Ein Wohnbereich, ein Schlafzimmer und eine Schlafkoje mit Stockbett für die Kinder. Das Zimmer ist freundlich und modern eingerichtet mit sehr viel Holz und Liebe zum Detail. Für unseren jüngsten war alles vorbereitet, Babybett, Babybadewanne, Windeleimer und ein Wasserkocher standen bereits bei Ankunft für uns bereit.
Der Wickeltisch ist so gut in das moderne Badezimmer integriert, dass ich ihn erstmal gar nicht gefunden habe. Er befindet sich am Waschtisch und kann wie eine Schublade ausgezogen werden. Mein Mann hat ihn entdeckt.
Vom Balkon aus blickten wir direkt auf den Skilift, im Winter beginnt der Kinderskikurs direkt vor dem Hotel. Im Sommer wird auf diesem Hang eine Sommer Rodelbahn aufgebaut. Direkt daneben befindet sich eine Hüpfburg, die sich großer Beliebtheit erfreute.

Die Anreise & Kulinarisches

Nach der langen Fahrt und dem Verstauen unserer sieben oder waren es 1000 Sachen in unserem Zimmer, ging es erst einmal zur Stärkung ins Restaurant. Wir haben Vollpension gebucht, im Sommer sind in der Vollpension auch die Tischgetränke enthalten, dass macht die Nebenkosten kalkulierbar.
Frühstück und Mittagessen gibt es in Büffet Form, beim Abendessen werden Hauptgang und Dessert serviert. Vorspeisen und Salate gibt es auch beim Abendessen am Büffet. Für die Kleinen Gäste steht immer ein Kinderbuffet parat von dem sich die Kleinen bedienen können.
Kulinarisch wurden wir eine Woche lang vom Feinsten verwöhnt, das Küchenteam erfüllt auch gerne kleinere „Extra Wünsche“.

Kulinarisches


Was hat das Hotel zu bieten?

Nach einer kurzen Stärkung ging es erstmal auf Entdeckungsreise, das Schwimmbad mit Innen- und Außenbecken sowie der Extra Kinderpool mit Rutsche und Babybecken wollten erobert werden.
Wir fanden es super, dass das Kinderschwimmbad mit Rutsche von dem restlichen Spa Bereich abgetrennt war, so mussten die Kinder nicht ständig ermahnt werden leise zu sein und man hatte nicht das Gefühl andere Ruhesuchende Gäste zu stören.

Kinderpool

Außerdem gibt es einen Kinderclub in dem Kinder ab drei Jahren von 09.00 bis 18.00 Uhr mit fröhlichen Animateuren und anderen Kindern spielen, basteln und toben können. Um 19.30 Uhr findet die obligatorische Mini Disco statt, dort lässt sich auch das Maskottchen des Kinder Clubs Falky sehen.
Für schlechtes Wetter gibt es einen kleinen Indoor Spielplatz mit Bälle Bad und Rutsche. 

Outdoor


Rund um das Hotel gibt es eine Vielzahl von Spielplätzen die innerhalb weniger Gehminuten erreicht werden können. Ein ganz besonderes Highlight ist jedoch der große Abenteuerspielplatz Katschhausen, er liegt ca. 10 Gehminuten entfernt auf der anderen Seite des Ortes.
Hier kann nach Herzenslust geklettert, gebuddelt, geschaukelt und gerutscht werden. Für die größeren Kinder gibt es ein Rätselheft, das die jungen Entdecker auf Forschungsreise quer durch Katschhausen führt - hierbei werden Naturphänomene wie z.B. die Entstehung eines Regenbogens erklärt.
Direkt neben dem Spielplatz liegt der Reitstall, hier können die Kinder Ponyreiten oder mit Mama und Papa eine Kutschfahrt unternehmen.

Abenteuerspielplatz

In unmittelbarer Nähe des Hotels befindet sich ein Hochseilgarten, der Adventure Park mit Klettersteigen für Kinder ab vier Jahren.

Eine absolut empfehlenswerte und kindertaugliche Wanderung ist der Wanderweg zur Gamskogelhütte entlang des Herzerlwegs. Der Weg führt vorbei an zahlreichen Stationen rund um das Thema Herz & Liebe. Kurz vor der Gamskogelhütte kommt man an der Marienkapelle vorbei, in dieser Kapelle kann man sich trauen lassen, der Zaun der Hütte ist geschmückt mit Herzen, auf denen sich frisch vermählte Paare verewigt haben.

Herzerlweg

Die breiten Forstwege des Herzerlwegs sind mit einem Sportkinderwagen problemlos befahrbar.
Es gibt also viel zu erleben in und um das Falkensteiner Hotel Cristallo und das zu jeder Jahreszeit. Wir werden sicher wieder kommen.

Und wenn Euch jetzt das Reisefieber gepackt habt, freue ich mich über Euren Besuch auf meiner Seite www.Reisezeit-Breuer.de. Ich stehe Euch sehr gerne mit Rat und Tat bei der Buchung Eurer nächsten Reise zur Verfügung.

Bis dahin, alles Liebe
Eure Nadine

Streichelzoo Katschhausen

Das scheint ja wirklich ein toller Urlaub gewesen zu sein, liebe Nadine. Vielen Dank für deinen Bericht. Von Hamburg ist das zwar eine sehr weite Anreise, aber wenn unsere kleine Maus mal etwas älter ist, ist das Falkensteiner Castillo eine wirklich gute Urlaubsidee.

Wollt ihr auch über euren Urlaub berichten? Schreibt mich gerne an.

Bis bald
eure Isa



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen