Unser Wochenende in Bildern November 28/29 #wib

Das Wochenende in Bildern

Wie ihr ja schon wisst, beginnt unser Wochenende freitags immer mit Geräteturnen bzw. mit Eltern-Kind-Turnen. Dieses Mal war es das letzte Training vor dem ersten Wettkampf. Boah. Waren wir alle aufgeregt.

Papa hat erstmal lecker Bratkartoffeln gezaubert.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


Um sich etwas abzulenken, wurden noch Mandalas ausgemalt.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am Samstag ging es um 10 Uhr in die Wettkampfhalle. Viele Kinder, viele Eltern. Jeder war aufgeregt und konnte es kaum erwarten, bis es los ging. Und, was soll ich sagen... MEINE Tochter hat den 1. Platz gemacht. Man, waren wir stolz - und sie erst!


Im Anschluss haben wir sie direkt zu ihrem besten Freund gefahren - es gab eine Übernachtungsparty mit ihren alten Freunden. Sie haben eine Nachtwanderung mit Laternenlauf gemacht und Lebkuchenhäuser gebastelt.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Wir haben zu Hause Sushi selbst gemacht.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

MiniMiniMe hat auch versucht ihren Toast mit einem (!) Stäbchen zu essen.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


Lecker war's!

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am Sonntag wurde die erste Kerze angezündet.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Und viel Quatsch haben wir auch gemacht.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Mit diesen Gesichtern verabschieden wir uns und wünschen euch einen tollen Wochenstart!

Denkt noch dran, dass mein Adventskalender am Dienstag startet - werdet noch schnell Fan auf Facebook und verpasst kein Türchen.

Bis bald
eure Isa


Unsere Buchempfehlung im November // Blogparade

Die Lieblingsbücher meiner Kinder im November

Wieder einmal ist ein Monat fast rum und es ist Zeit für die liebsten Bücher des Monats.
Wie jeden Monat stelle ich euch 5 Bücher vor, die wir am Liebesten gelesen und angeschaut haben.

Im November haben wir wieder viel gelesen und das hier sind unsere Top-Favoriten:

Dies sind die Favoriten meiner 5-jährigen Tochter:

Das Vorlesebuch für kleine starke Mädchen

Altersempfehlung 5-7 Jahre
Das Buch zählt 25 Geschichten, die kleinen Mädchen Mut und Zuversicht mit auf den Weg geben. Es macht sie stark sich für andere einzusetzen und auch mal Nein zu sagen. Bekannte Autoren wie Cornelia Funke, Ottfried Preußler, Michael Ende oder Josef Guggenmos schreiben tolle Geschichten für unsere kleinen Mädchen.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Serafina Königstochter

Altersempfehlung ab 3 Jahre
Auch ein Pixie hat es diesmal in die Top 5 geschafft. Serafina lädt ihre besten Freundinnen auf eine Geburtstagsfeier aufs Schloss ein. Dort sind alle Mädchen Prinzessinnen. Herrlich - meine Tochter sagt, sie könne das Buch schon selbst lesen :-)

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Der kleine Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann

Altersempfehlung ab 6 Jahre
Ganz neu in unserer Sammlung - Oma sei Dank - dieses tolle Weihnachtsbuch. Alle anderen Bücher vom kleinen Drachen haben wir schon. In diesem Buch geht Kokosnuss den Weihnachtsmann besuchen und erlebt wieder jede Menge Abenteuer. Mit seiner Freundin Matilda, dem Stachelschwein, besucht er den Ort Weihnachtsdorf - Spaß und Spannung garantiert.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Die zwei Lieblingsbücher meiner 1,5-jährigen Tochter sind:

Leo Lausemaus: Meine liebsten Gute-Nacht-Geschichten

Altersempfehlung ab 36 Monate
Besonders die süßen Bebilderungen haben es ihr angetan. Die Geschichten versteht sie noch nicht, aber später wird sie auch diese lieben.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Was siehst und fühlst du hier?

Altersempfehlung ab 12 Monate
Schöne und abwechslungsreiche Bebilderungen, die themenspezifisch aufgebaut sind. Strand, Kinderzimmer oder Natur - man findet hier immer Neues. Und meine Kleine lernt immer dazu.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


So, ihr Lieben. Dann bin ich gespannt, welche Bücher es bei euch in die Top 5 geschafft haben.


Bis bald 
eure Isa




Interviewreihe: Mama, hast du noch ein Hobby?

Blogparade zum Thema Hobbies mit Kindern

Letzte Woche nahm uns Mami Rocks mit in ihre Welt. Heute erzählt uns Wiebke von Verflixter Alltag, wie sie mit ihren 2 Kindern den Dreh zwischen Kind und Hobbies meistert.
www.aroundmylittleworld.blogspot.de
Mein Name ist Wiebke und ich bin eine 34-jährige studierte Soziologin. Zurzeit arbeite ich aber nicht, weil ich in Elternzeit bin.
Ich habe zwei Töchter, die ich auf meinem Blog „Verflixter Alltag“ liebevoll Wirbelwind (3 Jahre) und Wölkchen (5 Monate) getauft habe. Mit diesen Duracell-Hasen sowie meinem Ehemann lebe ich in Chemnitz am Fuße des Erzgebirges. Und genau diese Konstellation gibt mir den Stoff für meinen Blog.
Welche Hobbys hattest du, bevor du Kinder bekommen hast?
Meine Hobbies waren bereits zu Schulzeiten: Volleyballspielen, Fotografieren, Singen (im Chor). Und sogar Stricken war eine zeit lang recht präsent in meinem jungen Leben. Alles machte ich gerne, nichts davon wirklich professionell. Eben aus Spaß an der Freude.
www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Was hat sich für dich verändert, seitdem du Mama geworden bist?
Direkt nach der Geburt hatte ich alle Hobbies auf Eis gelegt. Ist ja logisch, dass man nach dem großen Wurf erstmal seinen Körper schonen muss. Nach einem halben Jahr fing ich wieder mit Volleyball an. Jetzt nach dem zweiten Kind habe ich immerhin im Urlaub etwas gebeacht. Ob ich mit Volleyball weitermachen werde, wird sich zeigen.
Fotografiert habe ich durchgängig, nur die Motive haben sich geändert ;-)
www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Als Kind hatte ich bereits im Chor gesungen, das nach der Schule aber nicht weiter verfolgt. Acht Monate nach der Geburt der Großen habe ich mir tatsächlich einen Chor gesucht und wieder damit angefangen. Derzeit pausiere ich, werde aber wieder singen gehen, sobald mich das Baby lässt.
www.aroundmylittleworld.blogspot.deUnd Stricken? Die Stricknadeln habe ich bestimmt seit 10 Jahren nicht mehr in der Hand gehabt. Aber erst letztens hatte ich mir vorgenommen einen Pullunder für das Baby zu machen. Wir werden sehen…
Wie schaffst du es, die Hobbies zeitlich auszuüben? Hast du Unterstützung?
Zeit für Hobbies habe ich nur, weil mir mein Mann den Rücken freihält. Er kümmerte sich um die Große, wenn ich zum Volleyball musste. Er beschäftigte Selbige, wenn der Chor einen Auftritt hatte oder hütete das Haus, wenn wir abends dafür probten. Eins ist klar: Abgesehen von der Fotografie haben Kinder bei meinen Hobbies nicht viel zu sagen und entsprechend ist auch eine Betreuung der Kinder durch Dritte notwendig. Das Kreative (z.B. Fotos nachbearbeiten) kann ich auch abends erledigen, wenn man nicht zu fertig von der Tagesaufgabe „Kinderbetreuung“ ist.

Haben sich deine Interessen verändert, seitdem du Kinder hast?
Ja sie haben sich definitiv geändert. Abgesehen davon, dass ich nun Baby-Entwicklungsbücher und Erziehungsrategeber schmökere, ist wohl die krasseste Veränderung mein neues Hobby: das Bloggen. Tagebuch führte ich schon lange. Doch erst nach der Geburt der ersten Tochter, fing ich an meine Erfahrungen und Erlebnisse zunächst am PC niederzuschreiben und schließlich in Form eines Blogs zu veröffentlichen. Das ist inzwischen zwei Jahre her und ich bin froh, dass dieses Hobby hinzugekommen ist.
Hast du Tipps, wie man auch mit wenig Frei(Zeit), seinen Hobbys nachgehen kann?
Leider nein. Hobbys fressen nun mal Zeit: Trainingszeiten, Probenzeiten, Zeit zum Schreiben und Fotografieren. Wichtig ist, dass man Unterstützung durch Freunde und Verwandte hat. Sonst ist dies wohl mit Kindern nicht zu stemmen. Und man sollte sich wohl fragen, ob man ein bestimmtes Hobby nur aus Gewohnheit weiterführt, oder wirklich aus Leidenschaft. Eventuell wäre da Kürzungspotenzial und somit mehr Raum für die anderen Interessen oder die Familie.

Welche Hobbys eignen sich gerade mit kleinen Kindern, welche eher nicht?
Kochen, Backen und Nähen sind sicherlich Hobbys, die sehr gut mit Kindern vereinbar sind. Man kann sie alle zu Hause ausüben, während die Kinder nebenan im Kinderzimmer spielen (haha). Und am Ende kommen sogar noch produktive und praktische Dinge heraus: die hungrigen Mäuler sind gestopft und eingekleidet. Leider fehlt mir hier das nötige Herzblut.

Danke, liebe Wiebke, für deine ehrlichen Antworten! 

Wollt auch ihr noch Teil meiner Blogparade werden? 
Dann schickt mir eine Mail an isa . news (at) gmx . net.



Unser Wochenende in Bildern 21./22.11.

Unser Wochenende in Bildern vom 21. & 22. November #wib


Unser Wochenende war abwechslungsreich.

Freitag startete das Wochenende wie immer mit Geräteturnen für unser Große und Eltern-Kind-Turnen für MiniMiniMe.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am Abend war ich mal wieder seit langem allein aus und habe mich mit einer Freundin getroffen. Der Mann hatte den Besuch nach Hause eingeladen. Ich bin in der U-Bahn fast eingeschlafen. War ja auch schon 22:30 Uhr ;-) (nix mehr gewöhnt...)

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am Samstag bin ich morgens mit der tollen Erstgeborenen zum Schwimmkurs gefahren. Mein Mann und ich haben mal die Rollen getauscht. Ich fand das so entspannend, dass ich das auch am Sonntag wieder gemacht habe. (mal so ganz ohne Kinder 30 Minuten durchschnaufen, ihr wisst schon...)

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Später, es regnete leider den ganzen Tag, sind wir in die Messehallen auf den #AffordableArtFair gefahren. Mit Kleinkind eine echte Herausforderung. Zeit, um sich auf die Bilder einzustellen, gab es nicht. So haben wir auch kein Bild gekauft.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Noch schnell auf den Winter-Dom gegangen...

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


... und eine Runde...

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

... Kettenkarussell gefahren.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am Sonntag war es eisekalt. Bei den Nachbarn stand ein Haus, das sah gemütlich aus.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


Dann hat der Schnee eingesetzt, wir bekamen Besuch von Freunden und tummelten uns im Schnee.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Der mitgebrachte Kuchen landete auf der Straße, aber der Rest, der noch essbar war, war seeeehr lecker (danke an die Bäckerin, Katja!)

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


Der erste Schneemann im Jahr ist leider schon wieder im Jenseits verschwunden, aber wir üben uns noch.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Euch allen wünsche ich einen schönen Restabend und einen noch tolleren Start in die neue Woche.

Bis bald
eure Isa


Interviewreihe: Mama, hast du noch ein Hobby?

Blogparade zum Thema Hobbies mit Kindern

Letzte Woche sprach ich mit Bettie von Das frühe Vogerl über die Möglichkeit auch als Mama noch Hobbies nachzugehen. Heute möchte ich euch Verena vom Blog Mami Rocks vorstellen.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Hallo, ihr Lieben! Ich bin das Ich, seit 37 Jahren als Verena unterwegs und das mit der Zeit auch ziemlich gern. Seit 2009 haben wir einen Sohn und leben in den Alpen. Bewusste Entscheidung, da wir mit Kindern nicht in der Stadt leben wollten. Als 2010 unsere Zwillinge zur Welt kamen, wir sind nun als Familie zu fünft, wünschten wir uns, dass alle auf dem Land aufwachsen mit weniger Stress, weniger Zeitdruck, viel frischer Luft, Wiesen und Wald.

Unser Wochenende in Bildern 14./15.11.

Ein November-Wochenende mit viel Nass #wib

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am Freitag nach der Kita haben wir das Geräteturnen sausen lassen, da Laternelaufen von der Kita mit der Grundschule war. Wir Erwachsenen fanden es zu voll und zu langwierig, aber den Kids hat es trotzdem Spaß gemacht. Vorher war Papa mit der Kleenen noch bei Eltern-Kind-Turnen.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Den Tränen nahe

Zwischen Tränen, Lachen und Trauer

Gestern war ein komischer Tag. Ich war ganz merkwürdig gestimmt. Launisch. Mal lustig, mal betrübt. Eben komisch.

Wie der Tag begann...
Morgens wachte ich wie in den letzten Tagen mit Kopfschmerzen auf (seit heute weiß ich warum. Ihr Frauen wisst schon...). Dann fuhr ich mit der U-Bahn zum Vorstellungsgespräch. Ganz tolle Location, super nettes Ambiente und überhaupt. Ihr dürft mir gerne die Daumen drücken.
Back to the U-Bahn fing es an zu regnen. Eigentlich wollte ich noch etwas durch die Schanze schlendern, naja...

http://aroundmylittleworld.blogspot.de/

Der Mann hatte Urlaub (arbeitete aber trotzdem von zu Hause). Wir kochten etwas zusammen. Holten die Kids ab. Die Große verweigerte das Essen und wollte nur einen Apfel.

Was dann geschah...

Interviewreihe: Mama, hast du noch ein Hobby?


Nach Life Ain't Over erzählt uns in dieser Woche Bettie von Das frühe Vogerl, wie Sie mit Kind in Berlin ihren Hobbies nachgeht. 

Hallo Isa,
sehr gerne mache ich bei Deiner Blogparade mit, denn auf meinem Blog “Das frühe Vogerl und die fabelhaften Veränderungen” geht es viel um die Vereinbarkeit von Kultur und Kind. Ich bin Bettie, eine Österreicherin, die in Berlin lebt: Mit Kleinkind (1,8 Jahre alt), dem Schurkenbeardie (3,5 Jahre alt) und meinem Ehemann. Ich arbeite momentan in erster Linie als freie Journalistin, aber bald gehe ich auch wieder meinem Teilzeit-Job in einem Büro nach, dann wird diese “Vereinbarkeit” sicher wieder ein bisschen anders.


www.aroundmylittleworld.blogspot.de


Welche Hobbies hattest du, bevor du Kinder bekommen hast?
Nach Berlin gezogen bin ich auch wegen der zahlreichen Möglichkeiten, die sich hier bieten. Man kann eigentlich jeden Tag eine Lesung, ein Konzert oder einen tollen Kinofilm sehen. Man kann. Das Gute ist, man muss aber auch nicht. Schon bevor mein Sohn unterwegs war, bin ich ein bisschen ruhiger geworden und habe weniger Angebote am Abend wahrgenommen. Aber das Berliner Kulturleben war und ist sicher ein großes Hobby von mir. Und natürlich: Lesen und Kaffeehäuser. Am Wichtigsten waren aber damals auch schon: Zeit mit Mann und Hund (und jetzt auch Kind) zu verbringen, und da ist es auch recht egal wo.

Was hat sich für dich verändert, seitdem du Mama geworden bist?

Ich habe ausgelost! Frozen & Cars von Dormando.de

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Frozen-Bettwäsche geht an Christiane.

Cars-Bettwäsche geht an Sabine Sch.

Bitte teilt mir eure Adresse mit, die ich dann an dormando.de weitergebe.

Liebe Grüße
Isa



Unser Wochenende in Bildern 7./8.11. #wib

Unser Wochenende begann schon am Freitag, da die Kita wegen Konzepttag geschlossen hatte. Wir hatten alle frei und sind u.a. auf einen Spielzeug-Lagerverkauf in HH-Nord gegangen. Boah! Wir haben sooo viel gekauft, haben alle Weihnachtsgeschenke bekommen und viele Geburtstagsgeschenke "vor"-gekauft.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de
Am Abend bin ich mit der großen Tochter auf den Laternenumzug vom Sportverein gegangen. Der Papa ist zum Eltern-Kind-Turnen mit Klein MiniMe.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am Samstag hat es leider soooo dolle geregnet, so dass wir den Vormittag viel drinnen gespielt haben und lecker Salat gezaubert haben. 

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am späten Nachmittag bekamen wir Besuch und konnten doch noch einmal kurz auf den Spielplatz.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Abends haben die Kids dem Papa geholfen, Zucchini-Carbonara zu kochen. Ich lieeebe das Gericht.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am Sonntag nach dem Aufstehen wird noch schnell eine Runde gekuschelt und gespielt, bevor die Große mit Papa zum Schwimmkurs geht.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


Ich bin dann mit MiniMe auf den Spielplatz - um 9 Uhr - es war noch keiner da. Und die Sonne kam langsam raus. Herrlich!

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Am späten Nachmittag sind wir unsere alten Nachbarn besuchen gefahren - mit Nachbarskind waren wir 4 Erwachsene und 5 Kinder. Plopp. Meine Kopfschmerzen vom Morgen waren wieder da. Aber schön war es bei Kaffee und Kuchen und altem Schnack.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

www.aroundmylittleworld.blogspot.de

Ach ja, gegrillt haben wir heute auch noch mal. Und eben den Rest in der Pfanne noch mal warm gemacht. Das war bestimmt nicht das letzte Mal. Demnächst dann mit Glühwein :-)


Lasst den Abend schön ausklingen und habt einen tollen Wochenstart.

Bis bald
eure Isa

www.aroundmylittleworld.blogspot.de


Interviewreihe: Mama, hast du noch ein Hobby?

Weiter geht es in der Interviewreihe zum Thema "Hobbie & Kinder" mit der sympathischen Andrea vom Blog Life ain't over. Schaut euch auch mal die tollen bearbeiteten Fotos an. Die finde ich ja besonders schmucke.
Hallo! Ich bin Mama eines sieben Monate alten Jungens und wohne mit meinem Mann im Münchner Süden. Er macht "was mit Fußball", ich mache "was mit Medien", auch wenn ich eigentlich Ägyptologie studiert habe. Aktuell befinde ich mich in meiner zwölf Monate dauernden Elternzeit. 

Welche Hobbys hattest du vor Schwangerschaft und Geburt?
Mein Mann und ich sind gerne verreist, mehrmals pro Jahr und gerne so, dass wir keine zwei Nächte im selben Hotel blieben. Mit ihm und mit Freunden war ich häufig im Kino und im Museum. Zu den großen Partygängern zählte ich schon vor der Geburt meines Kindes nicht. 
Kreativ sein und mit den Händen arbeiten war und ist für mich großartig: Alle paar Wochen musste ich ein Zimmer umstellen oder zumindest austüfteln, wie es aussehen könnte. Dazu zeichne ich gerne auf dem Papier und am PC.
Da ich etwas eitel bin und immer mit den Pfunden kämpfe, hab ich etwas Yoga und Aerobic gemacht, bin geritten und zum Schwimmen gegangen. Und zumindest einmal die Woche musste ein Kuchen in die Röhre, um die Kalorien wieder reinzuholen.
Was hat sich für dich verändert, seitdem du Mama geworden bist?
Ich bin ja noch nicht so lange Mama, und in der Elternzeit ticken die Uhren eh anders. Natürlich ist ein kleines Kind ganz schön fordernd – vor allem in den ersten vier Monaten. Und weil ich diejenige bin, die mehr zuhause ist, bleibt an mir auch mehr Hausarbeit hängen.
Weil mein Knirps aber gerne da ist, wo Action ist, komme ich trotzdem viel raus – mein Alltag ist jetzt spannender. Insgesamt sind mein Mann und ich aber etwas gemütlicher, häuslicher, praktischer geworden. Zumindest temporär.

Unser Wochenende in Bildern 31.10./1.11.


www.aroundmylittleworld.blogspot.de

O-Saft, Schuhe, Spaß und Gruselei #wib


Und schon ist das Wochenende wieder vorbei. Aber im Rückblick war es gar nicht so schlecht. Das Wetter traumhaft und lustig, und überhaupt.

Am Freitag war ich Christiane von style-mom.de auf einem Expertenfrühstück von EckesGranini. Darüber folgt bald noch ein Post. Aber eins darf gesagt sein, trinkt mehr O-Saft.

www.aroundmylittleworld.blogspot.de
Nachdem wir unser Gehirn angestrengt hatten, da Studien vorgestellt und diskutiert wurden, mussten wir etwas abspacken und...

www.aroundmylittleworld.blogspot.de