Welch ein Fest #wib

Unser Wochenende in Bildern #3

Unser Wochenende war geprägt von einer traumhaften Hochzeit auf einem Gutshof vor den Toren Hamburgs. Bei herrlichem Wetter haben wir einer Trauung zugeschaut und mitgeweint.
Die Kinder haben wir dieses Mal zu Hause gelassen, da Oma und Opa aus Wiesbaden zu Besuch waren. Das tut ja auch mal gut. 


Genächtigt haben wir in einem Landgasthof. Etwas in die Jahre gekommen, wie man auch an dem Nachttisch mit Radiofunktion sehen kann, das übrigens NICHT mehr funktioniert hat. Aber war ja nur zum Schlafen.


An den anderen Tagen waren wir viel im Garten und haben mit Nachbarn gegrillt und einfach den nahenden Sommer genossen. Papa war mit der Großen noch im Schwimmbad.



Meine Elternzeit ist nun vorbei und ich bin gespannt, wie das Arbeiten nun mit 2 Kindern, Sport, Musikunterricht und allem was dazu gehört, funktioniert.

Eine schöne Woche wünsche ich euch!

Bis bald
eure Isa




Unser Wochenende in Bildern #2

Eigentlich hätten wir heute auf der Kids Climate Conference im Center Parc Hochsauerlandkreis sein sollen. Aber mich hatte seit Donnerstag eine dicke Mandelentzündung im Griff, so dass wir Freitag leider nicht fahren konnten. Auch die kleine Maus fieberte am Donnerstag etwas, so dass wir leider die vielen anderen lieben Blogger-Kollegen nicht treffen konnten. Sehr schade!

Dafür geht es mir seit heute schon wieder recht gut und wir haben einen netten Ausflug zum Biogas- und Kompostwerk gemacht, die heute den Tag der offenen Tür hatten. Kinderschminken, Hüfpburg, Kletterberg und Essen wurden geboten. Es war mal eine gute Abwechslung nach dem tagelangen Bett hüten.

Ansonsten warten wir in Hamburg noch immer auf den Sommer.





Außerdem planen wir unseren diesjährigen Städtetrip. Mal sehen, ob wir heute Abend fündig werden.



Macht euch einen schönen Abend und habt einen guten Wochenstart.

Bis bald
eure Isa







Essen: Das neue Körpergefühl mit GEFRO (sponsored)

Produkttest: GEFRO Balance - die erste Lebensmittellinie mit stoffwechsel-optimierter Rezeptur

Ich gebe zu, dass ich mich in der Elternzeit nicht wirklich ausgewogen ernährt habe. In der Stillzeit habe ich die Kalorien über Schoko-Franzbrötchen geholt und danach gab es meist ein Brot zwischendurch. Obst esse ich sowieso viel und trinke gerne Schorle. Aber ausgewogen? Das kann man mein Essverhalten nun wirklich nicht nennen. Und zu Fertigprodukten greife ich sehr selten.

Warum habe ich dann also diesem Produkttest zugestimmt? Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass auch Fertigprodukte und Tütensuppen lecker und gesund sein können. Denn Mamas brauchen Kraft, um über den Tag zu kommen. Und das ewige Brot kann ich nicht mehr sehen. Also habe ich ein tolles Testpaket erhalten:


Mittlerweile haben wir auch schon ein paar Gerichte getestet.

Zum Einen gab es für mich mittags mal ein Stück Fisch, den ich noch im Tiefkühler gefunden habe und eine helle Soße dazu. Ich muss sagen, das ist eine gute Alternative für mich. Sie schmeckt nicht zu aufdringlich. Was ist drin? Ballaststoffreiches Inulin, feines Meersalz und hochwertige Gewürze. Glutenfrei. Vegetarisch. Ballaststoffreich. Und Stoffwechsel-optimiert durch Isomaltulose. Was ist denn das habe ich mich gefragt:

Isomaltulose: Ein Naturstoff, der aus Rübenzucker gewonnen wird. Ihn gibt es in Honig und Zuckerrohrsaft. Er zählt zu den Disacchariden. Aber obwohl er und Saccharose denselben kalorischen Wert von 4 kcal/g aufzeigen, bringt der Einsatz von Isomaltulose als Süßungsmittel deutliche Vorteile: Die Einzelbausteine sind stärker miteinander verbunden als in der Saccharose. Dadurch wird sie nur langsam vom Körper abgebaut. Der Blutzuckerspiegel und damit auch der Insulinspiegel steigen nur sehr langsam an! Prima!

Als nächstes haben wir bei dem herrlichen Sommerwetter einen leckeren Salat gemacht. Mit Gurke, Tomaten und Radieschen. Dazu das Dressing Gartenkräuter. Ich fand es total lecker und musste nicht nachwürzen. Es schmeckt dezent und frisch. Das werden wir im Sommer wohl öfter machen, obwohl ich sonst Salatdressing immer selbst zubereite. Aber es ist eine echte Alternative und bringt Abwechslung in die Küche.



Mein Mann liebt Suppen - ich eher nur im Winter und dann auch frische Suppen. Aber ich habe mich an den Herd gestellt und die Tomatensoße & Suppe Dolce Vita ausprobiert. Vorher haben wir Zucchini angebraten und ein paar Mandelblätter geröstet. Mich hat das Ganze nicht erobert. Mein Mann fand es allerdings sehr lecker und hat meine Portion gleich mit gegessen. Ich denke, es lag eher daran, dass ich einfach kein Suppenesser bin. 


Also ran an die nächste Suppe: Klare Gemüsebrühe Querbeet. Und Fazit: LECKER! Sogar unsere große Tochter hat mit gegessen. Und das soll schon was heißen! Hier auch wieder mit Gemüse verfeinert. Super leckeres Aroma und die Suppe bleibt bei uns im Hause und wird wieder gekauft. Kein künstlicher Geschmack und sicherlich auch toll zum Kochen von jeglicher Art von Soßen, Beilagen etc.


Wenn es schnell gehen muss und man trotzdem auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung achten möchte, kann man guten Gewissen die Balance Produkte von GEFRO im Schrank haben. Denn ganz ohne solche Produkte geht es bei uns nicht. Mit frischen Sachen zusammen ergeben sie eine tolle Alternative, wenn es zwischen Arbeit, Kindern und Freizeitprogramm mal nicht für einen großen Einkauf reicht.

Falls ihr Fragen zur verbesserten Produktlinie habt oder zu GEFRO allgemein, hier könnt ihr eure Fragen stellen: info@gefro.de 

Lasst es euch schmecken und bis bald
eure Isa

Die Produkte wurden mir von GEFRO zur Verfügung gestellt.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Ein super Leichtgewicht auf 4 Rädern

Produkttest: Buggy von Joie schneidet sehr gut ab

geschlafen wird in jeder Position :-)

In den letzten Wochen habe ich den Joie Aire Lite getestet. Der Produkttest kam uns gerade recht, da wir sowieso auf der Suche nach einem neuen Buggy waren und einfach nicht fündig wurden.

Wer ist Joie?
Ins Leben gerufen wurde das Unternehmen in Großbritannien von Freunden und Eltern. Das Motto lautet, die Freuden des Elternseins mit jungen Müttern und Vätern zu teilen. Das Resultat sind Produkte, die den Alltag einfacher machen.


Weiter Infos findet ihr hier Joie

Das kann ich nur bestätigen: 

Pluspunkte:

+ Der Aire Lite besticht durch sein geringes Gewicht. Er wiegt nur 4,6 kg. Wahnsinn oder? Das macht sich auch im Schieben bemerkbar. Er ist sehr leichtgängig und lässt sich problemlos mit einer Hand schieben.

+ Man kann ihn mit einer Hand zuklappen und leicht im Auto verstauen.

+ Der Sitz ist sehr bequem und man kann ihn in eine fast umlegbare Position bringen.

+ Die Sitzfläche ist höher als bei anderen Buggys, so können die Kleinen fast auf Augenhöhe mit Mama oder Papa die Umwelt beobachten.

+ ausreichend großer Einkaufskorb

+ höhenverstellbarer Schiebebügel

Negativpunkte:

- das Anschnallsystem ist nicht gut durchdacht. Man benötigt beide Hände, um Schulter- und Hüftgurt zu schließen. Auch sind die Gurte etwas zu dünn, so dass sie schnell verknicken.

- Die Räder sind zwar gefedert, aber auf unebenem Untergrund wie Schotter etc lässt er sich nicht gut schieben

mit dem Regenverdeck von Budni
Fazit: Alles in allem ein sehr guter Buggy, den ich mir auch selbst gekauft hätte.
Wer einen Begleiter für den Alltag und die City sucht, der ist mit dem Aire Lite von Joie gut bedient.
Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Für nur 149,95 Euro. Unschlagbar.

Habt ihr noch Fragen zum Buggy? Gerne beantworte ich euch zum Aire Lite alle offenen Fragen.

Bis bald
eure Isa