Einen guten Rutsch

Silvester

Hallo und ein letzes Mal in 2012! Ich wünsche euch eine schöne Silvesternacht. Feiert schön, genießt den Ausklang von 2012 und freut euch auf das neue Jahr. Was es wohl alles bringen mag? Ich bin gespannt.
Leider bin ich (noch immer) krank und werde wohl vor zwölf im Bett sein. Mein Mann und unsere Tochter sind zu Laras Freund gefahren, wo sie bei Raclette Silvester feiern werden. So ist das. Hoffen wir mal, dass ich im nächsten Jahr nicht so oft krank werde. Das wünsche ich mir vom neuen Jahr. Wie ist das für euch? Habt ihr Wünsche oder gute Vorsätze?

picture by asvensoon via flickr

Bis in 2013
eure isa

Staunen

Zwischen den Jahren

Nun ist Weihnachten vorbei. Uns hat der Alltag wieder, denn ich musste heute schon wieder arbeiten.
Unser Weihnachtsfest, besonders der Heiligabend, war sehr schön. Unsere Tochter hat ganz große Augen gemacht und der Mund stand weit offen, als sie unter dem Baum die vielen Geschenke entdeckt hat. Sie kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Als ich sie am Morgen fragte, was das Christkind denn bringen solle, sagte sie, "ein Geschenk, ein kleines Geschenk". Es lagen aber viele kleine und große Präsente unterm Baum. Erst öffnete sie eines und verteilte dann ein Geschenk an mich und eins an meinen Mann. Total süß. Doch die meisten waren für sie. Natürlich. Und wenn sie mal eines von mir aufmachte, dann sagte sie gleich, "Oh, Mama, das ist für dich". (z.B. die Nylonstrumpfhose von Oma). Es gab zwei Spiele, zwei Bücher, Sachen für den Kaufmannsladen, zwei Rucksäcke, eine Tasche, Stempelkissen und einen CD-Player mit Musik-CDs und Hörbüchern. Nicht alles für 2,5-jährige Kids, aber wir versuchen gerade die nicht so geeigneten Dinge verschwinden zu lassen. Sowieso alles wieder viel zu viel. Aber was soll man machen. Die Wunschliste, die wir angelegt haben, scheint die Verwandtschaft wenig zu interessieren. So kommt es, dass viele Sachen mal wieder doppelt sind. Am meisten Spaß hat sie derzeit mit dem Spielgeld und dem Rucksack, mit dem sie immer einkaufen geht. Und die Bücher natürlich. Den CD-Player findet sie auch klasse, aber leider ist ein Mikrofon zum Mitsingen schon defekt, so dass er umgetauscht werden muss. 
Unser Essen - Gans, Rotkohl, Klöße - waren auch sehr lecker. Unsere Tochter aß die Klöße, trocken :-)
Der 1. und 2. Feiertag waren eher langweilig. So ganz ohne Verwandtschaft ist Weihnachten doch komisch. Aber da leider keiner zu uns kommen wollte, ging es auch so. Wir haben den Zootieren einen Besuch abgestattet und haben die vielen Spielsachen immer wieder bespielt.




Wie war es denn bei euch? Über welche Geschenke haben sich eure Kleinen besonders gefreut?

Bis bald
eure isa



4. Advent

Weihnachtsvorbereitungen

Heute ist der 4. Advent. Leider ist aus dem Schnee Regen geworden und an weiße Weihnacht ist nun leider nicht mehr zu denken. Wir haben morgens den Weihnachtsbaum geschmückt. Unser erster richtiger Weihnachtsbaum. Im letzten Jahr gab es einen dekorativen Baum von IKEA :-). Unsere Tochter hat fleißig geholfen. Die vierte Kerze wurde angezündet. Und auch sonst waren wir sehr kreativ.





Wir verpacken jetzt noch die restlichen Geschenke. Einen schönen Abend euch.

Bis bald
eure isa





Entwarnung

Zum Glück

Der Arzt hat Entwarnung gegeben. Unsere Tochter hat "nur" eine Bronchitis. Dann geht man doch viel relaxter ins Wochenende.
In Hamburg hat es heute sehr viel geschneit. Vielleicht können wir morgen den Schlitten nutzen und durch die Gegend ziehen oder wir gehen in den Zoo.
Die Weihnachtspäckchen sind alle angekommen. Nur das für meine Mutter ist nicht in Hessen eingetrudelt. Blöd. Aber die Post liefert ja noch den ganzen Tag aus.


In diesem Sinne. Viel Spaß beim Baum schmücken, Päckchen packen, Essen vorbereiten etc.

Bis bald
eure isa




Weihnachtsüberraschung?

Das braucht Keiner

Was Eltern und Kinder an Weihnachten (und auch sonst) nicht gebrauchen können, ist Krankheit. Leider hat es uns erwischt. Gestern musste ich unsere Tochter aus der Kita abholen. Sie hatte leichtes Fieber. Zu Hause angekommen war das Fieber schon auf 39,4 Grad angestiegen. Heute ist das Fieber zwar wieder weg, aber wir sind trotzdem zum Kinderarzt gegangen. Zum Glück. Denn es ist fast eine Lungenentzündung. Ein Schock! Nun müssen wir alle 4 Stunden inhalieren und falls sich bis morgen keine Verbesserung aufgetan hat oder es sich sogar verschlechtert hat, müssen wir wieder hin. Prima! Und das vor dem langen Wochenende, den Feiertagen usw. Auf der Arbeit habe ich zudem auch noch ein Jahreskonzept zu schreiben. Ich weiß gar nicht, wie und wann ich das erledigen soll. Ich arbeite zwar zwischen den Jahren... ja, das werden dann wohl lange Arbeitstage. Aber so ist das eben als 'working Mum'. Ich bleibe beim kranken Kind daheim und mein Mann geht schön arbeiten. Ist das bei euch auch so? Oder wer bleibt daheim? 
Ich hoffe, ihr seid alles gesund und freut euch mit euren Kinder schon ganz doll auf das Christkind!

Bis bald
eure Isa


 so sieht es heute bei uns aus

eine süße Bastelei von der Kita-Weihnachtsfeier

Schreibwerkstatt


Sophie Kinsella Schreibwettbewerb

Heute gibt es mal ein Gewinnspiel, zu dem bestimmt jeder etwas schreiben kann. Nehmt teil, denn es gibt ein tolle Reise zu gewinnen!
Der Goldmann Verlag und JOLIE veranstalten einen Schreibwettbewerb unter dem Motto 'Ein Kuss, der (m)ein Leben veränderte'. Die besten Geschichten werden veröffentlicht und als Hauptpreis wird ein Wochenende in London für zwei verlost! Schau dir den Trailer an, um mehr zu erfahren - Der Goldmann Verlag und JOLIE freuen sich auf deine Geschichte!
Ich werde auch mitmachen und bin gespannt, wer gewinnt!

Bis bald
eure isa


Weihnachtsfeier

Julklapp

Wichteln, Schrottwichteln, Grabbelsack, Mottowichteln, es gibt zahlreiche Varianten. Bei uns in der Agentur herrscht gerade rege Aufruhr. Wir haben uns für Julklapp entschieden, naja, eine Kollegin hat gesagt, dass wir das so machen. Problem - keiner hat es so richtig verstanden. Und jetzt wickeln die Kolleginnen ihre Geschenke ein und dürfen sie wieder auspacken, weil sie vergessen haben die Zahlen drauf zu schreiben. Denn das Päckchen muss sechs Mal eingewickelt werden (so viele sind wir) und dann die Zahlen von 1 bis 6 (Reihenfolge egal) vermerkt werden. Na, ich bin mal gespannt. Es wird dann später gewürfelt und entsprechend der Augen, das Päckchen mit der jeweiligen Zahl geöffnet. Es gibt aber auch weitere Spielregeln, die ich jetzt aber nicht noch aufführe *grins*. Lustig wird es bestimmt. Eine Kollegin wird noch gefeiert, da sie am Wochenende Geburtstag hat, so gegen 17 Uhr starten wir, dann wird gewichtelt und im Anschluss fahren wir in die Innenstadt. Was unsere Chefin ausgeheckt hat, steht in den Sternen. Nur so viel: Es geht auf Safari, wir schauen in die Sterne und wandeln auf Kaisers Zeiten.

Wie sahen bzw sehen denn eure Weihnachtsfeiern in diesem Jahr aus? Ich werde die Tage mal berichten, wie es bei uns zuging.

Bis bald
eure isa



via flickr by Mike Licht, NotionsCapital.com

Zu viel?

Spielzeug, Bücher...

Gerade sind Oma und Opa zu Besuch. Wir freuen uns sehr, besonders unsere Kleine ist total glücklich. Denn wir wohnen sehr weit auseinander, so dass wir uns nicht oft sehen. Nur es gibt ein Problem: Es gibt immer zu viele Mitbringsel. Diesmal ein Puppenhaus und zwei Bücher, ein Puzzle und eine Schneerutsche. Es war doch gerade erst Nikolaus. Da fragten unsere Nachbarn schon, ob wir schon Weihnachten feiern würden. Da kamen nämlich Päckchen mit der Post mit Büchern und diversen Spielsachen. Wir haben schon oft gesagt, dass es zu viel ist und wir sieben auch schon, wenn möglich, vorher aus. Aber wenn das Päckchen in der Post ist, will sie das natürlich sofort aufmachen. Geht es euch auch so? Wie macht ihr das? So langsam glaube ich, wir müssen bald anbauen. Und Spielsachen einfach in den Schrank legen ist ja auch doof. Halt. Da liegen ja schon viele Sachen, die wir doppelt haben oder für die sie einfach zu klein ist. Es ist manchmal zum Verzweifeln.

Euch ein schönes Wochenende.
Bis bald
eure isa



Bücher, Bücher, Bücher

Vorlesen macht schlau


Ob Die Welt, taz oder Stern, alle haben in diesem Jahr darüber berichtet, dass Vorlesen schlau macht. Es fördert das Sprachverhalten der Kinder und in der Schule sollen die Noten von Vorlesekindern besser sein als die von Kindern, denen nie vorgelesen wurde. Informationen rund ums Lesen gibt z.B. die Stiftung Lesen, die sich zum Ziel gesetzt hat Lesefreude zu wecken, um Lesekompetzenz zu vermitteln.

Die Lieblingsbücher und Dauerbrenner meiner Tochter sind:










sowie der Klassiker der Raupe Nimmersatt und alle Wimmelbücher, hier insbesondere von Ali Mitgutsch Mein schönstes Wimmel-Bilderbuch.

Habt ihr noch tolle Bücher, die eure Kinder lieben?

Bis bald
eure isa






Adventskalender

Noch ein Türchen?

Ich gebe es ja zu, ich liebe es Türchen am Adventskalender zu öffnen. Da ich zu Hause keinen bekommen habe (...), habe ich mich im Internet auf die Suche begeben. Hier ist meine Auswahl:

2. Bunte
7. Humana
8. Frontline - nur über die angemeldete Seite auf Facebook
9. Hamburg

Sicherlich mache ich nicht bei jedem Türchen mit, nur bei den Preisen, die ich auch nutzen kann. Denn jeder soll ja eine reelle Chance haben zu gewinnen.

Bis bald -
eure isa





heutiger Gewinn bei Nestlé - ein Foto von Milky & Schoki - warum nicht :-)





Follow my blog with Bloglovin

Rathaus und Schnee

Ein Schneewochenende

Entgegen aller Vorwarnungen haben wir uns am Samstag auf den Weihnachtsmarkt am Rathaus gewagt. Aber mit Buggy ist es einfach viel zu voll. Wohl auch ganz ohne Kind ist dort in manchen Gassen einfach nur mit Trippelschritten vorwärts zu kommen. Schade! Denn ansonsten ist er wirklich sehr schön.


Als wir heute Morgen aus dem Fenster geschaut haben, hatte es richtig schön geschneit. Also habe ich meinen Mann mit unserer Tochter in den Schnee geschickt und sie haben einen tollen Schneemann gebaut. Jetzt, mit 2.5 Jahren begreift unsere Tochter so viele Dinge mehr und es macht Spaß ihr dabei zuzuschauen. Im letzten Jahr war der Schnee noch unheimlich, aber dieses Jahr kann sie es kaum erwarten raus zu kommen und drüber zu laufen. Leider gibt es in Hamburg nicht so viele Berge... Also werden wir das Schlitten fahren eher üben müssen, wenn wir mal wieder in Mainz oder Wiesbaden sind
Was habt ihr denn an diesem Wochenende unternommen? Es scheint ja in ganz Deutschland mächtig geschneit zu haben.

Einen schönen Start in die neue Woche wünscht euch
eure isa




Der Nikolaus kommt!


Nikolaus

Nikolaus
Nun hat es endlich bei uns geschneit. Wir haben die Stiefel vor die Tür gestellt. Unsere Maus kränkelt leider etwas. Hoffentlich kann sie ihren ersten Nikolaus, den sie richtig mitbekommt, auch genießen. Auf leuchtende Kinderaugen!



Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freun!
Lustig, lustig, tralalalala!
Bald ist Nik'lausabend da,
bald ist Nik'lausabend da!

Dann stell’ ich den Teller auf,
Nik’laus legt gewiß was drauf.
Lustig, lustig, ...

Wenn ich schlaf’, dann träume ich:
Jetzt bringt Nik’laus was für mich.
Lustig, lustig, ...

Wenn ich aufgestanden bin,
lauf’ ich schnell zum Teller hin.

Lustig, lustig, ...
Nik’laus ist ein guter Mann,
dem man nicht genug danken kann.
Lustig, lustig, ...




Lego in Frankreich

Lustige Lego-Werbung aus Frankreich

Schaut mal, was ich gerade entdeckt habe. Ich finde es ganz lustig und einfach mal was anderes: Lego hält Oma auf Trab.


Trotzphase

Trotzkopf
by elternwissen.com

Wut oder Ausbruch?

Wie ist das bei euch (gewesen). Das Alter zwischen zwei und drei soll ja die Zeit der Trotzphase sein. Ich kann ein Lied davon singen. Es gab im November eine Phase, wo mein Mann und ich am Verzweifeln waren. Alles, was wir machten, wurde mit einem "Nein" und anschließend mit Gebrüll kommentiert. Und in einer Lautstärke, die schwer zu ertragen war. Ich freute mich schon gar nicht mehr Feierabend zu machen und sie aus der Kita zu holen. An diesem Punkt waren wir ratlos. Jetzt habe ich von einer Nachbarin die November-Ausgabe der Eltern-Zeitschrift bekommen. Ein Artikel über die "Terrible Two" bestätigt "unsere" Trotzphase. Es hilft nichts, Eltern und Kind müssen da gemeinsam durch, auch, wenn man seine letzten Kräfte mobilisieren muss. Und da mein Kind extrem an mir hängt, blieb auch alles an mir hängen, da mein Mann in der Phase noch weniger machen durfte, als sowieso schon.


Was sind Eure Geheimtipps? Wie geht Ihr mit dem Trotz um?

Bis bald - eure isa





Weihnachtsmärkte

Viele bunte Lichter

In Hamburg haben nun endlich die Weihnachtsmärkte geöffnet. Die Temperaturen gingen auch gen Null, so dass das Winterfeeling sich so langsam eingeschlichen hat. Wir waren sowohl am Freitag als auch Samstag ein paar Weihnachtsmärkte anschauen. Am Jungfernstieg hat man einen schönen Blick auf die Alster, auf der ein wunderschön beleuchteter Baum steht. Es ist aber sehr voll, also sind wir weiter gezogen an den Gänsemarkt. Unsere Tochter hat gleich das Karussell erblickt und ist eine Runde gefahren. Ein kleiner Weihnachtsmarkt mit ein paar Leckereien. Gestern sind wir mit der neuen U4 zum Überseequartier gefahren.  Ein richtiger Weihnachtsmarkt ist das nicht. Es gibt nur ein Zelt und hier und da was zu essen. Aber der Baum ist schön :-) An der Petrikirche hat es uns am besten gefallen. Weitläufig und ein großes Angebot an Essen und Trinken. Es gab sogar einen kleinen Weihnachtsumzug und die Kinderaugen wurden ganz groß. Zum Abschluss waren wir heute auf einem Adventscafe eingeladen. Punsch, Plätzchen, Kuchen und Herzhaftes gab es in Hülle und Fülle. Die erste Kerze am Adventskranz ist angezündet und die CD "In der Weihnachtsbäckerei" läuft rauf und runter. Ein Geschenk von Rolf Zuckowski! Ehrlich. In diesem Sinne. Eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit - und vielleicht schneit es auch bald hier im Norden.

Eure Isa

 Weihnachtsmarkt im Überseequartier

Die erste Kerze ist angezündet

Urlaub

Urlaub 2013

Wie ist das bei euch? Seid ihr eher die Last-Minute-Urlauber oder bucht ihr lange im Voraus? Seit unsere Tochter da ist buchen wir frühzeitig. Aber in diesem Jahr sind wir besonders flink. Gerade ist der Sommerurlaub in der Winterzeit in trockenen Tüchern, haben wir auch schon den Familienurlaub mit Freunden fest gezurrt  In den Startlöchern steht gerade der City-Trip, ohne Kind. Die Betreuung ist schon geregelt. Und in der Fastnachtswoche geht es natürlich nach Mainz. Und ihr? Was habt ihr so mit oder ohne Kinder geplant?  Wie laufen eure Urlaube ab? Hotel, Ferienhaus, Finca, Zelt...? Lasst es mich wissen. Ich bin gespannt.

Bis bald - eure isa


picture by  Moyan_Brenn via flickr

Toooor!

Imtech Arena

Wir haben uns heute auf den Weg in die Imtech Arena gemacht. Es war eisekalt. Aber die Mainzer kamen und das wollten wir unserer Tochter schon mal zeigen. Das erste Mal für sie in einem Stadion. Schon beeindruckend. Sie hat fleißig mit gegrölt, geklatscht und zwischendurch auch mal ein Schläfchen gemacht. Auch, wenn das Ergebnis nicht so ganz nach unserem Geschmack war, war es ein schöner Nachmittag.


Der Familienblock von HSV ist übrigens klasse. Dort wird sogar drauf hingewiesen, dass man doch wegen der Kids das Rauchen lassen solle. Und ich habe auch keinen gesehen, der rauchte. Klasse!


Windel-Spot

Lustiger Spot über volle Windeln

Schaut mal, was ich gerade entdeckt habe. Sehr ulkig, wie ich finde. Die Australier sind wohl etwas lustiger, was Werbung angeht. Und wer kennt sie nicht, diese Gesichtsausdrücke.


Fotografie

Lumix G5


Liebt ihr die Fotografie auch so sehr wie ich? Ich bin auf der Suche nach einer tollen Systemkamera, die leicht zu bedienen ist, tolle Fotos macht und nicht allzu viel kostet. Gerade bin ich auf die Lumix G5 gestoßen. Hat sie schon jemand getestet?




Architekturfotograf Christian Stoll verlässt sein gewohntes Terrain und geht auf eine erlebnisreiche Reise auf die malerischen Straßen Siziliens. Er testet dabei die LUMIX G5 und bringt sie an ihre Grenzen!

LUMIX G - Changing Photography

November-Wochenende & Helau

Ein Wochenende

Freitag Abend haben wir uns gefragt, was wir am Wochenende kochen und unternehmen wollen. Eigentlich fragen wir uns das Woche um Woche. Kochen war einfach: Den Gulasch von Oma aufgetaut und Klöße dazu, Samstag Nudeln mit Spinat und viel Knobi, heute gab es Hühnchen mit Reis und Erbsen. Unser Tochter mochte nur Letzteres.
Aber unternehmen? Manchmal ist es ganz einfach, aber mit einem trotzigen Kind und einem Mann, der über Rückenschmerzen klagt.... Zum Glück haben unsere Freunde einen guten Vorschlag gemacht: Zoologisches Museum (Zoologisches Museum). Was, mit Kleinkind? War mein erster Gedanke. Aber die Kids fanden es interessant. Zwar konnten wir die vorgeschriebene Ruhe und das Nicht-Rennen nicht einhalten und ernteten auch böse Blicke, aber Tiger, Eisbär & Co waren es wert.

by Zanthia via flickr
Wir waren innerhalb 20 Minuten durch und haben uns dann noch im Blättermeer des imposanten Unigeländes (Biozentrum Grindel) bestens über unsere trotzigen Mädchen unterhalten. Zur Belohnung gab es in einem Eiscafé noch Waffeln und für mich einen Irish Coffee. Den hatte ich mir wirklich verdient. Nur der Sonntag wollte trotz Sonnenschein nicht so reibungslos verlaufen, da wir am Nachmittag den x-ten Babysitter-Kandidaten uns angeschaut haben. Apropos: Habt ihr einen Babysitter? Wenn ja, wie habt ihr ihn gefunden? Ich finde es schon schwierig, denn man gibt sein Kind ja in fremde Hände. Über Freunde geht es leider nicht, da wir neu in der Stadt sind und noch nicht viele kennen. Aber wir waren dann heute noch ein paar mal spazieren und gebadet haben wir auch.

Und da heute noch der 11.11. ist - ein dreifach donnerndes Helau!

Wünsche euch morgen einen tollen Start in die neue Woche.

Bis bald - eure isa




Laternenumzug

St. Martin

Heute ist in unserer Kita der Laternenumzug. Hier ein Auszug über die Lieder, die gesungen werden. Was wird bei euch zum Besten gegeben?


Verkaufsoffener Sonntag in HH

Nedderfeld Center Flyer
Am kommenden Sonntag ist in Hamburg im Nedderfeld Center verkaufsoffener Sonntag. Es wird verschiedene Aktionen wie Laterne basteln geben, und wie mir vorhin bei Ernstings Family gesagt wurde, gibt es eine tolle Prozente Aktion. Viel Spaß - vielleicht trifft man sich ja dort!








Halloween

Grusel oder Dusel?

Heute ist Halloween! Feiert ihr? Was machen eure Kinder? Oder sagt ihr, dass Halloween eher nicht zum deutschen Kulturgut gehört? Ich muss gestehen, dass ich mit diesem Fest nichts am Hut habe. In meiner Kindheit gab es das nicht und ich finde, ein Verkleidungsfest im Jahr, also Fastnacht, reicht. Aber hey, wer sich gruselige Kostüme anziehen will und dabei Spaß hat, klar. Let's party on!

Ich habe eine interessante Seite gefunden, wo ihr schnelle Rezepte zu Halloween findet, wenn es nicht gleich das Kostüm sein soll. Dort gibt es Eulenmuffins, Spinnenmuffins, Gespenstermuffins und viele Bastelideen für schöne Herbsttage und natürlich St. Martin.

Schaut mal nach:

Ich bin gespannt, wie ihr diesen Tag verbringt - ich leider krank auf der Couch.
Schickt mal Fotos oder Berichte über eure Erlebnisse.

Bis bald - eure isa


picture by lobo235 via flickr


Schaut mal, was ich auch noch entdeckt habe: PACKMEE ist das neue Sammel- und Spendensystem für Kleidung, Schuhe, Haushaltstextilien, Brillen und Hörgeräte. PACKMEE ist verbraucherfreundlich, transparent und setzt auf nachhaltige ökologische und ökonomische Prozesse. 

Wenn ihr also mal nicht wisst, was ihr mit alten Kindersachen oder euren Klamotten machen sollt, Kiste packen und ab damit.

Und: PACKMEE spendet einen deutlich höheren Anteil seines Gewinns für karitative Zwecke als alle bisherigen nationalen Systeme. Es ist damit das permanente Sammelsystem mit der höchsten Spendenausschüttung. 

Der Clip zeigt, wie PACKMEE funktioniert.












Zähneputzen

Schrubb Schrubb

Gestern hatten wir mal wieder einen längeren Aufenthalt vor dem Bad: "Nein, ich will keine Zähne putzen. Nein, ich will mich nicht waschen. "Nein, ich will mich nicht anziehen." Und so weiter und so fort. Es war ein Kampf der Giganten. Klein Lara flizzt quer durch die Wohnung, nackt, an Mama vorbei, an Papa vorbei, lacht und hört keinen Meter weit. Irgendwann musste man sie dann einfangen und ins Bad tragen. Die Schreie, die dann folgten, erinnerten an Schreie von naja, egal. Manchmal frage ich mich nur, was denken die Nachbarn? Aber sollen sie doch. Normalerweise geht das Zähneputzen super. Mund auf, Schrubb Schrubb, und iiiiiiiiii für den geschlossenen Mund. Aber waschen ist so eine Sache. Da finde ich einfach keinen Trick. Wie macht ihr das? Hinterlasst doch einmal Tipps & Tricks - wertefrei. So kann jeder sich das herauspicken, was er gut findet und ausprobieren.

Ich bin gespannt. Bis bald eure isa


Foto von BineBluete über Flickr












Montag

Eine neue Woche


Eine neue Woche hat begonnen, Oma und Opa sind gestern wieder nach Hause gefahren. Alles in allem waren es schöne Tage und das Wetter hatte uns einen goldenen Oktober beschert.

Doch heute ist Montag und wir fanden schnell zurück zum Alltag. Leider mit nicht so guten Neuigkeiten. Die Kita rief an und ich musste unsere Tochter schnell abholen. Sie lag etwas abwesend im Sitzsack, zugedeckt und hat vor sich hin geträumt. Passt gar nicht zu ihr, sie kann sonst keine Sekunde still sitzen. Sie ist sonst ein richtiger Wirbelwind. Das können nur Eltern nachvollziehen, die auch so ein aktives Kind haben. Als Mama merkt man dann gleich, dass das Kind wirklich krank ist. Da ich noch ca. 40 Minuten mit Bahn und Bus nach Hause gurken muss, hatte ich schon Bedenken, ob ich nicht doch lieber direkt zum Arzt gehen solle. Aber die Couch war für das Kind angenehmer. Leider mussten wir aus dem Bus aussteigen, da ihr schlecht wurde. Toll! Das ist mir noch nie passiert. Ihr Mütze musste leider als Auffangbecken fungieren und landete dann an der Bushaltestelle im Mülleimer. Eine nette Frau gab mir noch eine Hundekottüte (...), aber aus Reflex wanderte alles in die Tonne. Die geliebte Sigikid-Mütze. Tja, sie war eh schon etwas klein.

Wir drücken mal die Daumen, dass morgen wieder alles besser ist - und die Nacht nicht allzu schlimm wird.

Bis bald - eure isa


Oma und Opa

Heute bekommen wir Besuch


Wie ist das bei euch, wenn Oma und Opa weit weg wohnen und zu Besuch kommen? Freude oder eher Leid? Bei uns ist es etwas von beidem - wir freuen uns riesig, wissen aber auch, dass es nicht einfach ist, wenn man auf den wenigen Quadratmetern, auf denen man wohnt, noch zwei weitere Personen unterbringen muss. Wir denken allerdings, dass unsere Tochter sich mächtig freut und dass das alles wieder wett macht.
Sie freut sich auch darauf, mal zwei Tage nicht in die Kita gehen zu dürfen, obwohl sie dort mittlerweile gerne hingeht. Wir sind also gespannt, was die nächsten fünf Tage uns bringen werden. Für mich jedenfalls eine kleine Erleichterung, denn ich muss nach der Arbeit nicht noch quer durch die Stadt fahren und die Tochter von der Kita abholen. So far! Das Telefon bleibt jedenfalls die Tage stiller - Oma und Opa sind ja da.

picture by || UggBoy♥UggGirl || PHOTO || WORLD || TRAVEL ||

Schnell sein

Lätzchen


Jetzt heißt es weider schnell sein - bei Tchibo gibt es wieder die tollen Ärmellätzchen für Mädchen in lila/pink und für Jungs in blau. Leider sind sie immer schnell vergriffen.
Ich finde sie total super. Sie passen lange und halten dicht, wenn mal was daneben geht. Nur nicht in den Trockner stecken!

Hier geht's lang: Tchibo Ärmellätzchen






Danke, liebe Kollegin

Schokoküsse


Als ich heute morgen verspätet dank Busstau in die Agentur kam, fand ich eine Leckerei auf meinem Schreibtisch: Schokoküsse. Warum? Meine Kollegin feierte ihren Bachelor-Abschluss, ihr aufgestocktes Volontariat und ihren Geburtstag gestern Abend. Und ich? Tja, ich bin Mutter und habe Verpflichtungen. Da ich meine Tochter von der Kita abholen und mit ihr die Daheim-Bespaßung betreiben musste, blieb mir leider der angekündigte Hugo-Drink und viele andere Köstlichkeiten verwehrt. Deshalb fand ich die Aktion mit den Schokoküssen so lieb. Habt ihr auch in letzter Zeit etwas Schönes von euren Kollegen bekommen?

Und hier der Beweis:


In diesem Sinne - einen schönen Tag - eure isa




Normal

Ein gewöhnlicher Sonntag?


Wenn ihr selbst Eltern seit, dann kennt ihr das, wenn nicht, werdet ihr mitfühlen.

Wenn man morgens um 7 Uhr an einem Sonntag mit "Licht an, ich hol was, dann spielen wir" geweckt wird, weiß man, dass der Tag nicht gut sein wird. Und so gestaltete sich dann auch ein eigentlich schöner Sonntag (es regnete den ganzen Tag nicht, konträr zum Wetterbericht): Geheule, Gezeter, Gekreische, Genöle und das am laufenden Band. Was unternimmt man also, wenn man selbst mit Antibiotika vollgepumpt am besten im Bett liegen sollte? Wenn man eine Wahl hätte, würde man sich warm einkuscheln und Tee trinken. Aber nicht so mit einem fast 2,5-jährigem Kind. Also erstmal raus mit dem Laufrad. Aber nein, nach 300m ist das schon wieder die falsche Bespaßung. Das Essen daheim schmeckt sowieso nicht und überhaupt sind alle doof. Also mit der U-Bahn gefahren und spazieren gegangen. Verlief ganz gut, bis... naja, ist auch egal. Wieder daheim wurde zusammen gekocht. Nach Mainzer-Bauernrezept: Kürbissuppe. Bääääh, will nicht. Im Übrigen: letztes Jahr war es der Renner.

Man zweifelt und verzweifelt schon an manchen Tagen. Aber es war (fast) ein gewöhnlicher Sonntag und auch alle anderen Tage sind momentan sehr ähnlich. Keep cool, drink wine!

Übrigens. Es gibt tatsächlich einen Fernlehrgang, wie man Kinder erziehen kann:


Soll ich?

Hust, hust, ich verabschiede mich für heute und wünsche euch einen hoffentlich erholsamen Schlaf und einen schönen Tag in eine neue Arbeitswoche!

Eure isa

"Das große Geheimnis der Erziehung besteht darin, dass die Übungen des Geistes und des Körpers einander wechselseitig entspannen." (Jean-Jacques Rousseau)







Start

Wer ich bin


Ich bin Mitte Dreißig, verheiratet und habe eine Tochter. So what? denkt sich da jemand. Die gibt es doch überall. Stimmt. Trotzdem und gerade deshalb schreibe ich diesen Blog. Anders, offener, polarisierend soll er werden. Interaktiv für meine Leser. Also los geht's!

Vor etwa vier Monaten zogen wir aus einer mittelgroßen Stadt, wir glaubten bis dahin sie sei groß, in eine Millionenmetropole. Samt Kind, der Wellensittich hat leider zwei Wochen vorher den Vogelhimmel gewählt. Das muss ich jetzt schreiben, da Fabius - R.I.P. - immerhin fast 12 Jahre meine Ohren mit Gezwitscher erfüllt hat.

Angekommen in der schönsten Stadt Deutschlands, eine Wohnung war auch schon gefunden, auch eine Kita, ging es weiter - das Leben.

Stopp! Wohnung, Kita - alles schon unter Dach und Fach? Yep. Wie das geht? Informieren, organisieren, bauchpinseln.

Die Horrorinfos, die uns Freunde mitgeteilt hatten, man würde mit Hunderten von such-genervten sich ein Wohnung nach der anderen anschauen und niemals einen Kita-Platz finden, hat sich für uns als Blase heraus gestellt. Man muss nur wollen!

Klar, das Leben ist nicht immer leicht, aber man kann es sich auch schwer machen. Also sind wir rein ins neue Leben. In der Provinzstadt hatte ich endlich nach langer Suche einen Teilzeit-Job gefunden, aber nein, mein Mann musste ja diesen tollen Job annehmen. Aber auch ich wurde schnell fündig, bzw. man kam zu mir. Nach ungewollter längerer Babypause - der alte Job war gekündigt - arbeite ich nun also auch wieder. Teilzeit. 30 Stunden. Tatsächliche 35. Aber warum Stunden? Der Tag ist eh erst zu Ende, wenn ich ins Bett gehe.

Was interessiert mich? Kommunikation, Social Media, Reisen, Mode und natürlich in erster Linie meine Familie!

Heute bin ich auf eine interessante Seite gestoßen. Cooking. Bald ist Mittag!


Bis bald - Eure isa

„Ich glaube unbescheidenerweise, ein bestimmtes Talent zu haben, Menschen zu
verstehen und motivieren zu können, was nach meiner Meinung besonders heute
der Schlüssel zu jedem Geschäft ist, ganz gleich in welcher Sparte.“
(Carlo De Benedetti)